• 21. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Meinung

Im Zweifel taub stellen1

Wer einmal im British Museum in London war, weiß, was Sammeln um jeden Preis bedeutet. Kaum eine Ecke der Welt, aus der das Museum nicht einen Kunstschatz beherbergt. Was für den einen eine bewundernswerte Sammlung ist, ist für den anderen ein Haus voller Artefakte... weiter




Meinung

Der versteckte Klima-Konflikt11

Es ist heiß und ganz Europa diskutiert hitzig über das Klima und durch die Erwärmung entstehende Konflikte. Dabei gibt es Klima-Konflikte, die uns ganz zentral betreffen - und die mitunter zum Klima-War ausarten können. Der Kampf nämlich um die Aktivierung (oder eben Nicht-Aktivierung) der Büro-Klimaanlage... weiter




Meinung

Trumps Missbrauch an den Medien6

Es hätte ein vertrauliches Gespräch sein sollen, das der Herausgeber der "New York Times", Arthur G. Sulzberger, mit US-Präsident Donald Trump geführt hat. Wie so oft bewies Trump, dass er Vereinbarungen keinen Wert zumisst. Der Herausgeber der angesehenen Zeitung versuchte Trump zu erklären... weiter




Meinung

Letzter Google-Bann gebrochen3

Lange hatte Google - nicht gänzlich freiwillig - darauf verzichtet, seinen Dienst Google Street View auch in Österreich freizuschalten. Datenschutzbedenken führten zu der Verzögerung von einigen Jahren. Seit Donnerstag kann man die Daten nun abrufen - und gleich einmal Verwandte beim Warten auf den Bus beobachten... weiter




Meinung

Der ORF braucht dringend Lob3

Man muss die Feste feiern, wie sie fallen, lautet ein altes Sprichwort. Und wenn gerade keines ansteht, kann man ja trotzdem feiern. Am liebsten sich selbst natürlich. So ähnlich dürften die Überlegungen im ORF hinsichtlich der etwas befremdlichen HD-Kampagne im Umfeld der Fußball-WM sein... weiter




Meinung

Fernsehen braucht Großereignisse

Die Song-Contest-Woche ist in der Regel eine gute Woche für das öffentlich-rechtliche Fernsehen. Drei Live-Shows an drei verschiedenen Tagen, dazu jede Menge nationales Rahmenprogramm - das ist in der Tat eines der wenigen Genres, die sich noch auszahlen... weiter




Meinung

Jetzt muss es der Kaiser richten1

Der ORF hat mit der Reform seines chronisch schwächelnden Werbeträgers ORFeins kein Glück. Wurde eben noch der Freitag-Hauptabend reformiert, muss das Haus nun auch schon wieder die Notbremse ziehen. Grund für den Alarm: Die neuen Formate "Meine Mama kocht besser als deine" und "Zur Hölle damit" performen weit unter den Erwartungen... weiter




Meinung

Netflix läutet den Wandel ein7

Erneut hat Netflix ausgezeichnete Wachstumszahlen vorgelegt. Im ersten Quartal stieg die Zahl der Nutzer auf 125 Millionen weltweit, der Gewinn ist von 178 auf 290 Millionen Dollar gewachsen. Bald 4 Milliarden Dollar nahm das Unternehmen in einem Quartal ein... weiter




Meinung

Twitter-Demokratie in Gefahr30

Peter Kolba ist nicht zu beneiden. Als Klubobmann der Liste Pilz nach dem Stolpern des Gründers sozusagen die Aufräumbrigade der Partei, war der langjährige Verbraucherschützer zuletzt nicht mit Glück gesegnet. Doch was sich der Jurist nun geleistet hat... weiter




Meinung

ORFeins muss zum Aderlass11

Nahezu unbemerkt von der Öffentlichkeit vollzieht sich im heimischen Privatfernsehen gerade so etwas wie eine kleine Sensation. Während im ORF gerade wieder die Stühle auf dem First Class Deck umgestellt werden (also großflächige personelle Umstellungen in der zweiten Reihe anstehen), ist anderenorts ein Durchbruch gelungen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung