Myanmar

In Myanmar hat das Militär geputscht. Die bisherige De-facto Regierungschefin, Nobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi, und weitere Mitglieder der Regierung wurden festgenommen. Im November hatte die Nationale Liga für Demokratie (NLD) die Wahl erdrutschartig gewonnen, das Militär hat den Sieg aber nicht anerkannt. In dem südostasiatischen Land mit rund 54 Millionen Einwohnern gibt es dagegen nun Proteste.

Bild zu EU will Burma belohnen
USA
EU will Burma belohnen

Burma möchte mithilfe des Westens die Abhängigkeit von China verringern.

Bild zu "Im Kopf sind wir frei"
Burma
"Im Kopf sind wir frei"

Zwischen No Future, billigem Whisky und Buddhismus.| Ein Besuch in der Parallelwelt der regimekritischen und...

Burma
Nach Gewalt in Burma: UNO zieht Mitarbeiter ab

Ausschreitungen gegen muslimische Rohingya-Minorität im Teilstaat Rakhin.

Thailand
Das Gesicht der Hoffnung

Burma muss sich auch wirtschaftlich erholen

Friedensnobelpreis
Eine Nobelpreis-Dankesrede mit 21 Jahren Verspätung

Suu Kyi reist erstmals seit Jahrzehnten ins Ausland.| Mitte Juni kommt sie nach Europa.

China
Chinas Angst vor der Öffnung im politischen Hinterhof

Nach der Wahl in Burma fürchtet Peking um seinen Einfluss in der Region.

Burma
Ein Land in der Alles-wird-gut-Falle

Reportage aus Burma.

Burma
Aung San Suu Kyi erobert in Burma Parlamentssitz

Einfluss der amtierenden Regierung ungebrochen. | Großer Andrang auf die Wahllokale.

E-Paper für alle Endgeräte Jetzt testen
Abos immer bestens informiert Jetzt wählen
Newsletter täglich informiert Jetzt abonnieren