• 19. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Beatrice Audétat ist Webdesignerin und Vorsitzende des Förderverbands Freier Schulen und Teil der Initiative Finanzielle Gleichstellung für Freie Schulen.

Gastkommentar

Von den Pisa-Gewinnern lernen3

  • Die Bildungsministerin wagt erste Schritte in Richtung Freiheit. Gut so, aber zu zaghaft.

An fehlenden Exkursionen Richtung Norden kann es nicht liegen. Denn zuhauf sind österreichische Bildungsexperten in die Länder der Pisa-Gewinner gereist, um deren Konzepte zu studieren. Kaum zurück in Österreich, wurde ein Vorhaben nach dem anderen aus Rücksicht auf die Lehrergewerkschaft oder den Regierungspartner wieder einkassiert... weiter




Zeremonie zum Schulanfang: Wer in Vietnam mithalten will, muss viel Zeit mit Lernen verbringen. - © apa/afp/Hoang Dinh Nam

Vietnam

Die Musterschüler21

  • Vietnam schneidet beim Pisa-Test enorm gut ab und lässt wohlhabendere Nationen hinter sich.

Hanoi/Wien. Wenn die Wissenschafterin Judith Ehlert abends durch die südvietnamesische Metropole Ho-Chi-Minh-Stadt - auch bekannt als Saigon - fährt, erlebt sie öfters Staus. Der Grund dafür ist oft ein ganz spezieller. "An den Schulen bilden sich Pulks von Eltern, die um acht, neun Uhr abends ihre Kinder abholen"... weiter




Schule

Neue PISA-Ergebnisse werden präsentiert

  • In Naturwissenschaften, Mathematik und Lesen.

Wien. Drei Jahre nach der letzten Erhebung werden am Dienstag die Ergebnisse der PISA-Studie 2015 präsentiert. Für das Programme for International Student Assessment (PISA) wurden weltweit mehr als eine halbe Million Schüler im Alter von 15 bzw. 16 Jahren in den Bereichen Naturwissenschaften... weiter




Blick auf den Hafen von Genua im Spätmittelalter (hier auf einer modernen Darstellung aus dem frühen 20. Jahrhundert). - © Bild: Archiv

Machtkämpfe der Seerepubliken

Pisas Stolperstein im Mittelmeer1

  • Zank um Korsika und Sardinien.
  • 1284 schlug Genua die Flotte Pisas vernichtend.

Auf der Flagge der italienischen Marine sind sie noch heute verewigt: Die vier großen Seerepubliken Amalfi, Venedig, Genua und Pisa, einst mächtige Stadtstaaten und erbitterte Konkurrenten. Zwei von ihnen, Genua und Pisa, widmete sich die Gemeine anlässlich der Kartennuss aus Zeitreisen Nro. 361... weiter




Gastkommentar

Ein bildungspolitisches Desaster

Wieder einmal sind Pisa-Ergebnisse veröffentlicht worden - und wieder lässt sich der Schluß ziehen, dass jedem fünften Pflichtschulabgänger in Österreich die Fertigkeiten des Lesens oder Rechnens oder Grundkenntnisse der Naturwissenschaften fehlen und jeder zehnte allen drei Anforderungen nicht entspricht... weiter




Andreas Schleicher

"Bildungsreformen liefen ins Leere"5

  • Pisa-Auswertung: Österreich gerät abermals in die Kritik der OECD.

Berlin/Wien. Die gute Nachricht zuerst: Österreich ist knapp besser als der OECD-Durchschnitt. Die schlechte: Gegenüber den anderen deutschsprachigen Ländern haben wir Aufholbedarf. Das geht aus einer speziellen Auswertung der letzten Pisa-Studie aus 2012 zu leistungsschwachen Schülern hervor, die die OECD am Mittwoch in Berlin präsentiert hat... weiter




Kurt Bayer war Board Director in der Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBRD).

Gastkommentar

Die Zentralmatura-Absurdität der Bildungsdebatte7

  • Man könnte glauben, in Österreich wären endlich alle Bildungsprobleme gelöst worden. Ist diese Kampagnisierung ein Ablenkungsmanöver?

Lässt man die Medienberichterstattung der vergangenen Monate über die nun gestartete Zentralmatura Revue passieren und wüsste nicht, dass es sich dabei nur um die Umstellung auf ein international übliches Format einer Abschlussprüfung handelt, könnte man glauben, hier sei endlich ein wichtiger, wegweisender und richtiger Schritt... weiter




Erich Neuwirth war vor seinem Ruhestand Leiter des fachdidaktischen Zentrums für Informatik an der Universität Wien und lehrt dort noch immer Statistik, Mathematik und Informatik.

Gastkommentar

Die Sache mit den Stichproben6

  • Warum die scheinbare Vergrößerung der Geschlechterunterschiede bei den Pisa-Tests zu hinterfragen ist.

Die OECD hat unlängst Auswertungen über Geschlechterunterschiede bei der Pisa-Studie veröffentlicht. Hierzulande wurde am meisten kommentiert, dass sich in Mathematik die Schere zwischen den Geschlechtern seit 2003 im Ländervergleich am stärksten geöffnet hat... weiter




Eltern schneiden bei Kompetenzstudie schlechter ab1

  • Große Unterschiede zwischen Eltern und Kinderlosen beim sinnerfassenden Lesen.

Wien. Vor einem Jahr wurden die Ergebnisse der ersten großen, vergleichenden Kompetenzstudie für Erwachsene präsentiert, der sogenannte PIAAC-Test ("Programme for the International Assessment of Adult Competencies") der OECD. Die detaillierte Nachbearbeitung der Studie offenbarte nun eine bemerkenswerte Erkenntnis: Personen mit Kindern haben bei... weiter




Leserbriefe

Leserforum

Gedanken eines Schülers zum Bildungstest Pisa Die Vergleiche haben bis jetzt nichts Gutes gezeigt und ich verstehe nicht, wofür wir einen erneuten internationalen Vergleich brauchen, denn dieser ändert ohnehin nichts an unserem Bildungssystem. Es ist sinnvoller, sich auf Unterrichtsqualität zu konzentrieren... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung