• 14. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Deutschland

Keine Distanzierung von Genozid-Resolution2

  • Merkel widersprach Medien-Meldungen über ein Entgegenkommen gegenüber der Türkei.

Berlin. Die Bundesregierung hat mit Blick auf die Kritik der Türkei betont, dass die Armenien-Resolution des Bundestags rechtlich nicht bindend ist, will dies aber nicht als Distanzierung verstanden wissen. "Der deutsche Bundestag hat natürlich jedes Recht und die Freiheit, sich zu politischen Fragen zu äußern"... weiter




Türkische Nationalisten protestieren in Istanbul gegen Deutschland. - © afp

Deutscher Bundestag

"Ihr Blut ist unrein"21

  • Nach Armenien-Resolution erhalten deutsche Abgeordnete türkischer Abstammung Morddrohungen.

Berlin. Özcan Mutlu macht sich ernsthaft Sorgen. Der 48-jährige Bundestagsabgeordnete erhält Morddrohungen, seit er am Donnerstag im Parlament in Berlin für den Antrag "Erinnerung und Gedenken an den Völkermord an den Armeniern und anderen christlichen Minderheiten in den Jahren 1915 und 1916" stimmte... weiter




Der Sessel von Kanzlerin Merkel blieb leer, als der türkischstämmige Grünen-Vorsitzender Cem Özdemir sprach. - © apa/afp/Odd Andersen

Genozid

Deutsche Armenien-Resolution erzürnt die Türkei61

  • Merkel fehlte bei Abstimmung im Bundestag, Erdogan berief Botschafter aus Berlin zurück.

Berlin. Der Sessel der Kanzlerin im deutschen Bundestag blieb leer. Angela Merkel hatte einen Termin, sie sprach bei einem Kongress zur digitalen Bildung über ihr Physikstudium. Auch Vizekanzler Sigmar Gabriel und Außenminister Frank-Walter Steinmeier, beide SPD, fehlten an jenem Tag, als der Bundestag fast einstimmig eine Resolution beschloss... weiter




Armenien

Deutscher Bundestag sieht Massaker als Völkermord8

  • Der Antrag wurde mit einer "bemerkenswerten Mehrheit" angenommen.

Berlin/Ankara/Eriwan. Der Deutsche Bundestag hat die Massaker an den Armeniern während des Ersten Weltkrieges im Osmanischen Reich als Völkermord eingestuft. Die umstrittene Resolution dazu wurde am Donnerstag fast einstimmig verabschiedet. Der gemeinsam von CDU/CSU... weiter




Erdogans Zorn dürfte Deutschlands Politiker treffen. - © ap/Emrah Gurel

Völkermord

In der Eskalationsspirale5

  • Der deutsche Bundestag beschließt eine Resolution zum Völkermord an den Armeniern. Die Türkei schäumt.

Berlin. "Gesunden Menschenverstand" - so nennt der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan das, was er sich von den deutschen Parlamentariern erwartet. Übersetzt heißt das: Die Abgeordneten des Bundestages sollen am heutigen Donnerstag nicht für den Antrag stimmen mit dem Titel "Erinnerung und Gedenken an den Völkermord an den Armeniern und... weiter




Anlässlich des 100. Jahrestages wurde auch in Wien vor dem Parlament demonstriert. - © apa/Herbert Oczeret

Armenien

Ein Wort mit politischer Brisanz

  • Deutscher Bundestag will über Resolution zum Völkermord an Armeniern abstimmen.

Berlin/Ankara. (czar/dpa/apa) Völkermord. Dieses Wort soll in der Resolution stehen, über die der deutsche Bundestag am Donnerstag abstimmt. Es findet sich schon im Titel des von der Union, SPD und den Grünen eingebrachten Antrags: "Erinnerung und Gedenken an den Völkermord an den Armeniern und anderen christlichen Minderheiten vor 101 Jahren"... weiter




Armenischer Genozid 1915

Türkei will "nicht vergessen und nicht verzeihen"9

  • Türkei empört über Gaucks Völkermord-Aussage.

Ankara. Die Äußerungen des deutschen Bundespräsidenten Joachim Gauck zum "Völkermord" an den Armeniern haben eine diplomatische Krise mit der Türkei ausgelöst. "Das türkische Volk wird dem deutschen Präsidenten Gauck seine Aussagen nicht vergessen und nicht verzeihen", erklärte das Außenministerium in Ankara am späten Freitagabend... weiter




Bereits 1896 berichtete die "Wiener Zeitung" über organisierte Hetze und Morde gegen Armenier: "Einflussreiche Fanatiker schüren fortdauernd." - © WZ Online / Moritz Ziegler

Armenischer Genozid 1915

"Die Armenier erdulden unerhörte Verfolgungen"

In der "Wiener Zeitung" ließ sich 1915 trotz Propaganda der Genozid an den Armeniern nachvollziehen. weiter




Völkermord

Armenien mitten in Wien12

  • Zwei Märsche für und einer gegen die Anerkennung des Genozids.

Wien. Die Routen waren strikt voneinander getrennt. Bis zu 350 Polizisten sorgten dafür, dass keine Funken von einer zur anderen Demo übersprangen. Eigentlich ging es Freitag Abend um das stille Gedenken an 1,5 Millionen Armenier, die vor 100 Jahren von den Osmanen ermordet wurden... weiter




Genozid

"So funktioniert Geschichtsforschung nicht"11

  • Experten-Absage an Ankaras Wunsch nach Historikerkommission.

Wien. Keinen Sinn sieht der Schweizer Historiker Dominik J. Schaller in der Forderung der Türkei, zur Beurteilung der Massaker an den Armeniern vor 100 Jahren eine Historikerkommission einzusetzen. "Geschichte kann nicht verhandelt werden, sie muss erforscht werden", sagte Schaller am Donnerstagabend in Wien... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung