• 16. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

- © Herbert Lehmann

Weinbau

WienWein präsentiert "Erste Lagen"7

Wien. (hs) Die Qualität von Wiener Weinen auch international verstärkt zu kommunizieren. Das setzte sich die 2006 gegründete Gruppe "WienWein" zum Ziel. Seit 2010 arbeitet sie an einem Lagenklassifikationssystem für Wiener Weine. Die Mitglieder der Gruppe stellten das Ergebnis des langen Arbeitsprozesses vor... weiter




Links: Blaufränkisch-Traube am Stock; rechts: Edgar Brutler im Weinkeller. - © Johann Werfring, Nachbil

Weinjournal

Blaufränkisch: "Die ideale Rotweinsorte für Osteuropa"12

  • Nicht nur in Österreich, sondern auch international bemühen sich Weinmacher um Blaufränkisch-Weine in guter Qualität. Zu den raren Blaufränkisch-Meistern im Ausland zählt ein Rumäne mit Österreich-Connection: Edgar Brutler.

Bei der kürzlich in der Wiener Hofburg abgehaltenen Weinmesse VieVinum hatte die Österreich Weinmarketing (ÖWM) ein interessantes Event als Rahmenprogramm organisiert: Eine Anzahl an österreichischen Blaufränkischen wurde Gewächsen derselben Sorte aus Deutschland, aus der Slowakei, aus Slowenien, aus Tschechien... weiter




Weinberge in der idyllischen Serra Gaúcha im Bundesstaat Rio Grande do Sul. - © Lichterbeck

Brasilien

Reben im Regenwald6

  • Italiener brachten die ersten Rebstöcke. Das Vale dos Vinhedos steigt nun zu einer Region für Spitzenweine auf.

Man rollt über kurvenreiche Straßen, die Nachmittagssonne wirft ihr weiches Licht auf pittoreske Steinhäuschen, die Wegweiser führen zu Anwesen mit Namen wie Agostini oder Bolsoni. Als man an einer Kirche hält, um nach der Abzweigung zu den Pizzatos zu fragen, antwortet ein älterer Herr, der auf der Bank davor sitzt, in einer Sprache... weiter




- © dpa/dpaweb/dpa/A3602 Frank Rumpenhorst

Klimawandel

Neue Weinsorten wegen Klimaerwärmung gesucht19

  • Wir können zwar etwas gegen den Klimawandel unternehmen - aufzuhalten ist er dennoch nicht. Österreich erarbeitet daher regionale Modelle zur Klimaanpassung. Das Förderprogramm ist europaweit einzigartig.

Wien. Es war der heißeste Mai seit 1868; in Vorarlberg und vom Flachgau bis ins Nordburgenland ist es der trockenste Frühling seit 2003; in Kärnten und der Steiermark gab es wiederum doppelt so viel Regen wie in einem durchschnittlichen Frühling; und im Bezirk Neunkirchen in Niederösterreich fiel im Zuge des Unwetters am Dienstag in drei Stunden... weiter




Tongefäß zum Vergären von Trauben. - © Judyta Olszewski

Archäologie

8000 Jahre alte Weinseligkeit14

  • Archäologen weisen die ältesten Spuren von Weinbau auf Tongefäßen nach, die im Kaukasus gefunden wurden.

Tblisi/Toronto/Wien. Schon vor 8000 Jahren versuchte die Menschheit, aus Trauben Wein zu zaubern. Das hat ein Team von Archäologen auf der Basis von chemischen Analysen von Tongefäßen festgestellt. Die steinzeitlichen Scherben, die in Georgien gefunden wurden, enthalten Spuren des önologischen Vergärungsprozesses... weiter




Presshaus für den Uhudler in Winten-Bergen (Bildein). - © Arcomonte26 - CC 4.0

Burgenland

Uhudler soll eine Marke werden209

  • Die Rabiatperle kommt zurück.

Nach jahrelangem Abwehrkampf gegen Verbote und Rodungen gehen die südburgenländischen Weinbauern nun in die Offensive: Der Uhudler soll markenrechtlich geschützt werden. Das soll gewährleisten, dass er mit dieser Bezeichnung nur aus dem Südburgenland bezogen werden kann, sagte die Agrarlandesrätin Verena Dunst (SPÖ)... weiter




- © APA/LK Steiermark

Landwirtschaft

Die Angst der Landwirte vor der klaren Nacht3

  • Die Temperaturen könnten unter null Grad fallen, wie im Vorjahr drohen enorme Ernteausfälle.

Gols. "Die Panik ist groß". Michael Allacher ist Weinbauer in Gols im Burgenland und Vorstand des örtlichen Weinbauvereins. Die Panik löst der Wetterbericht für die kommenden Tage und vor allem Nächte aus. Es könnte nämlich frieren, und die Temperaturen sollen bis zur nächsten Woche sehr niedrig bleiben... weiter




Landwirtschaft

Weinernte äußerst unterschiedlich ausgefallen2

  • Einbrüche in der Steiermark und im Burgenland, aber Steigerung in Niederösterreich.

Wien. Die heurige Weinernte hätte, schaut man sich die Ertragslagen in den Weinbaubundesländern an, unterschiedlicher nicht ausfallen können. In der Steiermark und im Burgenland gab es wegen des Frosteinbruches Ende April Ernteausfälle von 50 bis 80 Prozent. In Niederösterreich hingegen stieg die Ernte gegenüber dem Vorjahr um 18 Prozent an... weiter




Entwicklung in der Branche: Weniger Bauern nutzen die gleiche Fläche. Und Weißwein dominiert in Österreich.

Weinbau

Ein Drittel weniger Weinbauern seit 20091

  • Weniger Betriebe bewirtschaften die gleiche Anbaufläche. Grüner Veltliner wird am meisten angebaut.

Wien. In Österreich bauen weniger Betriebe auf gleicher Fläche Wein an: Die Zahl der Weinbaubetriebe ist laut Statistik Austria im Zeitraum 2009 bis 2015 um 30 Prozent gesunken. Die Weingartenflächen sind stabil geblieben. Angebaut wurde 2015 etwas mehr Weißwein, während es bei der Rotweinfläche einen Rückgang gab... weiter




Die Schiffsanlegestelle Krems mit der Frauenbergkirche Krems (r.) und der Pfarrkirche Stein (l.) sowie malerischen Weinbergterrassen im Hintergrund.   - © Johann Werfring

Weinjournal

Die Weinbauzonen des Kremstals12

  • Das um die alte Weinstadt Krems gruppierte Weinbaugebiet darf man sich keineswegs als homogenes Ganzes vorstellen. Vier durchaus unterschiedlich beschaffene Abschnitte liefern ebenso unterschiedliche Weincharaktere.

Die erste Subzone des Kremstals wird gleichsam vom Herzstück, also von den Weinbergen im Norden und Westen von Krems, welche die Schönheit der Stadt umrahmend vermehren, gebildet. Die Lagen im Stadtgebiet von Krems, die westlich des Kremsflusses respektive oberhalb von Stein gelegen sind... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung