• 20. Februar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

apa/Punz - © APA/HANS PUNZ

Bildung

Sozialarbeiter für Schüler2

  • Eltern und Lehrer sollen durch "Schulkooperationsteams" vernetzt werden.

Wien. Wien verstärkt die Unterstützung durch Sozialarbeiter an Wiener Schulen. Bürgermeister Michael Ludwig, Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky und Bildungsdirektor Heinrich Himmer (alle SPÖ) habe am Dienstag über die bevorstehende Einführung von "Schulkooperationsteams" berichtet... weiter




Ombudsfrau für Schulkonflikte. Die Lehrerin Susanne Wiesinger wurde von Minister Heinz Faßmann bestellt. - © apa/Helmut Fohringer

Schule

Kein "Wegschauen" bei Schulkonflikten24

  • Eine Lehrerin und "linke Rote" soll als Ombudsfrau im Bildungsressort Probleme lösen.

Wien. (ett) Mit ihrem Buch "Kulturkampf im Klassenzimmer" hat sie aufgerüttelt. Als Lehrerin an einer Neuen Mittelschule in Wien-Favoriten schildert sie darin, wie sehr der radikale Islam muslimische Schüler beeinflusst und wie Vorgesetzte geschwiegen haben... weiter




Mittagspause am Killesberg - © apa/dpa/Sebastian Gollnow

Volksschule

Kopftuchverbot: Strafe bis 440 Euro44

  • Koalitionsentwurf für Volksschulen ist fertig. Lehrergewerkschafter will Verbot bis 14 Jahre.

Wien. Ein Kopftuchverbot in Kindergärten wird heute, Mittwoch, im Nationalrat mit der Bund-Länder-Vereinbarung über Geld zum Ausbau der Kinderbetreuung beschlossen. Schon am Donnerstag folgt der nächste Schritt. ÖVP und FPÖ werden einen Initiativantrag für ein Kopftuchverbot in Volksschulen einbringen... weiter




Man muss ihn einfach gern haben, den Herrn Religionslehrer. Auch wenn sein Humor durchaus hinterfotzig sein kann. - © Johannes Ehn

Kabarett

Bildungskritik, liebevoll verpackt4

  • Religionslehrer Stefan Haider plaudert aus der Schule und dem Christentum.

Es ist ein zutiefst positiver Abend, den Stefan Haider für sein Publikum bereithält. Denn vom hauptberuflichen Religionslehrer und nebenberuflichen Kabarettisten bekommen seine Zuhörer lauter schöne Sätze mit auf den Weg: "Man sieht nur mit dem Herzen gut." - "Habt keine Angst vor der Welt 4.0!" - "Stärken ausbauen, Schwächen managen... weiter




Die Lehrer-Hotline ist seit einer Woche in der Kinder- und Jugendanwaltschaft eingerichtet.  - © APAweb / dpa, Uli Deck

Lehrer-Hotline

Mobbing, Nationalismus und Deutschklassen

  • 14 Personen haben bisher das Soforthilfe-Telefon der Stadt Wien genutzt.

Wien. Das vor einer Woche gestartete Wiener https://www.wienerzeitung.at/nachrichten/wien/stadtpolitik/990949_Soforthilfetruppe-fuer-Lehrer.html">Soforthilfe-Telefon für Lehrkräfte ist bisher von 14 Personen kontaktiert worden. Das teilte das Büro von Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky (SPÖ) am Freitag mit. Das Themenfeld war dabei sehr unterschiedlich, hieß es. Zwei Anrufe kamen übrigens aus anderen Bundesländern... weiter




- © stock.adobe.com/Oksana Kuzmina

Gastkommentar

Mobbing und Terror für bessere Schulen?3

  • Das Beispiel einer Wiener Brennpunktschule zeigt: Es gilt, Lehrpersonen zu stärken und die Verwaltung zu entstören.

Am 10. Oktober ist zum 10. Mal "Tag der Wiener Schulen". Dieser unterscheidet sich positiv von den teils berüchtigten "Tagen der offenen Tür", die alles Mögliche zeigen, nur nicht das, worauf es in der Schule ankommt, nämlich den Unterricht in den Klassen... weiter




Leserbriefe

Leserforum

Zum Leitartikel von Walter Hämmerle, 28. Juli Riskantes Denken und dessen Grenzen Ja, ich stimme zu: "Riskant wäre es, wenn sich das eigene Denken skrupulös der Herausforderung widmen würde, die eigene Moral auf Schwächen und Defizite abzuklopfen." Aber nicht ganz zustimmen kann ich dem Satz: "Diesen Mut bringen derzeit die wenigsten auf... weiter




Achtung, "Politische Bildung" kann mitunter auch via Smart Phone vermittelt werden. - © APAweb/dpa/Christoph Schmidt

#WZcommunity

Dürfen Lehrer politisch sein? Das sagen unsere Leser19

  • Knappe Mehrheit: 50,2 Prozent unserer User finden, dass Lehrer auch im Unterricht politisch sein dürfen.

Wien. Die Frage "https://www.wienerzeitung.at/themen_channel/bildung/schule/979028_Duerfen-Lehrer-politisch-sein.html">Dürfen Lehrer politisch sein"? hat viele Reaktionen ausgelöst. Darüber, ob Lehrer auch im Unterricht politisch sein dürfen, sind unsere Leser sehr gespalten: 49,8 Prozent finden, dass Lehrer ihre politischen Standpunkte nur privat, nicht aber in der Schule vertreten sollten... weiter




Gastkommentare

Das alljährliche Lehrerbashing14

  • Pädagogen verzeichnen immer weniger Überstunden, weil immer mehr zusätzliche Belastungen in die Normalarbeitszeit eingegliedert wurden.

Die Neos erfuhren in einer parlamentarischen Anfrage, dass Österreichs Lehrer im Schuljahr 2016/17 insgesamt 5,3 Millionen bezahlte Überstunden leisteten, die knapp 300 Millionen Euro kosteten. Offensichtlich war Neos-Chef Matthias Strolz verwundert darüber, wie denn dies möglich sei... weiter




So werden etwa im Pflichtschulbereich in Vorarlberg (365.000) in absoluten Zahlen fast gleich viele bezahlte Überstunden geleistet wie imungleich größeren Wien (375.000). - © APAweb, Wien

anfrage

Lehrer leisteten mehr als fünf Millionen Überstunden1

  • Anzahl der Überstunden leicht gesunken, Kosten aber deutlich angestiegen.

Wien. Die Lehrer an den österreichischen Schulen haben 2016/17 insgesamt rund 5,3 Millionen bezahlte Überstunden geleistet. Das zeigt die Beantwortung einer parlamentarischen Anfrage der NEOS durch Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP). Dafür wurden knapp 300 Millionen Euro ausbezahlt. Die Lehrer an den Pflichtschulen (v.a... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung