• 15. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Isolde Charim ist Philosophin und Publizistin und arbeitet als wissenschaftliche Kuratorin am Kreisky Forum in Wien. Foto: Daniel Novotny

Aus sicherer Entfernung

Theatralischer Moment mit politischem Inhalt11

  • Ulrike Guerot, Robert Menasse und Milo Rau versuchen, mit The European Balcony Project einen historischen Moment zu kreieren.

In diesen historisch aufgeladenen Novembertagen, wo sich alles ballt: Novemberpogrom, Republikausrufungen, Mauerfall. In diesem Chor der Erinnerungen und Vergangenheitsbeschwörungen ertönt auch eine andere Stimme. Genau genommen ist es nicht eine, sondern eine Vielzahl an Stimmen, die sich an diesem Samstag, dem 10... weiter




Isolde Charim ist Philosophin und Publizistin und arbeitet als wissenschaftliche Kuratorin am Kreisky Forum in Wien. Foto: Daniel Novotny

Aus sicherer Entfernung

Populismus geht auch ganz ohne Ausländer21

  • Das italienische Budget.

Man hört ja immer: Verlassen wir das verminte Feld der Migrationsthematik. Das ist das Terrain der Populisten. Da sei nichts zu gewinnen. Gute Idee. Widmen wir uns mal dem Budget. Zum Beispiel dem italienischen. Das war die Lektion dieser Woche: Populismus geht auch ganz ohne Ausländer. Da reicht auch die EU... weiter




Isolde Charim ist Philosophin und Publizistin und arbeitet als wissenschaftliche Kuratorin am Kreisky Forum in Wien. Foto: Daniel Novotny

Gastkommentar

Ablasshandel fürs Schlimm-Sein31

  • Über das Scharfmachen gegen Schulschwänzer.

Laut einer Gesetzesnovelle von Bildungsminister Heinz Faßmann wird Schulschwänzen nunmehr mit einer Mindeststrafe von 110 Euro geahndet. Der Strafrahmen geht bis zu 440 Euro (die "Wiener Zeitung" hat berichtet). Die Verschärfung sieht vor, dass Kinder bereits nach mehr als drei vollen Fehltagen ohne Entschuldigung (im Lauf der gesamten neunjährigen... weiter




Isolde Charim ist Philosophin und Publizistin und arbeitet als wissenschaftliche Kuratorin am Kreisky Forum in Wien. Foto: Daniel Novotny

Gastkommentar

Die Affäre Waldheim als Turning Point19

  • Österreich und der Angriff durch die Wahrheit.

Die Wiederbegegnung mit der Affäre Waldheim in Ruth Beckermanns neuem Film eröffnet einen anderen Blick auf diese Vergangenheit. Die österreichische Nachkriegsgesellschaft war eine Gesellschaft, die sich nicht mit allen Stadien ihrer Geschichte identifizieren konnte - im Sinne einer heroischen oder glorreichen Vergangenheit... weiter




Isolde Charim ist Philosophin und Publizistin und arbeitet als wissenschaftliche Kuratorin am Kreisky Forum in Wien. Foto: Daniel Novotny

Gastkommentar

Die Trennlinie zwischen Konservativen und Populisten befragen26

  • Der Fall Orban zwingt zur Klarstellung.

Diese Woche ist etwas Entscheidendes aufgebrochen. Diese Woche wurde die Linie, die Konservative von Rechtspopulisten trennt, befragt - eine Linie, die in letzter Zeit zunehmend verschwommen wurde. Verschwommen ist diese Unterscheidung in Bezug auf die Migrationsfrage... weiter




Isolde Charim ist Philosophin und Publizistin und arbeitet als wissenschaftliche Kuratorin am Kreisky Forum in Wien. Foto: Daniel Novotny

Aus sicherer Entfernung

Zur Causa Dönmez35

  • Erkenntnisse, die man aus Vermutungen gewinnt.

Noch ein Wort zur Causa Dönmez. Kommentatoren lieben es gemeinhin, mehr zu wissen. Oder solches Mehr-Wissen zumindest anzudeuten. Dieser Kommentar beruht auf keinerlei geheimem Wissen, das unter der Hand zirkuliert. Er kann keine Interna auffahren. Er kann sich keiner größeren Nähe zur Macht rühmen als jeder andere Leser auch... weiter




Isolde Charim ist Philosophin und Publizistin und arbeitet als wissenschaftliche Kuratorin am Kreisky Forum in Wien. Foto: Daniel Novotny

Gastkommentar

Die Bilder von Chemnitz53

  • Proben für die "nationale Revolution".

Die Bilder von Chemnitz waren gewissermaßen erwartet. Der Boden war schon vorbereitet. Etwa indem das, was bislang allgemeiner demokratischer Konsens war, langsam zu einer Partei in der gesellschaftlichen Auseinandersetzung geworden ist. Etwa indem ständig Bürgerkriegsstimmung (mit täglicher Eskalationsstufe) geprobt wird... weiter




Isolde Charim ist Philosophin und Publizistin und arbeitet als wissenschaftliche Kuratorin am Kreisky Forum in Wien. Foto: Daniel Novotny

Aus sicherer Entfernung

Antreten gegen die Lähmung23

  • Die SPÖ als gestaltende Kraft.

Die Partei brauche eine Weiterentwicklung, meinte Obmann Christian Kern, als er diese Woche der Öffentlichkeit eine erneuerte SPÖ vorstellte. Und er fügte hinzu, da seien andere Parteien der SPÖ möglicherweise voraus gewesen. Diese anderen Parteien, die sich schon weiterentwickelt haben, sind offensichtlich jene... weiter




Isolde Charim ist Philosophin und Publizistin und arbeitet als wissenschaftliche Kuratorin am Kreisky Forum in Wien. Foto: Daniel Novotny

Gastkommentar

Idylle mit Pumpgun94

  • Das Leben in der österreichischen Provinz.

Manchmal überwindet auch eine Kolumnistin die Distanz und verlässt ihre "sichere Entfernung". Dann kommt sie anderen Leuten nahe. Etwa in einem Gespräch. Etwa mit einem Handwerker. Etwa in der österreichischen Provinz. Dieser erzählt dann ganz von allein von seinem Leben... weiter




Isolde Charim ist Philosophin und Publizistin und arbeitet als wissenschaftliche Kuratorin am Kreisky Forum in Wien. Foto: Daniel Novotny

Gastkommentar

Steve Bannons europäische Mission22

  • Ein privater US-Imperialismus.

Der neueste Exportschlager aus den USA heißt Steve Bannon. Das ist jener Chefberater von Donald Trump, der nach einem halben Jahr gefeuert wurde. Der Vizepräsident von Cambridge Analytica, der Trumps Wahlkampf orchestriert hat. Und der ehemalige Chef des rassistischen und antisemitischen Internetportals "Breitbart"... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung