• 20. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Equal-Pay-Day

Warum der Gender-Pay-Gap kein Bullshit ist25

  • Ab heute arbeiten Frauen "gratis" - um bis Jahresende das gleiche Einkommen wie Männer zu erreichen.

Wien. Heuer findet der Equal-Pay-Day österreichweit am 20. Oktober statt. Das bedeutet, dass Frauen ab diesem Tag bis zum Jahresende, also 73 Tage, statistisch gesehen gratis arbeiten. Und zwar, um das Jahreseinkommen zu erreichen, das Männer schon bis 20. Oktober für ihre Arbeit als Lohn oder Gehalt erhalten haben... weiter




Frauenministerin Juliane Bogner-Strauß. - © apa/Hochmuth

Gender Pay Gap

Initiative für mehr Lohntransparenz1

  • Hohe Lohnunterschiede zwischen Männer und Frauen. Ministerin Bogner-Strauß will einheitliche Standards für Einkommensberichte.

Wien. (dg) Am Mittwoch tagte erstmals die von Frauenministerin Juliane Bogner-Strauß (ÖVP) initiierte Expertengruppe zum Thema Lohngerechtigkeit für Frauen. "Das Ziel ist eine Vereinheitlichung der Einkommensberichte und neue, österreichweite Regeln", sagte die Ministerin... weiter




Karfiolernte in Kalkutta: Mühsame Handarbeit erledigen in Indien überwiegend Frauen. - © reutersInterview

Indien

"Der Homo oeconomicus ist ein Macho"23

  • Es sind überwiegend Frauen, die weltweit unbezahlte Arbeit leisten, sagt die indische Ökonomin Jayati Ghosh.

Neueste Wirtschaftsdaten aus Indien irritieren: Trotz einer Wachstumsrate von mehr als sieben Prozent ist die Beschäftigungsrate indischer Frauen niedriger als die jeder vergleichbaren Volkswirtschaft - auch der Saudi-Arabiens. Und sie fällt weiter. Paradox ist: Je höher die Schulbildung der Frauen... weiter




Frauen verdienen weniger und tappen wesentlich öfter in die Teilzeitfalle. Das macht sich spätestens in der Pension schmerzlich bemerkbar.

Gender Pay Gap

Frauen verdienen 38 Prozent weniger als Männer5

  • Die Erwerbstätigenquote stieg in den vergangenen zehn Jahren von 62 auf 68 Prozent. Die Hälfte arbeitet Teilzeit.

Wien. Trotz steigender Erwerbsbeteiligung der Frauen bleiben die Unterschiede betreffend Teilzeit, Betreuungspflichten und Einkommen zwischen den Geschlechtern groß, wie eine Analyse von Statistik Austria anlässlich des Weltfrauentags zeigt. Der Unterschied zwischen den mittleren Bruttojahreseinkommen von Frauen und Männern liegt bei 38 Prozent... weiter




Unterschied bei Brutto-Stundenlohn in EU-Ländern. - © APAweb / APA

Gender Pay Gap

Lohnschere in Österreich schließt sich nur langsam

  • Lohnschere zwischen Frauen und Männern lag 2015 bei 21,7 Prozent. EU-Durchschnitt betrug 16,3 Prozent.

Brüssel/Wien. Österreich holt auf, aber nur sehr langsam: Die Lohnschere zwischen Frauen und Männern lag 2015 hierzulande bei 21,7 Prozent, wie die am Montag veröffentlichten Eurostat-Daten zeigen. Damit befindet sich die Alpenrepublik zwar nicht mehr auf dem vorletzten Platz, dennoch ist der Gender Pay Gap nur in Estland... weiter




Ein schöner Blick auf Tallinn im Winter. Nur in Estland sind die EU-Lohnunterschiede zwischen Frau und Mann schlechter als in Österreich. - © Flickr, mariusz kluzniak https://creativecommons.org/licenses/by/3.0/at/deed.de

Lohnschere

Gender Pay Gap: Österreich in EU weiterhin Vorletzter8

  • Lohnschere zwischen Frauen und Männern bei 22,9 Prozent.

Wien. Während die Hauptstadt erneut im Mercer-Ranking zur lebenswertesten Stadt der Welt gekürt wurde, wird Österreich auf einen unrühmlichen vorletzten Platz verwiesen: Nur in Estland ist die Lohnschere zwischen Frauen und Männern noch größer. Laut den am Freitag veröffentlichten Daten von Eurostat schließt sich der Gender Pay Gap hierzulande zwar... weiter




Gender Pay Gap

Das arme Geschlecht11

  • Die WU-Volkswirtin Alyssa Schneebaum erforscht in Zusammenarbeit mit dem neu gegründeten Institut für Verteilungsfragen, wie sich Geschlecht auf Vermögen auswirkt.

Dass Frauen für die gleiche Arbeit immer noch weniger verdienen als Männer ist längst bekannt, Stichwort Gender Pay Gap. In Österreich beträgt die Differenz ganze 23 Prozent und rangiert damit im EU-weiten Vergleich an vorletzter Stelle. Noch größere Unterschiede gibt es nur in Estland mit fast dreißig Prozent... weiter




Gender Pay Gap

Heimat bist du schlechter verdienender Frauen19

  • Österreichs Frauen verdienen um 23 Prozent weniger als Männer, Österreich damit in der EU Vorletzter.

Wien. Österreichs Frauen verdienen weiterhin weniger als Männer, laut dem Gender Pay Gap von Eurostat beläuft sich die Differenz auf 23 Prozent. Im EU-Vergleich rangiert das Land damit an vorletzter Stelle, noch größere Unterschiede gibt es nur in Estland (29,9 Prozent). Der EU-Durchschnitt beträgt 16,4 Prozent... weiter





Werbung