• 19. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

- © (c) Verlagsgruppe Random House GmbH, Muenchen

Reisetagebuch

In 154 Tagen um die Welt

  • Bettina Pohlmann schildert in "Frühstück mit Goraffen", wie sie ihre vierköpfige Familie mit sieben Reisetaschen fünf Kontinente besucht hat.

Die Hamburgerin Bettina Pohlmann ist Weltenbummlerin aus Leidenschaft - schon als Studentin ist sie mit dem Rucksack durch fremde Länder gereist und hat später auch verschiedene Filmdokumentationen im Ausland gedreht. Warum, so denkt sich die zweifache Mutter im Alter von knapp 50 Jahren, sollte es nicht auch möglich sein... weiter




Thriller

Undercover-Islamist

  • Kathrin Lange: "Ohne Ausweg" - die brutal-realitätsnahe Serie um Spezialermittler Faris Iskander geht weiter.

Faris Iskander geht als Undercover-Ermittler ins Gefängnis. Dort soll er nämlich – dank gefälschter Vita als Islamist – einen Terrorpaten aushorchen, um einen erwarteten Anschlag in Berlin zu verhindern. Was er dabei nicht weiß: Seine psychologische Betreuerin spielt ein doppeltes Spiel... weiter




- © (c) Verlagsgruppe Random House GmbH, Muenchen

Roman

Vergeben oder vergessen?

  • Antonia Hayes: "Die relative Unberechenbarkeit des Glücks" - kaputte Vater-Sohn-Beziehungen und der unmögliche Wunsch, Fehler rückgängig zu machen.

Der zwölfjährige Ethan wächst ohne Vater auf, nachdem dieser die Familie verlassen hat, als Ethan noch ein Baby war. Und für den jungen Burschen ist es umso schlimmer, alleine mit seiner Mutter zu leben, weil er als hyperintelligentes, aber sensibles Kind mit einem ungewöhnlichen Faible für Physik und Astronomie... weiter




Satire

Paris, wie es wirklich ist

  • Olivier Magny: "Paris für Liebhaber" - eine Gebrauchsanweisung für Einwohner und Besucher der Stadt der Liebe.

Es begann mit einem Jux-Blog im Internet - und endete mehrere tausend Klicks später mit einem 235 Seiten starken Buch, in dem der gebürtige Pariser Olivier Magny eine satirisch angehauchte Gebrauchsanweisung für Paris geschrieben hat. Die Zielgruppe: Sowohl Pariser, über deren Eigenheiten er herzieht, und die sich in dem Buch wiedererkennen sollen... weiter




Krimi

Mord im Eisfach1

  • Jeff Cohen: "Eine Leiche riskiert Kopf und Kragen" - ein Krimi, bei dem Roald Dahl auf Adrian Monk trifft.

Jeff Cohen hat sich eingehend mit dem Asperger-Syndrom befasst. Deshalb kann man einmal getrost davon ausgehen, dass er alles richtig beschreibt in seinem neuen Krimi, der vor allem eines ist: unglaublich unterhaltsam. Denn darin wird der Asperger-Patient (er würde sich selbst nie als einen solchen bezeichnen) Samuel Hoenig... weiter




Thriller

Mitgehangen

  • Charlotte Link: "Die Entscheidung" - auf der Flucht vor brutalen Mädchenhändlern.

Seine Ehe ist gescheitert, auch die neue Beziehung steht unter keinem guten Stern. Und weil die Kinder auf ihn pfeifen, fährt Simon nun alleine ins Haus seines Vaters nach Südfrankreich. Dort trifft er die Herumtreiberin Nathalie, die auf der Flucht vor irgendjemandem zu sein scheint... weiter




- © (c) Verlagsgruppe Random House GmbH, Muenchen

Krimi

Ermittler, die "auf da Saf" stehen

  • Sophie Bonnet: "Provenzalische Intrige" - Pierre Durands dritter Fall dreht sich um Mord unter Seifenherstellern und unangenehme ökologische Fragen

Wäre Andrea Camilleri nicht in Porto Empedocle auf Sizilien geboren worden, sondern in Marseille in der Provence, hätte er vielleicht einen ähnlichen Kriminalisten erfunden. Sophie Bonnet und ihr Pierre Durand brauchen jedenfalls den Vergleich mit dem italienischen Kultautor und seinem Salvo Montalbano nicht zu scheuen... weiter




Abenteuer

Ein kritischer Weltenbummler1

  • Karl Pilkington: "Ein Idiot reist weiter" - ein Reisetagebuch der etwas anderen Art.

Eigentlich stimmt der Titel nicht. Denn Karl Pilkington ist kein Idiot. Vielleicht ein bisschen verrückt, aber definitv kein Idiot, auch wenn er sich oft zum Affen macht, um seine Youtube-Fans zu unterhalten. Denn Pilkington beweist in "Ein Idiot reist weiter", dass er auch den Mut hat, nein zu sagen... weiter




Polizeithriller

Die wilden Siebziger

  • Karin Slaughter: "Cop Town - Stadt der Angst" - von korrupten Polizisten, Rassentrennung in den 1970ern und den Ängsten einer jungen Frau.

Karin Slaughter wird zurecht von vielen als eine der besten Thrillerautorinnen der Gegenwart bezeichnet. In ihrem neuen Buch "Cop Town" macht sie eine Zeitreise ins Atlanta der 1970er Jahre und rollt noch einmal auf, wie schwierig es war, die Rassentrennung zu durchbrechen und Frauen in Männerjobs zu bekommen... weiter




Thriller

Zeugin im Zug

  • Paula Hawkins: "Girl On The Train" - wenn Fantasie und Wirklichkeit zu einem ganzen Grauen zusammenwachsen.

Rachel sitzt im Pendlerzug nach London, Tag für Tag. Dabei ist sie nicht nur alkoholkrank, sondern deswegen auch schon seit Monaten arbeitslos. Aber vor ihrer besten Freundin und Vermieterin erhält sie den Schein aufrecht. Vom Zugfenster aus beobachtet sie ihr früheres Wohnviertel... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung