• 20. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Kommentar

Ein Oscar für Feminismus3

Wäre man zynisch, könnte man sagen: Wenn man sich so umschaut in Hollywood, dann ist es mehr als gerechtfertigt, dass Patricia Arquette den Oscar für die beste Nebenrolle bekommen hat. Hat sie doch das größtmögliche Opfer in diesem Biotop gebracht: Für die Zeitspanne von zwölf Jahren, in der der Film "Boyhood" gedreht wurde... weiter




Kommentar

Wer zum Teufel ist diese "Sisi"?3

Man möchte es nicht für möglich halten, aber auch US-Klatschmagazine glauben, einen Bildungsauftrag zu haben. So kam es, dass die Zeitschrift "Vanity Fair" dieser Tage twitterte: "Lernen Sie die kaum bekannte Kaiserin kennen, die so auffallende Ähnlichkeiten mit Prinzessin Di hatte... weiter




Kommentar

Theater ums Theater

Lange hat Suhrkamp einen Rechtsstreit über die Machtverteilung im Verlag geführt. Man möchte meinen, irgendwann hat man genug von Gerichten. Doch mitnichten. Zuletzt zog Suhrkamp, als Vertreter der Erben von Bert Brecht, gegen das Münchner Residenztheater vor den Kadi... weiter




Karola Kraus

Eine zweite Chance

Man sollte nicht zu viel geben auf Gerüchte in der österreichischen Kulturpolitik. Wenn es nach denen ginge, wäre Karola Kraus nämlich ab Oktober nicht mehr Mumok-Direktorin. Tatsächlich hat die Entscheidung von Kulturminister Josef Ostermayer, der am Mittwoch mitteilte, dass er Kraus für fünf Jahre verlängert, auch Experten überrascht... weiter




Kommentar

Mode für Menschen2

Endlich wieder ein Enthüllungsbuch. Carole White, Chefin jener Agentur, die die Supermodels der 90er Jahre betreut hat, hat ihre Memoiren geschrieben. Und sie scheint es zu schaffen, dieser Ära, aus der man jedes Kokain-Spürchen in den In-Clubs von Mailand bis New York persönlich zu kennen meint, so gut dokumentiert sind die Skandale von Naomi... weiter




Open Access

Philosophie, in vier Minuten erklärt

200 Wörter für eine wissenschaftliche Idee: Was auf den ersten Blick wie eine Groteske im absurden Theater des Effizienzdenkens wirkt, hat auf den zweiten Blick tieferen Sinn: Forscher um den US-Physiker David Harris haben ein Open-Access-Journal gegründet, das ohne Umschweife zum Punkt kommen will. Im online erscheinenden ... weiter




Kommentar

Der Sauger schaut so verdächtig3

Es kann jetzt wirklich nicht mehr lang dauern. Die Menschheit hat ausgedient. Die Maschinen übernehmen die Macht. Zwei Meldungen dieser Woche lassen daran keinen Zweifel. Erst hatte die Elektronikfirma Samsung davor gewarnt, vor ihren Smart-TVs allzu viel Privates zu besprechen - der Fernseher könnte die Information gegen einen verwenden... weiter




Kommentar

Verkehrsregeln im Weltraum2

Es geht doch nichts über Umfragen, die einen noch überraschen können. Wie jene, die am Donnerstag vermeldete, dass die Italiener die rücksichtslosesten Autofahrer Europas sind. Da waren sich ganze 20 Prozent von 10.000 befragten Europäern einig. Dass die Italiener diesen Titel aber durchaus mit Stolz tragen, zeigt... weiter




Kommentar

Kängurus in Austria4

- Grüezi, ja, Sie sprechen mit der European Broadcasting Union, EBU-Zentrale Genf. Was können wir für Sie tun? - Wir wollen mitmachen bei the Song Contest. - Von wo rufen Sie an? - Von Austr... [Lautstarke Störung in der Leitung.] - Ja, natürlich, sind Sie dabei. Sie richten den Wettbewerb ja aus. - Sorry, wir tun? - Ja, natürlich... weiter




Feuilleton

Besser zu spät als gar nicht5

Seit Tobias Natter 2013 seinen Job als Leiter des Leopold Museum hingeschmissen hat, war die Optik gelinde gesagt problematisch. Einerseits hatte Natter an etwas Anstoß genommen, das in der Tat fragwürdig wirkte: Sein kaufmännischer Kodirektor stand einer Foundation vor... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung