• 17. Januar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Arbeitsmarktreformen haken: Papademos (l.) und Monti kämpfen mit ähnlichen Problemen. - © EPA

Arbeitslosigkeit

Monti: Jobverlust macht das Leben spannender

  • Italiens Premier provoziert arbeitslose Jugendliche und gefährdet Reformkurs.

Rom. (apa/hes) Italiens Regierungschef Mario Monti hat sich in die Nesseln gesetzt - und gefährdet damit seinen Reformkurs. Via Fernsehen rief er die Jugendlichen auf, nicht auf einen fixen Job zu hoffen. "Eine Arbeit fürs ganze Leben ist langweilig. Es ist schön, zu wechseln und sich neuen Herausforderungen zu stellen", so Monti... weiter




Arbeitsmarkt

Wenn selbst die Nostrifikation ohne Wirkung bleibt

  • Studie zu Arbeitsmarkt: Migranten trotz anerkannter Abschlüsse im Nachteil.

Wien. (kats) Menschen mit Migrationshintergrund sind am österreichischen Arbeitsmarkt massiv benachteiligt. So weit, so bekannt. Eine detaillierte Analyse der Ursachen für diese Benachteiligung und ihrer Auswirkungen hat nun das Wiener Sozialforschungsinstitut L&R Sozialforschung im Auftrag der Arbeiterkammer Wien vorgelegt... weiter




Integration

Unabhängigkeit für Migrantinnen

  • Stadt Wien will Frauen mit eigenem Bildungsplan "arbeitsmarkt-fit" machen.

Wien. Hatice Öztürk und Seda Biter sind Schulkolleginnen. Seit Oktober und noch bis zum Sommer lernen sie gemeinsam, was man eben so in der Schule lernt. Deutsch, Mathematik, Geschichte, Kunst, Computerbasiskenntnisse. Später wollen beide in der Kinderbetreuung arbeiten... weiter




Wien

Wien fördert Weiterbildung

  • Weiterbildungstausender für Lehrabschluss oder Berufsreifeprüfung.

Wien. (rös) Laut Finanzstadträtin Renate Brauner gibt es in Wien so viele Arbeitsplätze wie nie zuvor, gleichzeitig steige aber die Arbeitslosigkeit. "Und mehr als die Hälfte der Arbeitslosen hat nur einen Pflichtabschluss." Um dieses "Mismatching" zu beseitigen... weiter




Bildung

Leserbriefe 18.1.

Mütter am Arbeitsmarkt benachteiligt Ob bei der Pension nach ASVG oder am Arbeitsplatz, Mütter werden drastisch benachteiligt. Von den niedrigen Einkommen der Frauen sind hauptsächlich Mütter betroffen, sie haben kaum eine Chance, in der Karriereleiter nach oben aufzusteigen... weiter




Arbeitsmarkt

Rekordjahr für den Arbeitsmarkt

  • Arbeitsmarkt entwickelte sich trotz der Öffnung stabil.

Wien. Österreich verzeichnete 2011 mit durchschnittlich 4,0 Prozent die niedrigste Arbeitslosenquote Europas, gleichzeitig erreichte die Anzahl der Beschäftigten mit 3,422 Millionen einen neuen Höchststand. Rund 61.500 zusätzliche Arbeitsplätze wurden geschaffen... weiter




USA

Österreich hat in EU niedrigste Arbeitslosenrate

Luxemburg/Washington. Österreich hat in der EU weiterhin die niedrigste Arbeitslosenrate. Wie Eurostat in Luxemburg mitteilte, betrug die Arbeitslosenquote in Österreich im November 2011 lediglich 4,0 Prozent. An zweiter Stelle liegen gemeinsam Luxemburg und die Niederlande mit je 4,9 Prozent... weiter




AMS

AMS will Ungelernte stärker unterstützen

  • AMS-Chef Buchinger: "Unqualifizierte haben Hilfe am meisten nötig."

Wien. (sf) "Die Last der Arbeitslosigkeit tragen vor allem Unqualifizierte", sagte AMS-Vorstandsvorsitzender Herbert Buchinger am Montag bei einer Veranstaltung der Arbeiterkammer (AK). Das AMS setzt seinen Schwerpunkt daher erneut auf Unqualifizierte, die "Hilfe am meisten nötig haben", so Buchinger... weiter




Arbeitsmarkt

Zwischen Jobsicherheit und Burn-out-Gefahr

  • Die widersprüchliche Arbeitsrealität in der heimischen Informationstechnologie.

Wien. (mei) Jung, dynamisch, kreativ oder nüchtern, trocken, eintönig - die Vorstellungen über Jobs in der digitalen Wirtschaft könnten unterschiedlicher nicht sein. Rund 100.000 Menschen haben sich in Österreich dazu entschlossen, in der IT-Branche zu arbeiten... weiter




Integration

Diskriminierung akut, aber noch unerforscht

  • OECD-Kritik: Hürden für Migranten bei Jobsuche in Österreich bisher kein Thema.

Wien. Die Integration von Migranten in den Arbeitsmarkt funktioniert in Österreich zufriedenstellend, ist laut OECD aber noch stark verbesserungsfähig. Im internationalen Vergleich landet Österreich im Mittelfeld, sagt Studienautor Thomas Liebig. So arbeiten in Österreich 73,7 Prozent der zugewanderten Männer... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung