• 16. Januar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Isolde Charim ist Philosophin und Publizistin und arbeitet als wissenschaftliche Kuratorin am Kreisky Forum in Wien. Foto: Daniel Novotny

Gastkommentar

Was uns die Zukunftsforschung verheißt60

  • Die Zukunft als List der Vernunft.

Daniel Dettling hat im "Standard" sieben Thesen aufgestellt, wonach der rechte Populismus die Zukunft verbessere - so würde er Europa bestärken, die Demokratie voranbringen, die Gesellschaft nach links verschieben. All dies durch dessen Abwehr - also "wider seine Intention"... weiter




Isolde Charim ist Philosophin und Publizistin und arbeitet als wissenschaftliche Kuratorin am Kreisky Forum in Wien. Foto: Daniel Novotny

Gastkommentar

Das Dienstleistungs-Proletariat21

  • Vor Weihnachten im Hochbetrieb.

Zeiten erhöhten Mitgefühls ebenso wie Zeiten erhöhten Konsums - kurzum Weihnachten führt einem eine Veränderung der Gesellschaft vor Augen. Man weiß es ohnehin - aber derzeit zeigt es sich noch mal deutlich: Es gibt ein neues Proletariat. Das ist nicht die Wiederauferstehung des alten Industrieproletariats... weiter




Isolde Charim ist Philosophin und Publizistin und arbeitet als wissenschaftliche Kuratorin am Kreisky Forum in Wien. Foto: Daniel Novotny

Gastkommentar

Die neue soziale Gerechtigkeit32

  • Hilfe für die, die sie verdienen.

Im Klein-Klein von Verordnungen werden große politische Prinzipien übersetzt, umgesetzt, in Verwaltungshandeln überführt. Wie bei den neuen Regelungen zur Mindestsicherung, wo es um nicht weniger als um eine "neue soziale Gerechtigkeit" geht. So hat es Sebastian Kurz genannt - und man muss ihm darin beipflichten. Genau darum geht es... weiter




Isolde Charim ist Philosophin und Publizistin und arbeitet als wissenschaftliche Kuratorin am Kreisky Forum in Wien. Foto: Daniel Novotny

Gastkommentar

Österreich gegen die EU9

  • An der Mindestsicherung verdichtet sich eine ganze Politik.

Die Botschaft des Europäischen Gerichtshofs war eindeutig: Die oberösterreichische Regelung zur Mindestsicherung - also deren Kürzung für befristete Asylberechtigte - ist rechtswidrig. Denn der Asylstatus rechtfertige keine Differenz. EU Recht stellt Asylberechtigte und Staatsangehörige in Sachen Mindestsicherung gleich... weiter




Isolde Charim ist Philosophin und Publizistin und arbeitet als wissenschaftliche Kuratorin am Kreisky Forum in Wien. Foto: Daniel Novotny

Feuilleton

Die neue Art, Gesellschaft zu verstehen17

  • Andreas Reckwitz: Gegen die alten Kategorien im Kopf.

Politisches Feuilleton - das ist jenes Genre, dem sich diese Kolumne verschrieben hat. Politisches Feuilleton bedeutet meist, aktuelle Geschehnisse zu interpretieren. Mit Hilfe von Theorien und Überlegungen versuchen, gegenwärtige Entwicklungen zu lesen, zu verstehen... weiter




Isolde Charim ist Philosophin und Publizistin und arbeitet als wissenschaftliche Kuratorin am Kreisky Forum in Wien. Foto: Daniel Novotny

Aus sicherer Entfernung

Theatralischer Moment mit politischem Inhalt12

  • Ulrike Guerot, Robert Menasse und Milo Rau versuchen, mit The European Balcony Project einen historischen Moment zu kreieren.

In diesen historisch aufgeladenen Novembertagen, wo sich alles ballt: Novemberpogrom, Republikausrufungen, Mauerfall. In diesem Chor der Erinnerungen und Vergangenheitsbeschwörungen ertönt auch eine andere Stimme. Genau genommen ist es nicht eine, sondern eine Vielzahl an Stimmen, die sich an diesem Samstag, dem 10... weiter




Isolde Charim ist Philosophin und Publizistin und arbeitet als wissenschaftliche Kuratorin am Kreisky Forum in Wien. Foto: Daniel Novotny

Aus sicherer Entfernung

Populismus geht auch ganz ohne Ausländer21

  • Das italienische Budget.

Man hört ja immer: Verlassen wir das verminte Feld der Migrationsthematik. Das ist das Terrain der Populisten. Da sei nichts zu gewinnen. Gute Idee. Widmen wir uns mal dem Budget. Zum Beispiel dem italienischen. Das war die Lektion dieser Woche: Populismus geht auch ganz ohne Ausländer. Da reicht auch die EU... weiter




Isolde Charim ist Philosophin und Publizistin und arbeitet als wissenschaftliche Kuratorin am Kreisky Forum in Wien. Foto: Daniel Novotny

Gastkommentar

Ablasshandel fürs Schlimm-Sein32

  • Über das Scharfmachen gegen Schulschwänzer.

Laut einer Gesetzesnovelle von Bildungsminister Heinz Faßmann wird Schulschwänzen nunmehr mit einer Mindeststrafe von 110 Euro geahndet. Der Strafrahmen geht bis zu 440 Euro (die "Wiener Zeitung" hat berichtet). Die Verschärfung sieht vor, dass Kinder bereits nach mehr als drei vollen Fehltagen ohne Entschuldigung (im Lauf der gesamten neunjährigen... weiter




Isolde Charim ist Philosophin und Publizistin und arbeitet als wissenschaftliche Kuratorin am Kreisky Forum in Wien. Foto: Daniel Novotny

Gastkommentar

Die Affäre Waldheim als Turning Point20

  • Österreich und der Angriff durch die Wahrheit.

Die Wiederbegegnung mit der Affäre Waldheim in Ruth Beckermanns neuem Film eröffnet einen anderen Blick auf diese Vergangenheit. Die österreichische Nachkriegsgesellschaft war eine Gesellschaft, die sich nicht mit allen Stadien ihrer Geschichte identifizieren konnte - im Sinne einer heroischen oder glorreichen Vergangenheit... weiter




Isolde Charim ist Philosophin und Publizistin und arbeitet als wissenschaftliche Kuratorin am Kreisky Forum in Wien. Foto: Daniel Novotny

Gastkommentar

Die Trennlinie zwischen Konservativen und Populisten befragen26

  • Der Fall Orban zwingt zur Klarstellung.

Diese Woche ist etwas Entscheidendes aufgebrochen. Diese Woche wurde die Linie, die Konservative von Rechtspopulisten trennt, befragt - eine Linie, die in letzter Zeit zunehmend verschwommen wurde. Verschwommen ist diese Unterscheidung in Bezug auf die Migrationsfrage... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung