• 24. Februar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Isolde Charim ist Philosophin und Publizistin und arbeitet als wissenschaftliche Kuratorin am Kreisky Forum in Wien. - © Daniel Novotny

Aus sicherer Entfernung

Die Sezession der Reichen30

  • Panama-Leaks und das neue Maß der Maßlosigkeit.

Die "Panama Papers" widerlegen Platon. Die Daten, die das weltweite Steuerbetrugssystem belegen, stellen sein Höhlengleichnis auf den Kopf. Jenes Gleichnis, wo Gefangene in einer unterirdischen Höhle die Schatten an der Wand für die Wirklichkeit halten... weiter




Isolde Charim ist Philosophin und Publizistin und arbeitet als wissenschaftliche Kuratorin am Kreisky Forum in Wien. - © Daniel Novotny

Aus sicherer Entfernung

Zwischen Optimismus und Pessimismus6

  • Das Links-Rechts-Schema hat sich neu formuliert.

Unsere Gesellschaft ist eindeutig gespalten. Gespalten entlang der F-Frage: Wie hältst Du’s mit den Flüchtlingen - dafür oder dagegen? Damit ist der wesentliche politische Unterschied wieder aufgetaucht: jener zwischen Links und Rechts. Der war uns schon ganz abhanden gekommen. Der Unterschied. Jetzt ist er wieder da... weiter




Isolde Charim ist Philosophin und Publizistin und arbeitet als wissenschaftliche Kuratorin am Kreisky Forum in Wien. - © Daniel Novotny

Aus sicherer Entfernung

Achtung: Diese Kolumne ist eine Werbeeinschaltung14

  • Die zivile Seenotrettung "Sea Watch".

Nadja Tolokonnikowa, Pussy-Riot-Mitglied, die für ihre Putin-Kritik zwei Jahre im Arbeitslager war, hat erklärt: "Du musst aus moralischer Pflicht handeln und kannst nicht einfach einen moralischen Gewinn erwarten." Moral ist also ein Appell an den Einzelnen. Das lässt sich nicht delegieren... weiter




Isolde Charim ist Philosophin und Publizistin und arbeitet als wissenschaftliche Kuratorin am Kreisky Forum in Wien. - © Daniel Novotny

Aus sicherer Entfernung

Das obszöne Genießen42

  • Die Donald Trumps dieser Welt.

Der Erfolg von Donald Trump sei ein Symptom, das schrieb dieser Tage Amanda Taub auf Vox.com. Ein Symptom für das Auferstehen des "autoritären Charakters". Dieser wurde von Reich, Fromm und Adorno skizziert: ein Individuum, das nicht selbst autoritär ist, sondern sich nach autoritärer Führung sehnt... weiter




Isolde Charim ist Philosophin und Publizistin und arbeitet als wissenschaftliche Kuratorin am Kreisky Forum in Wien. - © Daniel Novotny

Glosse

Können Sie sich das Ende der EU vorstellen?15

  • Politische Vorstellungskraft oder Zombie-Politik?

Angesichts des auf Dauer gestellten Scheiterns - der EU Gipfel, die "Polykrisen" (Juncker), die Unmöglichkeit, eine Lösung für die akute Flüchtlingssituation durchzusetzen. Angesichts der Frage, ob Schengen - also der freie Waren- und Personenverkehr - aufrecht bleibt, überhaupt oder reduziert... weiter




Isolde Charim ist Philosophin und Publizistin und arbeitet als wissenschaftliche Kuratorin am Kreisky Forum in Wien. - © Daniel Novotny

Kommentar

Der Einbruch der Kontingenz10

  • So viel Veränderung und dennoch: keine Geschichte nirgends.

Erinnern Sie sich noch an das Wort vom "Ende der Geschichte"? Anfang der 90er Jahre machte es die Runde. Jetzt kommt es einem wieder in den Sinn. Gerade jetzt. Wo so viel passiert - und dennoch keine Rückkehr der Geschichte in Sicht zu sein scheint. Schon die Finanzkrise von 2008 hat deutlich gezeigt: Gesellschaftliche Veränderung geht auch ohne... weiter




Isolde Charim ist Philosophin und Publizistin und arbeitet als wissenschaftliche Kuratorin am Kreisky Forum in Wien. - © Daniel Novotny

Akademikerball

Allein in der Sperrzone11

  • Wenn es stimmt, dass WKR-Ball und "seine" Proteste wiederkehrende Rituale sind, sollte der Text von 2015 auch 2016 funktionieren. Ein Experiment.

Wissen Sie, was der Unterschied ist zwischen dem Moment, wo ich dies schreibe, und jenem Moment, wo Sie dies lesen? Der Unterschied ist, dass in der Zwischenzeit das Ereignis, um das es geht, stattgefunden hat. Sie lesen also nach dem Ereignis, was ich vorher darüber geschrieben habe... weiter




Isolde Charim ist Philosophin und Publizistin und arbeitet als wissenschaftliche Kuratorin am Kreisky Forum in Wien. - © Daniel Novotny

Glosse

Die Hetzmeute von Köln116

  • Öffentlicher Raum bedeutet, dass Frauen sich frei bewegen können.

Die Geschehnisse wie jene in der Silvesternacht am Kölner Hauptbahnhof waren gewissermaßen erwartet. Auch wenn jetzt alle so tun, als wären sie völlig überrascht. Tatsächlich waren sie seit längerem erwartet. Die Rechten haben nur darauf gewartet. Die anderen haben es befürchtet... weiter




Isolde Charim ist Philosophin und Publizistin und arbeitet als wissenschaftliche Kuratorin am Kreisky Forum in Wien. - © Daniel Novotny

Glosse

Unsere Werte?17

  • Das neue Allheilmittel der Integration.

Es gibt eine Verschiebung im Allheilmitteldiskurs. Ob es darum geht, die Fremdheit der Flüchtlinge zu überbrücken. Ob es um "Parallelgesellschaften" geht (wie bei dem Verdacht gegen islamische Kindergärten in Wien). Helfen sollen unsere Werte. Davor führte die Bildung. Heute ist es das Einschwören auf die Werte... weiter




Isolde Charim ist Philosophin und Publizistin und arbeitet als wissenschaftliche Kuratorin am Kreisky Forum in Wien. - © Daniel Novotny

Glosse

Unser Credo? Mülltrennung!6

  • Die Kurz-Liste des Österreichertums.

Außenminister Sebastian Kurz will verpflichtende Werteschulungen für Asylanten einführen. Auf seinem Fahrplan ins Österreichische steht neben Menschenwürde und Frauenrechten auch die Mülltrennung. Was macht sie da auf dieser Liste, die Mülltrennung? In einer Reihe mit dem Rechtsstaat und der Demokratie... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung