• 14. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Jeder in der Region hat zum geplanten Maschendrahtzaun eine Meinung. - © Filmladen

Filmkritik

Wurzeln, wo man Platz findet5

  • "Die bauliche Maßnahme" von Nikolaus Geyrhalter spürt Befindlichkeiten über Flüchtlinge auf.

Ein Maschendrahtzaun von mehreren hundert Metern. Zusammengerollt gelagert in einem Container am Brenner. Er wurde eigens angefertigt, um hier zu verhindern, dass Flüchtlinge den Gebirgspass von Italien nach Österreich überqueren können. Doch er wurde nie aufgestellt... weiter




Der Gerichtsfilm "Murer" eröffnete die Diagonale. Nun gewinnt er den Hauptpreis des Festivals. - © DiagonaleVideo

Filmfestival

Diagonale kürt politisches Kino7

  • Große Diagonale-Preise an "Murer" und Geyrhalters "Die bauliche Maßnahme".

Graz. Jury-Entscheide sind selten objektiv, meistens unvorhersehbar und immer diskutierbar, aber in diesem Jahr haben in Graz die zum gesellschaftspolitischen Klima und zum Jubiläumsjahr passenden Filme die mit je 21.000 Euro dotierten Hauptpreise der Diagonale abgeräumt... weiter




Verlassene Welten bestimmen die Bilder von Nikolaus Geyrhalters Film "Homo Sapiens". - © StadtkinoInterview

Nikolaus Geyrhalter

Kopfkino für alle9

  • Dokumentarfilmer Nikolaus Geyrhalter geht in "Homo Sapiens" auf die Suche nach Überresten menschlicher Zivilisation.

Es geht um verlassene Orte, solche, die die Menschen einst bewohnt, die sie aus mannigfachen Gründen aber aufgegeben haben. Orte wie beispielsweise Fukushima, wo der verheerende Atom-Unfall für eine lange Unbewohnbarkeit des Gebietes gesorgt hat. Zurückgeblieben sind fluchtartig verlassene Einkaufscenter, Kinos mit Plakaten der Filme von 2011... weiter




Interview

Das Leben gehört zum Inventar28

  • Der Dokumentarist Nikolaus Geyrhalter im Gespräch über seinen Film "Über die Jahre".

Zehn Jahre lang hat Nikolaus Geyrhalter für seinen Film "Über die Jahre" den Niedergang der Anderl Textilfabrik im Bezirk Gmünd im nördlichen Waldviertel beobachtet - viel mehr aber das Wiederaufstehen der ehemaligen Belegschaft. Der Film hat nun im Rahmen der Diagonale, die Geyrhalter heuer ihre Personale widmet, seine Premiere gefeiert... weiter




Filmkritik

Altern und akzeptieren7

  • Nikolaus Geyrhalter dokumentiert das Ende einer Firma.

Wird in einem Film eine Einstellung lange genug gehalten, entwickelt sie irgendwann ein unkontrollierbares Eigenleben. Der österreichische Dokumentarfilmer Nikolaus Geyrhalter hat seine Kunst, Form, Inhalt und Projektionen in einer Einstellung zu verbinden, über die Jahre seines Schaffens verfeinert... weiter





Werbung