• 27. April 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

FlŸchtlinge arbeiten in ihren UnterkŸnften - © APAweb/dpa/Wolfram Kastl

Arbeitsmarkt

Zahl der arbeitslosen Asylberechtigten gestiegen

  • Heuer waren Fördermaßnahmen für 34.000 Flüchtlinge geplant.

Wien. Im Jänner waren 28.720 Asylberechtigte und subsidiär Schutzberechtigte beim AMS arbeitslos gemeldet oder in Schulung - ein Plus von 33 Prozent gegenüber dem Jänner des Vorjahres. Die beste Qualifizierung hatten Personen aus Syrien, dem Iran und dem Irak, während bei den Afghanen ein Viertel gar keine Schulbildung hat... weiter




AMS-Vorstand Johannes Kopf reagiert auf die Medienberichte, die problematische und gewaltbereite Migrantengruppen thematisieren. Der interne Bericht zielte darauf ab, Probleme zu orten und Lösungen zu finden. - © Andrei Pungovschi

Integration

Interner AMS-Bericht zeigt Probleme mit Migranten auf39

  • Laut Revisionsbericht seien manche Nationalitäten gewaltbereit und schwer vermittelbar. AMS-Chef kontert.

Wien. Ein interner Revisionsbericht des AMS zeigt gravierende Probleme bei der Betreuung von Arbeitslosen mit nicht-deutscher Muttersprache auf. Der Bericht nennt mangelnde Deutschkenntnisse sowie religiöse und kulturelle Gründe als Integrationshindernisse und hebt dabei Probleme mit Tschetschenen und Afghanen hervor... weiter




Eines der vielen Bildungsprojekte, das unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen die deutsche Sprache und weiteres Basiswissen vermittelt. - © Caritas Wien

Integrationstopf

Hunderte Jobs durch Zusatzmittel für Integration an Schulen1

  • Von den 80 Millionen Euro werden Stellen für Sozialarbeiter, Lehrer, Psychologen und mobile interkulturelle Teams aufgestockt.

Wien. Die Zusatzmittel für Schulen aus dem Integrationstopf in Höhe von jährlich 80 Millionen Euro werden auch 2018 ausgeschüttet. Das kündigte das Bildungsministerium am Donnerstag in einer Aussendung an. Die Mittel fließen in Planstellen für Sprachförderung, zusätzliche Schulsozialarbeiter, Schulpsychologen und mobile interkulturelle Teams... weiter




Arbeitsmarkt

Flüchtling ungleich Flüchtling16

  • Kompetenzen bei Asylwerbern unterschiedlich verteilt. 15 Prozent nach einem Jahr in Beschäftigung.

Wien. (dg) Die gute Nachricht zuerst: Ende Dezember hatten 15 Prozent jener 9523 Menschen, die im Vorjahr einen positiven Asylbescheid bekommen haben, einen Job. Sie fanden also innerhalb von einem Jahr eine Beschäftigung. Das ist gut und mehr als im internationalen Vergleich... weiter




Arbeitsmarkt

Karmasin will Flüchtlinge mittels unbezahlter Praktika integrieren3

  • Die Familienministerin will unbezahlte Praktika und Freiwilligenarbeit für Flüchtlinge forcieren.

Wien. Familienministerin Sophie Karmasin (ÖVP) plädiert dafür, Flüchtlinge in Österreich mit unbezahlten Praktika und Freiwilligenarbeit besser in den Arbeitsmarkt zu integrieren. "Dies ist ein gutes Instrument, um die Integration zu stärken", sagte Karmasin am Montag bei der Präsentation eines Praktika- und Lehrstellen-Rankings in Wien... weiter




Einer neuen Studie zufolge haben 47 Prozent der Befragten zumindest einen Abschluss der Sekundarstufe II (z.B. AHS-Matura oder Lehre). - © APA/dpa/Andreas Arnold

Integration

Studie: Flüchtlinge gut gebildet, liberal und aus der Mittelschicht21

  • Studie unter 514 Flüchtlingen: 47 Prozent haben Studium oder Matura. Vier Fünftel lebten in eigenem Haus.

Wien. Eine Studie Wiener Demographen attestiert den 2015 nach Österreich gekommenen Asylsuchenden ein "bemerkenswertes Integrationspotenzial", so Studienautor Wolfgang Lutz. Insbesondere Flüchtlinge aus Syrien und dem Irak seien gut gebildet, eher liberal eingestellt und stammen zumeist aus der Mittelschicht... weiter




Arbeitsmarkt

Längere Asylverfahren bremsen AMS-Kompetenz-Check

  • Erst knapp 4500 Flüchtlinge durchliefen bisher den Kompetenz-Check - 13.500 waren heuer geplant.

Wien. Aufgrund längerer Asylverfahren sind heuer bisher weniger Flüchtlinge-Kompetenz-Checks als geplant durchgeführt worden. Zu Jahresbeginn budgetierte das AMS für 2016 rund 13.500 Kompetenz-Checks um 12,5 Mio. Euro. Bis Mitte September haben österreichweit 4.459 Personen, davon 3... weiter




Integration

Mindestsicherung als Prämie5

  • Sozialpartner wollen Betriebe fördern, die Bezieher der Mindestsicherung einstellen - und zwar in Höhe dieser Sozialhilfe.

Wien. (sir) Johannes Kopf hat mit seiner Einschätzung recht behalten. Der AMS-Chef hatte vermutet, dass im ersten Jahr nach Erteilung eines positiven Asylbescheids zehn Prozent der anerkannten Flüchtlinge eine Arbeitsstelle gefunden haben. Auch das Institut für Höhere Studien (IHS) war in seinen Berechnungen von dieser Annahme ausgegangen... weiter




Arbeitsmarkt

2014 hatten 58 Prozent der Flüchtlinge Job

  • OECD-Papier: Nach zehn Jahren hat erst die Hälfte österreichische Staatsbürgerschaft.

Wien. In Österreich waren 2014 rund 58 Prozent der Flüchtlinge in Beschäftigung, bei Frauen waren es knapp die Hälfte. Bis die Beschäftigtenquote das Niveau von Inländern erreicht hat, dauert es laut OECD 15 bis 20 Jahre. Und jene Flüchtlinge, die gut qualifiziert sind, werden oft unter ihrem Können beschäftigt... weiter




AMS-Chef Johannes Kopf will Flüchtlinge gemäß ihrer Qualifikationen einsetzen. - © Andrei PungovschiInterview

Flüchtlinge

"Wenn wir vieles richtig machen"11

  • AMS-Vorstand Johannes Kopf hält eine Residenzpflicht unter bestimmten Voraussetzungen für sinnvoll

Wiener Zeitung: Die Obergrenze der Asylanträge ist zu etwa 65 Prozent erreicht. Ab wann sehen Sie den Arbeitsmarkt überlastet? Johannes Kopf: Ich habe diese Frage schon mehrmals gestellt bekommen: Wie viele Geflüchtete verträgt der österreichische Arbeitsmarkt? Meine Antwort war eine Gegenfrage: Bis was passiert? Bis die Arbeitslosigkeit steigt... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung