• 25. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Würde heute einem Wartezimmer beim Wahlarzt alle Ehre machen, ist aber eine Darstellung des Salons von "Pionierin" Fanny von Arnstein am Wiener Hohen Markt 5. - © Jüdisches Museum Wien

Ausstellung

Es glänzen Exzellenzen

  • Das Jüdische Museum versucht einen Blick zurück auf die Wiener Salonkultur.

"Die Dame, um im Salon zu glänzen, umgibt sich gern mit Excellenzen." Dieses Zitat von Eduard von Bauernfeld ist in der aktuellen Ausstellung im Jüdischen Museum Wien zu finden. Die dreht sich um die Salondamen des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts, die in Wien den intellektuellen Diskurs ankurbelten... weiter




- © Kormann

Paris

Streik mit Strähnchen1

  • Der Pariser Stadtteil Château d’Eau gilt als Mekka für afrikanische Friseur- und Kosmetiksalons. Die Angestellten werden aber gnadenlos ausgenutzt.

Paris. Ob rot, blond, schwarz oder brünett - Zöpfe, Locken und oder glattes Haar: Perücken in allen Farben und Formen liegen neben Haarpflegeprodukten und falschen Fingernägeln in den Schaufenstern des Pariser Boulevard de Strasbourg. Darüber flimmern Neonleuchten, ausgebleichte Plakate mit Rastafrisuren kleben an den Fenstern... weiter





Werbung