• 19. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Dr. Declan Barry ist ein Kinderarzt aus Irland. Er war für Ärzte ohne Grenzen seit 2010 in acht Ländern tätig: Uganda, Äthiopien, Libyen, mehrfach in Afghanistan und Pakistan, Syrien, Liberia und Libanon. Aktuell ist er medizinischer Koordinator der Einsätze in Griechenland. - © Alex Yallop/MSF

Gastkommentar

Der Ort, an dem die Hoffnung verloren geht.2

  • Das Flüchtlingslager Moria auf Lesbos als Sinnbild für die europäische Asylpolitik.

Immer, wenn ich das Krankenhaus von Ärzte ohne Grenzen in Mytilene auf Lesbos besuche, sehe ich etwas, das ich während meiner gesamten Tätigkeit als Arzt bisher nirgendwo anders auf der Welt gesehen habe. Dort scheint es keine Hoffnung mehr zu geben. Anders kann ich es nicht beschreiben... weiter




Lesbos

Rund 800 Flüchtlinge obdachlos2

  • Ein Brand zerstörte rund 60 Prozent des Auffanglagers "Moria" auf der griechischen Insel.

Lesbos/Athen. Nach dem Brand in einem Auffanglager auf der griechischen Insel Lesbos haben rund 800 Flüchtlinge noch kein Dach über dem Kopf. Andere Bewohner des Lagers konnten von freiwilligen Helfern und Mitarbeitern der Hilfsorganisationen provisorisch untergebracht werden, berichtete die Athener Tageszeitung "Kathimerini" (Mittwoch)... weiter




Lesbos

Bewohner kehren nach Brand in Flüchtlingslager zurück16

  • UNO: 2016 droht "zum tödlichsten Jahr im Mittelmeer" zu werden.

Athen/Lesbos. Nach dem Brand in einem Flüchtlingslager auf der griechischen Insel Lesbos sind hunderte geflohene Bewohner in die verwüstete Containersiedlung zurückgekehrt. Im von den Flammen verschonten Teil des Lagers Moria bildeten sich am Dienstag lange Schlangen vor der Essensausgabe... weiter




Brandstiftung

Flüchtlingslager auf Lesbos brennt3

  • Tausende fliehen vor einem Feuer im Lager "Moria"

Athen. Bei einem Brand im Flüchtlingslager "Moria" auf der Insel Lesbos sind am Montagabend die mehr als 3000 Bewohner geflohen. Die Lage sei außer Kontrolle, berichtete die Online-Zeitung I Efimerida. Bereits am frühen Abend war es im Hotspot zu Auseinandersetzungen zwischen Bewohnern mit verschiedenen Nationalitäten gekommen... weiter




Kunstsinnig

Insel gesucht (auf der wir die Arbeitslosen aussetzen können)73

  • Wir haben genau zwei Möglichkeiten, die Arbeitslosenzahlen nachhaltig zu senken. Erstens: die Insel-Lösung. Zweitens: siehe erstens.

Jetzt gibt es offenbar echt kein Tabu mehr im Kampf gegen diese Epidemie. Und weil im Winter mehr Fälle gemeldet werden als im Sommer, wird sie wohl nicht wie Malaria, das Denguefieber oder das Zika-Virus durch Gelsen übertragen: die Arbeitslosigkeit. Und noch immer hat keiner einen Impfstoff entwickelt. Nur Beamte sind immun... weiter




Flüchtlinge

Ausschreitungen auf Lesbos11

  • Schutzsuchende protestieren gegen mögliche Abschiebung und schlechte Lebensbedingungen.

Athen/Lesbos. Im Aufnahmelager Moria auf der griechischen Insel Lesbos kam es stundenlang zu Ausschreitungen zwischen Flüchtlingen und Polizisten. Die Schutzsuchenden protestierten gegen eine mögliche Ausweisung in die Türkei sowie die schlechten Lebensbedingungen... weiter




20160416pope - © REUTERS/Andrea Bonetti/Greek PM Press Office

Lesbos

Papst nimmt syrische Flüchtlinge mit in den Vatikan214

  • Franziskus fordert internationale Hilfe und Solidarität.

Vatikanstadt. Bei einem Besuch auf der griechischen Insel Lesbos hat Papst Franziskus am Samstag den dort festsitzenden Flüchtlingen Mut zugesprochen und stärkere internationale Anstrengungen zur Bewältigung der Flüchtlingskrise gefordert. Auf dem Rückflug nahm der Papst zwölf syrische Flüchtlinge mit in den Vatikan... weiter




Viele Migranten auf der griechischen Insel Lesbos weigern sich, in die Türkei zurückgebracht zu werden. - © APA web / AP Photo, Darko Vojinovic

Flüchtlinge

Lage in Griechenland bleibt angespannt7

  • Von Montag bis Mittwoch sollten die ersten 750 Flüchtlinge in die Türkei zurückgebracht werden.

Athen. Kurz vor Beginn der Rückführung von Flüchtlingen und anderen Migranten in die Türkei bleibt die Lage in Griechenland angespannt. Im und um das Elendslager von Idomeni an der griechisch-mazedonischen Grenze kam es am Samstag und in der Nacht auf Sonntag zu Streitigkeiten unter Migranten... weiter




Willkommenskultur auf Griechisch: Spyros Galinos. - © Jenis

Lesbos

"Wir haben trotz allem menschlich reagiert"3

  • Lesbos ist erster Anlaufpunkt für unzählige syrische Flüchtlinge. Die "Wiener Zeitung" hat mit Bürgermeister Spyros Galinos gesprochen.

Lesbos war erster europäischer Anlaufpunkt für unzählige syrische Flüchtlinge auf dem Weg Richtung Norden. Viele sind bei dem Versuch, vom türkischen Festland die griechische Insel zu erreichen, ertrunken. Bürgermeister Galinos spricht über Versäumnisse der EU und seine Erfahrungen im Umgang mit Migranten... weiter




Bildende Kunst

Ai Weiwei arbeitet an einem Mahnmal für Flüchtlinge3

  • Auch weitere Aktivitäten auf Lesbos sind geplant.

Der chinesische Künstler Ai Weiwei plant auf der griechischen Insel Lesbos ein Mahnmal für die vielen Flüchtlinge, die auf ihrem Weg nach Europa ums Leben gekommen sind. "Viele Menschen haben unter den Wellen ihr Leben verloren...wir brauchen ein Denkmal", sagte Ai am Freitag der Nachrichtenagentur AFP... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung