• 18. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Alexander Matytsyn (CEO Lukoil International GmbH) und Ministerin Margarete Schramböck in der Europazentrale von Lukoil Lubricants in Wien-Lobau.
- © Pawel

Lukoil

Russischer Gasriese investiert in Wien

  • Lukoil forciert Maßnahmen im Rahmen der 17 nachhaltigen Entwicklungsziele.

Nach der Übernahme des Schmierstoffgeschäfts der OMV AG verlegte Lukoil 2014 seine Europazentrale für die Tochter Lukoil Lubricants nach Wien-Lobau. Seither hat der hinter Gazprom zweitgrößte russische Öl- und Gasriese in Wien kräftig investiert, nicht nur in Gebäude für das neue Schmierstoffe-Headquarter an der Donau... weiter




- © Collage: WZ

Facebook

Demokratie-Hacking17

  • Die Trump-Wahlkampagne zapfte angeblich die Daten von 50 Millionen Facebook-Mitgliedern an.

Menlo Park/Washington. (sei/apa/dpa) Der Facebook-Account des Kanadiers Christopher Wylie wurde am Sonntag gesperrt und dessen Instagram-Account (Instagram gehört zum Facebook-Datenimperium) gleich dazu. Das wäre nichts Ungewöhnliches, denn Facebook und Instagram sperren jeden Tag tausendfach Accounts... weiter




Europazentrale von Lukoil Lubricants in der Wiener Lobau. - © Lukoil Lubricants

Industrie

Lukoil-Konzern wertet Standort Österreich auf

  • Kapitalerhöhung um 6,2 Millionen Euro bei der Wiener Lukoil International GmbH.

Wien. Der russische Öl- und Gaskonzern Lukoil stärkt sein in Wien gebündeltes Auslandsgeschäft mit einer Kapitalerhöhung um 6,2 Milliarden Euro bei der in Wien ansässigen Lukoil International GmbH. Der Standort Österreich werde dadurch im Konzern weiter aufgewertet, teilte CEO Alexander Matytsyn, am Freitag in einer Aussendung mit... weiter




An seinem Standort in der Lobau hat der Lukoil-Konzern auch in den Bau neuer Lager- und Produktionstanks investiert. - © Lukoil Lubricants

Lukoil

Russische Lukoil wertet Wiens Hafen auf4

  • Ölkonzern steuert internationales Schmierstoff-Geschäft nun von Wien aus - Produktionsstätte in der Lobau ausgebaut und modernisiert.

Wien. (kle) Bisher war es Amsterdam, doch nun steuert der russische Ölriese Lukoil sein internationales Geschäft mit Schmierstoffen von Wien aus. Im Beisein von Vertretern aus Politik und Wirtschaft ist am Dienstag die neue Firmenzentrale seiner dafür zuständigen Tochter, der Lukoil Lubricants International Holding... weiter




Energie

Lukoil wertet Standort in Wien auf

  • Wien ist jetzt die Drehscheibe für das internationale Schmierstoffgeschäft des russischen Ölriesen.

Wien/Moskau. (kle/apa) Der russische Ölkonzern Lukoil steuert sein internationales Geschäft mit Schmierstoffen nun von Wien aus. Die Holding der Lukoil Lubricants wurde von Amsterdam nach Wien verlegt. Schon im Juni hatte Lukoil-Chef Wagit Alekperow im Interview der "Wiener Zeitung" angekündigt... weiter




- © Luiza Puiu

Lukoil

Lukoil baut Aktivitäten in Wien deutlich aus19

  • Der Gründer und Vorsitzende des russischen Ölkonzerns Lukoil, Wagit Alekperow, im Exklusiv-Interview.

Wagit Alekperow (64) gründete 1993 den russischen Ölkonzern Lukoil und steht ihm bis heute vor. Er gilt mit einem Vermögen von 12,3 Milliarden Dollar als achtreichster Russe. Lukoil ist - nach Börsekapitalisierung - mittlerweile der sechstgrößte Ölkonzern der Welt und in rund 50 Ländern tätig. Das russische Unternehmen mit rund 110... weiter





Werbung