• 13. Dezember 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Europäischen Union

Antisemitismus in der EU auf dem Vormarsch

  • Alarmierende Befunde zu Antisemitismus in Europa veröffentlicht.

Brüssel/Wien. Mehr als 70 Jahre nach dem Holocaust sind europäische Juden in ihrem Alltag nach wie vor mit Antisemitismus konfrontiert. Vandalismus, Beleidigungen, Drohungen und sogar Gewaltverbrechen machten ein sorgenfreies jüdisches Leben in der EU unmöglich... weiter




EU

Frontex-Aufstockung verzögert sich

  • Wohl erst 2027 werden 10.000 EU-Grenzschützer bereitstehen.

Brüssel. Die Aufstockung der EU-Grenzschutzagentur Frontex auf 10.000 Mitarbeiter soll erst 2027 vollzogen sein. Dies sieht ein Kompromissvorschlag der österreichischen EU-Ratspräsidentschaft vor, wie am Donnerstag aus mehreren Delegationen am Rande des EU-Innenministerrates in Brüssel verlautete... weiter




"Hätt’ er gelernt was Rechtes , müsst er nicht schreiben Bücher." So urteilte sein Onkel über Harry Heine (1797- 1856), der nicht zum Kaufmann taugte. Porträt: C. W. Quinell/Postkarte (Archiv).

Heinrich Heine

Düsseldorfs geschmähter Spötter3

  • Heinrich Heine wurde weit über seinen Tod 1856 hinaus angefeindet.
  • Seinen Humor verlor er auch nach jahrelangem Siechtum nicht.

"Die deutschen Censoren ------------- ---------- ----------- ---------- Dummköpfe -------- -------- ------- ------ --------" Mit diesen Zeilen machte sich jener Mann über die Zensur lustig, auf dessen Spur sich die Gemeine anlässlich der Orchidee der Nro. 388 begab: Heinrich Heine... weiter




Diskussion in den Wiener Börsensälen: Kurz (l.), EJC-Präsident Kantor und CSU-Politiker Weber (r.). - © apa/Hans Punz

Antisemitismus

"Es ist fünf Minuten nach zwölf"8

  • Jahrzehnte nach dem Holocaust haben viele Juden in Europa wieder Angst um ihr Leben.

Wien. Mehr als 70 Jahre nach dem Massenmord an den Juden wird das Problem des Antisemitismus auch in Europa wieder größer. Immer mehr Juden fühlen sich, wie Umfragen zeigen, unsicher, denken an Auswanderung oder wandern - wie etwa aus Frankreich, in dem der politische Islam immer stärker wird - vermehrt aus... weiter




Ariel Muzicant, Vizepräsident des European Jewish Congress beklagt im Rahmen der Konferenz "Europa jenseits von Antisemitismus und Antizionismus - Sicherung des jüdischen Lebens in Europa", dass einige Staaten eine gemeinsame EU-Erklärung gegen Antisemitismus verweigern. - © APAweb / Hans Punz

Antisemitismus

Muzicant sieht Juden in Europa "am Scheideweg"3

  • Bei der Antisemitismus-Konferenz bemüht man sich um eine gemeinsame EU-Erklärung.

Wien. Mit scharfer Kritik an jenen Staaten, die sich einer gemeinsamen EU-Erklärung gegen Antisemitismus verweigern, hat am heutigen Mittwoch eine hochrangige Konferenz gegen Antisemitismus und Antizionismus begonnen. Fünf oder sechs Staaten "sind aus irgendwelchen dummen Gründen dagegen"... weiter




In London kommt es zu einer Demonstration über die Begriffsdefinition von "Antisemitismus" der Labour Party. - © APAweb/Reuters, Henry Nicholls

Extremismus

"Antisemitismus ist die Schattenseite der europäischen Kultur"

  • Laut der Forscherin Schwarz-Friesel breitet sich Antisemitismus in Europa immer weiter aus.

Wien. Der Hass auf Juden und auf Israel hat nach Ansicht einer Expertin weite Teile der Bevölkerung in Europa erfasst. "Wir müssen aufhören, den Fehler zu begehen, Antisemitismus und Antizionismus nur am rechten Rand zu lokalisieren", sagte die Wissenschaftlerin Monika Schwarz-Friesel von der TU Berlin der Deutschen Presse-Agentur vor der... weiter




Konferenz

Türkis-blaues Werben um Israels Gunst9

  • Österreichs Regierung veranstaltet eine hochrangig besetzte Konferenz gegen Antisemitismus.

Wien. (leg) Nach der Ermordung von rund sechs Millionen Juden im Holocaust und der Auseinandersetzung mit den Verbrechen der Nationalsozialisten und ihrer Mittäter dachten wohl nur wenige, dass Juden in Europa eines Tages wieder um ihre Sicherheit fürchten müssen. Doch Antisemitismus ist immer noch ein Thema... weiter




Walter Hämmerle ist Chefredakteur der "Wiener Zeitung".

Leitartikel

Ohne Pardon16

Antisemitismus zieht sich wie ein roter Faden durch die europäische Geschichte. Was als religiöser Konflikt begann, trieb über die Zeit seine dunklen Blüten in allen Gesellschaftsbereichen, um schließlich im Holocaust, der gezielten Vernichtung von sechs Millionen europäischen Juden, seinen apokalyptischen Höhepunkt zu entfalten... weiter




Alexia Weiss - © Paul Divjak

Jüdisch leben

Der Minister irrt36

  • Antisemitismus im Netz bekämpft man nicht durch Ignorieren. Dass Hass gegen Juden in sozialen Medien durchaus auch in Terror in der Realität münden kann, zeigte das Attentat von Pittsburgh.

Drei Mal habe ich eben die Passage nachangehört. Aber der Inhalt des Gesagten verändert sich natürlich nicht. Kürzlich war der US-Investor George Soros zu Gesprächen mit Bundeskanzler Sebastian Kurz und Wissenschaftsminister Heinz Faßmann (beide ÖVP) in Österreich... weiter




Druck

Gastkommentar

Die globale Rückkehr des Antisemitismus?2

Mit der hochrangigen Konferenz "Europa jenseits von Antisemitismus und Antizionismus – Sicherung des jüdischen Lebens in Europa" am 21. November in Wien im Rahmen der österreichischen EU-Präsidentschaft erreicht das Gedenkjahr 2018 eine europäische und globale Dimension... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung