• 20. Februar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Essverbot

Aber ein Zuckerl ist doch kein Essen, das ist ein hartes Getränk24

  • Auf allen Wiener U-Bahnlinien gilt jetzt: Trinken ja, Essen nein. Ist doch eigentlich gar nicht so kompliziert, oder? (Eigentlich.)

Am einfachsten wäre wahrscheinlich eine generelle Beißkorbpflicht in der U-Bahn. Und generell bedeutet nicht: für alle Hunde. Sondern für alle. Generell eben. Aber das wäre sicher eine Menschenrechtsverletzung. Und außerdem ziemlich unfair. Bloß weil ein paar von den Fahrgästen bissig sind... weiter




Matthias G. Bernold, geboren 1975, lebt als Journalist in Wien.

Glossen

Gastro-Gondelbahn3

Vor wenigen Tagen postete ein alter Schulfreund aus Massachusetts in einem sozialen Netzwerk, dass sein dreijähriger Sohn die Nahrungsaufnahme eingestellt habe: "I have a three-year-old who will eat nothing. Nothing but yogurt or orecchiette with pesto. He’s always miserable because he’s starving... weiter




Matthias G. Bernold, geboren 1975, lebt als Journalist in Wien.

Glossen

Tricks gegen Kindertrotz10

Mein Bub, der sich lange so kooperativ gab wie die Wiedergeburt des Penchen Lama, legte diese Eigenschaften fast punktgenau zu seinem zweiten Geburtstag ab. Und startete eine Rebellion. Was seine Eltern, Anhänger der Idee, dem Nachwuchs Raum zur Entfaltung der eigenen Persönlichkeit zu geben, mit größtem Stolz erfüllte... weiter




- © stock.adobe.com/pholidito

Gastkommentar

Ein ruhmloser Rekordhalter3

  • In Bezug auf Gewalt gegen Frauen und Kinder ist in Österreich noch viel zu tun.

Regelmäßig werden zu Ende des Jahres Zahlen über Gewaltopfer veröffentlicht. Für 2017 erweisen sich diese für weibliche Opfer als besonders besorgniserregend: Mit 77 Morden und Mordversuchen an Frauen im vergangenen Jahr liegt Österreich in Europa an der Spitze... weiter




Kopftuchverbot

Jede Dornenkrone in der Volksschule ist eine zu viel15

  • Aber Dornenkronen sind echt nicht das Problem. Das Kopftuch bereitet den Leuten mehr Kopfschmerzen. Und dabei haben die gar keines auf.

Kommt nun also doch kein Kopftuchverbot in der Volksschule? Im Gesetzesentwurf dazu hab ich jedenfalls nirgends das Wort "Kopftuch" oder "Hidschab" gelesen. Und "Volksschule" genauso wenig. Da steht vielmehr (und das hab ich aus den Nachrichten, hab ich direkt vom Fernsehbildschirm abgeschrieben): "Um die bestmögliche Entwicklung und Entfaltung... weiter




Ernst Smole war Berater mehrerer Bildungsminister und koordiniert ein rund 50-köpfiges multidisziplinären Team, das am "Unterrichts:Sozial:Arbeits-und Strukturplan für Österreich 2015 - 2030" arbeitet (www.ifkbw-nhf.at). - © privat

Gastkommentar

Tests an Kindern sind für Prognosen unbrauchbar7

  • Sogenannte evidenzbasierte Entwicklungsprognosen dienen nicht der Suche nach Stärken, sondern der Jagd nach oft nur scheinbaren Defiziten.

Fachleute bezeichnen Kinder als "wandelnde Entwicklungspotenziale". Diese Sicht stellt diverse Tests an Kindern in Frage. Die schicksalhafte (Nicht-)Mobilisierung kindlicher Entwicklungspotenziale ist von unzähligen fördernden, bremsenden oder verhindernden Zufällen abhängig: Welche Kinder treffen die Tester... weiter




Kommentar

Zu dumm zum Zweibeiner?5

Mittelschule - Neue Mittelschule - Mittelschule. Noten - schriftliche Beurteilung - Noten. Offenbar ganz nach dem Prinzip "trial and error" handelt die Politik, wenn es um die Bildung unserer Kinder geht. Schaut man sich das neue Pädagogikpaket der Regierung jedoch genauer an... weiter




Matthias G. Bernold, geboren 1975, lebt als Journalist in Wien.

Glossen

Kleiner Raufbold10

Dann schreit er begeistert "Raufbold" und zieht mit aller Kraft an meinen Haaren. Daran erinnert, dass dies schmerzhaft sei, skandiert er "lustig!" und zieht noch fester. Kaum zu glauben, wie viel Kraft in einem Zweijährigen steckt. Besser, ihn gar nicht erst in die Haare fassen lassen... weiter




- © apa/Hans Punz

Leserbriefe

Leserforum

Demonstration gegen das neue Arbeitszeitgesetz Das ist die linke Provokation in Reinkultur. Politik funktioniert so nicht. Und wenn der Herr Bundeskanzler in Ruhe, Christian Kern, glaubt, sich so profilieren und gemachte Fehler korrigieren zu können, irrt er meiner Meinung nach... weiter




Stefanie Holzer, geboren 1961, lebt als Schriftstellerin in Innsbruck.

Glossen

Weltallerbestes12

Nachdem meine Kinder die Neigung zu Geheimsprachen hinter sich gebracht hatten, fanden sie Lieblingswörter ("Alter!") - und die Mädchen bald auch unbegreifliche Abkürzungen wie etwa "WABF". Wenn man diese Buchstabenkombination auflöst, taucht die "Weltallerbeste Freundin" aus dem Nebel der Unbegreiflichkeit auf... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung