• 15. Dezember 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Im Justizpalast stehen heute die Türen offen. - © Hubertl / Wikimedia Commons

Österreichische Geschichte

Die Justiz am Feiertag6

  • Offene Türen und Auseinandersetzung mit der Geschichte.

Auf unterschiedliche Weise nähern sich der Justizpalast und das Wiener Straflandesgericht dem Nationalfeiertag an. Ersterer steht heute von 10 Uhr bis 18 Uhr allen Interessierten zur Besichtigung offen. Das Gebäude, in dem der Oberste Gerichtshof, das Oberlandesgericht Wien und das Landesgericht für Zivilrechtssachen Wien untergebracht sind... weiter




Kriminalität

Strafprozess gegen Rechtsanwalt6

  • Jurist soll Sparbücher im Wert von 191.000 Euro veruntreut haben. Er bestreitet das.

Wien. Am Freitag ist am Wiener Straflandesgericht der Prozess gegen einen Rechtsanwalt eröffnet worden, der laut Anklage 15 Sparbücher mit einer Gesamteinlage von 191.000 Euro veruntreut hat. Der Jurist versicherte, er habe diese von einer betagten älteren Dame noch zu deren Lebzeiten geschenkt bekommen... weiter




Kriminalität

Justiz ließ verurteilten Posträuber laufen

Wien. Die Justiz hat einen früheren Postbediensteten laufen lassen, der rechtskräftig zu zehn Jahren Haft verurteilt worden war. Er dürfte die treibende Kraft an einem Überfall auf sein Postamt in Ottakring im Jahr 2009 gewesen sein. Statt die Strafe anzutreten, tauchte er aber unter... weiter




- © dpa/Bundesbank

Kriminalität

Goldrichtig6

  • Ex-Rechtsanwalt soll Kriminellen entscheidenden Tipp für Golddiebstahl gegeben haben.

Wien. Am 3. Oktober muss sich ein ehemaliger Wiener Rechtsanwalt am Straflandesgericht Wien verantworten, weil er im vergangenen Herbst am Diebstahl von 20 Kilogramm Gold im Wert von rund 700.000 Euro beteiligt gewesen sein soll. Die unmittelbaren Täter - ein namentlich bekannter Rumäne und ein bisher nicht identifizierter Komplize - konnten noch... weiter




Kriminalität

Mehrere Jahre Haft für Juwelier-Räuber

  • Mann hatte Geschäftsinhaber in Penzing attackiert, gefesselt und geknebelt.

Wien. Ein mittlerweile 46-jähriger Serbe hat am Dienstag am Wiener Landesgericht die Rechnung für einen brutalen Überfall auf ein Juwelier-Geschäft in Penzing präsentiert bekommen. Für den Raub vom 31. Jänner 2012 fasste der Mann sechseinhalb Jahre Haft aus... weiter




Die sichergestellten Zähne waren teilweise schmuckvoll verziert. - © apa/BMF/Bernhard Hradil

Vor Gericht

Der Mann, der Elfenbein mit Milch putzt34

  • Zwölf Monate Haft für Sammler von Elefantenstoßzähnen, vier davon unbedingt. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Wien. Herr B. ist eine dieser Angeklagten, die wirklich gerne reden. Wie aus einem Wasserfall strömen die Worte aus ihm heraus, sich unerbittlich über die Zuhörer ergießend. Selbst seinen Verteidiger Peter Philipp bringt das zum Verzweifeln. Hinter seinem Mandanten sitzend, stupst er ihn mit dem Kugelschreiber an. "Du brauchst nicht so viel reden... weiter




Das Sturmgewehr StG 77. - © apa/Schlager

Vor Gericht

"Passt’s auf mit dem"38

  • Rekrut A. hat seinen Kameraden erschossen. War es ein Unfall oder Mord? Am Donnerstag startete der Prozess.

Wien. Ein Mustersoldat, nein, das war der Grundwehrdiener A. wahrlich nicht. Nicht nur für voyeuristische Zwecke benutzte er seine Waffe: "Gegenüber der Kaserne ist ein Fitnessstudio. Da habe ich einmal die laufenden Frauen durch das Fernglas des Gewehrs beobachtet... weiter




Strafprozess

Freispruch im Zweifel nach Brand

  • Wenige Stunden vor einer Delogierung ging Wohnung in Flammen auf.

Wien. Ein 36-jähriger Mann ist am Mittwochnachmittag vom Landesgericht für Strafsachen vom Vorwurf freigesprochen worden, seine Wohnung in Liesing wenige Stunden vor seiner Delogierung angezündet zu haben, um diese in letzter Minute abzuwenden. Der Freispruch erfolgte im Zweifel, wie der Vorsitzende des Schöffensenats, Andreas Böhm, betonte... weiter




Vor Gericht

"Ich habe halt nicht nachgedacht"11

  • Viereinhalb Jahre Haft für Ex-Volleyballtrainer. Er soll sechs Mädchen missbraucht haben. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Wien. Er leugnet - und gesteht dann doch. Er beschwichtigt - und bereut dann doch. Herr H. ist ein wankelmütiger Mann. Mal sagt er dies, mal jenes. "Ich bin Hetero. Ich stehe auf Ältere. Nicht auf Kinder", meint er anfangs. Nur zwanzig Minuten später gibt er zu: "Ja, ich bin pädophil." Seine pädophilen Neigungen bringen H... weiter




Die Frauen hätten freiwillig als Prostituierte gearbeitet, meint der Hauptangeklagte. Laut Anklage wurden sie dazu gezwungen. - © Getty/Drenner

Vor Gericht

"Die Männer haben sich eine ausgesucht"8

  • Prozess gegen angebliche Menschenhändler-Bande: Zwei Angeklagte erzählen zwei ganz unterschiedliche Versionen.

Wien. Ein Menschenhändler soll Herr H. sein. 77 junge Frauen aus China hat seine Bande laut Anklage mit falschen Versprechungen von Herbst 2011 bis 2016 nach Österreich gelockt. In Sex-Lokalen in Wien soll H. sie ausgebeutet und zur Prostitution gezwungen haben... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung