• 20. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Versicherungsbranche

VIG-Übernahme in Litauen1

Die Vienna Insurance Group (VIG) festigt im Baltikum ihre Marktführerschaft durch die Komplettübernahme des littauischen Sachversicherers Seesam Insurance. Wie der Wiener Versicherungskonzern am Montag bekanntgab, ist der Deal nach dem Okay der lokalen Behörden nun abgeschlossen... weiter




240825grafik

Versicherungsbranche

Zinstief belastet Vienna Insurance Group2

  • Fast ein Fünftel weniger Gewinn bis Ende Juni, Jahresziel bleibt aufrecht.

Wien. (kle) Auch wenn der Vorsteuergewinn im ersten Halbjahr um 17,5 Prozent auf 201,3 Millionen Euro geschrumpft ist: Für das Gesamtjahr sieht sich die börsennotierte Vienna Insurance Group (VIG) damit im Plan. Die Chefin des größten heimischen Versicherungskonzerns, Elisabeth Stadler, bekräftigte am Dienstag das bisherige Ziel für heuer... weiter




Versicherungen

Vienna Insurance Group mit schmerzlichem Gewinneinbruch

  • Prämieneinnahmen stabil, im Segment Leben Rückgang wegen weniger Einmalerlägen.

Wien. Das Konzernergebnis der Vienna Insurance Group (VIG) ist 2015 um 73,2 Prozent auf 98,2 Millionen Euro zurückgegangen. Das Ergebnis vor Steuern (EGT) sank um 66,8 Prozent auf 172,1 Millionen Euro. Dieser vorläufige Wert von Mitte März wurde nun bestätigt... weiter




Für VIG-Chef Peter Hagen ist

Versicherungen

Geld für den Wohnbau

  • Die Vienna Insurance Group will weiterhin auch als Wohnraumfinancier tätig sein. Die schärferen Kapitalregeln für Versicherer zwingen sie aber zu einem "internen Modell". Nun prüft die FMA.

Wien. (apa/kle) Die Vienna Insurance Group (VIG) will sich auch in Zukunft in der Wohnbaufinanzierung betätigen. Über ein eigenes Konzept soll dies langfristig sichergestellt werden, obwohl das neue Kapitalregime für die Versicherungsbranche (Solvency II) die Latte in diesem Geschäftsbereich deutlich höher legt... weiter




Vienna Insurance Group

Glückliche Versicherer

Die Vienna Insurance Group (VIG), der größte heimische Versicherungskonzern, hat im ersten Halbjahr trotz Prämienrückgangs um 0,9 Prozent auf 4,98 Milliarden Euro deutlich mehr verdient als ein Jahr davor. Vor Steuern legte der Gewinn um 41,4 Prozent auf 290,9 Millionen Euro zu, der Nettogewinn stieg um 51,9 Prozent auf 213,5 Millionen Euro... weiter




Vienna Insurance Group

Personelle Konsequenzen auf höchster Ebene

  • Wegen "Donau"-Verlusten in Italien gehen Vorstände Franz Kosyna und Roland Gröll.

Wien. Die Verluste im Auto-Versicherungsgeschäft der VIG-Tochter "Donau" in Italien haben personelle Konsequemzen. "In Hinblick auf die deutlich negative Entwicklung" dort nimmt VIG-Vorstand Franz Kosyna den Hut und scheidet mit Jahresende aus der Chefetage der börsenotierten Vienna Insurance Group AG Wiener Versicherung Gruppe aus... weiter




Günter Geyer (68) geht nach fast elf Jahren an der Vorstandsspitze der "Städtischen".

Günter Geyer

"Noch zehn Jahre Schuldenkrise"1

  • Günter Geyer sieht die Konjunktur im Euroraum auf längere Zeit stagnieren.

"Wiener Zeitung": Herr Generaldirektor, Sie übergeben am 1. Juni Ihrem Kronprinzen Peter Hagen das Zepter bei der Vienna Insurance Group (VIG), bleiben aber Vorstandschef des VIG-Hauptaktionärs "Wiener Städtischer Versicherungsverein" und behalten auch Ihre bisherigen Aufsichtsratsmandate bei VIG-Töchtern. Sie werden heuer 69... weiter




Österreich

VIG-Chef kritisiert Sparpaket

  • Geyer sieht in Halbierung der staatlichen Prämie
  • für die Zukunftsvorsorge ein falsches Signal.

Wien. (apa/kle) Die heimischen Lebensversicherer werden das Sparpaket der Regierung in Form weiterer Einnahmenrückgänge zu spüren bekommen. Dies habe man heuer in den ersten beiden Monaten bereits in der gesamten Branche registrieren können. "Auch für 2012 rechnen wir mit zweistelligen Rückgängen", sagte der Chef der Vienna Insurance Group (VIG)... weiter




Ein Vorzeigeobjekt der S Immo: Das Serdika Center in Sofia. - © Overmann

Immobilien

Gewinne explodieren bei S Immo

Der österreichische Immobilienkonzern S Immo will nach einem Gewinnsprung erstmals in seiner Geschichte eine Dividende zahlen. Die Anteilseigner sollen zehn Cent je Aktie erhalten, wie das 1987 gegründete Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Dank höherer Mieteinnahmen in Deutschland und der Eröffnung neuer Einkaufszentren in Osteuropa verzehnfachte... weiter




Günter Geyer: Kurz vor seinem Abgang legt der langjährige Chef der "Städtischen" noch einmal eine Rekordbilanz vor. - © WZ / Newald

Österreich

Für "Städtische" bleibt der Osten lukratives Pflaster

  • Vorsichtiger Optimismus im Ringturm trotz aktueller Staatsschuldenkrise.

Wien. Die letzte Bilanz, die der scheidende langjährige VIG-Konzernchef Günther Geyer im Frühjahr vorlegen wird, bringt das "beste Ergebnis in der Unternehmensgeschichte" des Wiener Versicherungsriesen. Nach den am Dienstag veröffentlichten vorläufigen Zahlen hat die Vienna Insurance Group (VIG) 2011 ihren Vorsteuergewinn um rund zehn Prozent auf... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung