• 25. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Nach dem Jobgipfel kündigten Schramböck (l.) und Hartinger-Klein einige Maßnahmen und einen weiteren Gipfel an. - © apa/H. Neubauer

Jobgipfel

Umleitung für Junge in die Lehre

  • Jobgipfel der Regierung: 60.000 Junge unter 25 sollen Arbeit finden. Die Zumutbarkeitsbestimmungen bei der Jobsuche werden verschärft.

Wien. Ein Mangel an Fachkräften, volle Auftragsbücher der Unternehmen und gleichzeitig knapp 350.000 Arbeitslose: Um Auswege aus diesem Dilemma zu finden, trafen - überschattet vom EU-Gipfel in Salzburg und den SPÖ-Krisensitzungen - am Mittwoch Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck (ÖVP) und Sozialministerin Beate Hartinger-Klein (FPÖ) mit... weiter




Betriebsversammlungen wie beim Lkw-Produzenten MAN in Steyr gab es in der Krise häufig. - © MAN/E. Schwarz

Wirtschaftskrise

"Wir sind durch die Krise getaucht"6

  • Zwar ist 2009 die Beschäftigung eingebrochen, die Krise am Arbeitsmarkt war aber geringer als jene der Wirtschaft.

Wien. Es war schon im August 2008, als Erich Schwarz in seinem Urlaub ein Anruf ereilte: "Von unserem Produktionsvorstand, er hat mir gesagt, ich soll sofort aus dem Urlaub zurückkommen, wir haben null Aufträge." Es war die Produktion der Lkw- und Busproduktion MAN in Steyr... weiter




Fachkräftemangel

Ungleiches Land4

  • Das Ost-West-Gefälle bei Fachkräften ist ein Problem. Ist Zuwanderung die einzige Chance?

Wien. "Die Demografie spielt gegen uns", sagt Harald Mahrer. Er meint mit "uns" die Unternehmer, deren Interessen er als Präsident der Wirtschaftskammer vertritt. Die Zahl der 20- bis 60-Jährigen in Österreich hat vor wenigen Jahren die Fünf-Millionen-Marke überschritten, wird dort noch eine Weile verharren, ehe es nach unten gehen wird... weiter




++ THEMENBILD ++ AMS/ARBEITSMARKT - © apa/Neubauer

Arbeitsmarkt

Regierung lädt Sozialpartner zu einem "Job-Gipfel"8

  • Treffen soll kommende Woche stattfinden, Gewerkschaft gibt sich positiv überrascht.

Wien. (sir) Die Kooperation zwischen der Bundesregierung und den Sozialpartnern war bisher endenwollend. Beim Thema Arbeitszeitflexibilisierung war es die Gewerkschaft, die sich übergangen fühlte und heftig gegen die neue Regelung wetterte und demonstrierte, die seit Anfang September in Kraft ist... weiter




Qualitätsvolle Möbel werden in der Werkstatt aus vermeintlichem Müll hergestellt. - © Stefanie Steindl

Caritas

"Wir sind keine Bastelwerkstatt"5

  • Das Projekt "preWork" will Jugendlichen durch eine Anstellung in einer Designwerkstatt neue Perspektiven geben.

Wien. Es ist sauber in der Werkstatt. Eher eine Seltenheit, denn "hier wird gearbeitet, hier wird richtig gearbeitet", sagt der Generalsekretär der Caritas, Klaus Schwertner, im Rahmen der offiziellen Eröffnung der Holz- und Designwerkstatt "preWork" in der Wöhlergasse 4 in Favoriten... weiter




Arbeitsmarkt

Fachkräftemangel hat sich laut WKÖ weiter verschärft13

  • 87 Prozent der Betriebe bezeichnen sich als betroffen. 2017 waren dies "erst" rund zwei Drittel der Befragten.

Wien. Der ohnehin bereits eklatante Fachkräftemangel in der Wirtschaft hat sich weiter verschärft. Mittlerweile seien 87 Prozent der Betriebe davon betroffen, teilte die Wirtschaftskammer der APA am Samstag unter Verweis auf eine entsprechende Erhebung mit. 2017 seien es noch rund zwei Drittel gewesen... weiter




Accenture prognostiziert, dass menschliche Arbeit künftig nicht durch Maschinen ersetzt, sondern vielmehr kollaborativ zwischen Mensch und Maschine stattfindet. - © APAweb, dpa, Ole Spata

Arbeitsmarkt

"Die Digitalisierung ist kein Jobkiller"1

  • Laut einer Accenture-Studie wird das Automatisierungspotenzial von Berufen überschätzt.

Wien. Die Sorge, die Digitalisierung könnte hierzulande zu flächendeckender Arbeitslosigkeit führen, ist laut den Autoren einer aktuellen Studie des IT-Beratungsunternehmens Accenture unbegründet. "Die Digitalisierung ist kein Jobkiller, sondern schafft Arbeitsplätze", betonte Accenture-Manager Miachel Zettel am Mittwoch vor Journalisten in Wien... weiter




Isolde Charim ist Philosophin und Publizistin und arbeitet als wissenschaftliche Kuratorin am Kreisky Forum in Wien. Foto: Daniel Novotny

Asylwerber

Über rechte Träumer und linke Pragmatiker30

  • "Ausbildung statt Abschiebung": Humanistischer Pragmatismus ist gefragt.

Es gibt in der öffentlichen Debatte ein wiederkehrendes Muster: Rechte erheben den Vorwurf, linke Gutmenschen würden alles moralisieren. Ein merkwürdiger Vorwurf. Wann wird Moral eigentlich zu einem Manko? Wenn sie als humanistische Träumerei denunziert wird, die sich nicht den konkreten Tatsachen stelle... weiter




Arbeiten im Ruhestand wird in den kommenden Jahren an Bedeutung gewinnen.

Demografie

Mit Gehstock und Arbeitskittel18

  • Die Bevölkerung wird immer älter, was viele Unternehmen vor Probleme stellt. Migration wirkt hier nur bedingt entgegen.

Wien. Unbestritten ist, dass die Österreicher immer älter werden. Ebenfalls unbestritten ist, dass sie weniger Kinder bekommen. Etwas umstrittener ist die Frage, wie sich dieser demografische Wandel auf die Gesellschaft und die Arbeitswelt auswirkt und wie man dem entgegentritt... weiter




Leitartikel Madner Martina - © Thomas Seifert

Leitartikel

Die neue Mitte des Lebens19

Österreichs Bevölkerung wird im Durchschnitt älter, das zeigt sich mittlerweile auch am Arbeitsmarkt deutlich. Die Gruppe der 50- bis 65-Jährigen macht bereits 1,036 Millionen Personen aus. Das sind 27,5 Prozent, also mehr als ein Viertel aller unselbständig Beschäftigten... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung