• 24. April 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

So werden etwa im Pflichtschulbereich in Vorarlberg (365.000) in absoluten Zahlen fast gleich viele bezahlte Überstunden geleistet wie imungleich größeren Wien (375.000). - © APAweb, Wien

anfrage

Lehrer leisteten mehr als fünf Millionen Überstunden1

  • Anzahl der Überstunden leicht gesunken, Kosten aber deutlich angestiegen.

Wien. Die Lehrer an den österreichischen Schulen haben 2016/17 insgesamt rund 5,3 Millionen bezahlte Überstunden geleistet. Das zeigt die Beantwortung einer parlamentarischen Anfrage der NEOS durch Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP). Dafür wurden knapp 300 Millionen Euro ausbezahlt. Die Lehrer an den Pflichtschulen (v.a... weiter




Während die Anzahl der Schüler und Schülerinnen in Berufsschulen sinkt, steigt sie in berufsbildenden mittleren und höheren Schulen und AHS. - © APAweb/AFP, FLORINGrafik

Schule

Mehr Lehrer, weniger Schüler4

  • Neue Zahlen zeigen die Veränderungen seit 1990, die Entwicklung ist aber je nach Schultyp verschieden.

Wien. Die Zahl der Schüler in Österreich ist seit 1990 um rund 14.000 Kinder und Jugendliche bzw. ein Prozent gesunken. Im gleichen Zeitraum ist die Zahl der Lehrer um mehr als 15.000 bzw. 13 Prozent auf 127.900 gestiegen, zeigt der neue Band "Bildung in Zahlen" der Statistik Austria. Je nach Schultyp gibt es aber starke Unterschiede... weiter




Bildung an Wiener Schulen - © Moritz Ziegler/Wiener Zeitung

Bildung

Teurer heißt nicht immer besser7

  • Der Anteil der Privatschulen ist in Österreich im internationalen Vergleich gering. Die Gründe, sich für eine zu entscheiden, sind vielfältig.

Rund 7000 Schulen gibt es in Österreich, etwa 600 davon werden von privaten Schulerhaltern geführt. "Wir haben insbesondere im Volksschulbereich sehr wenige Schulen mit privater Trägerschaft", erklärt Claudia Schreiner, Direktorin des Bundesinstituts für Bildungsforschung, Innovation und Entwicklung des österreichischen Schulwesens (Bifie)... weiter




Bildungsministerin Sonja Hammerschmid und Kanzleramtsminister Thomas Drozda bei einer Sitzung des Nationalrats.  - © APAweb / Robert Jäger

Volksschulen

Zusätzliche 5.000 Lehrer: Keine Zustimmung der Bundesländer6

  • Bildungsministerin Hammerschmid ist "überrascht".

Lochau. Die Bildungsreferenten der Bundesländer haben am Freitag der Forderung von Bildungsministerin Sonja Hammerschmid nach zusätzlichen 5.000 Lehrern für benachteiligte Volksschulen nicht zugestimmt. Hammerschmid zeigte sich nach der in Lochau am Bodensee abgehaltenen Konferenz "verwundert"... weiter




Der Zertifikatskurs "Bildungswissenschaftliche Grundlagen für Lehrkräftemit Fluchthintergrund", ausgehend von dem gleichnamigen Forschungsprojekt der Uni Wien, richtet sich an Lehrer mit Fluchthintergrund, denen bereits eine Asylberechtigung oder subsidiärer Schutz zugesprochen wurde. - © APAweb/AFP, Philippe Huguen

Ausbildung

Zertifikatskurs für geflüchtete Lehrer an der Uni Wien

  • AbsolventInnen können mittels Sondervertrag unterrichten.

Wien. Geflüchtete Lehrer werden ab September in einem zweisemestrigen Zertifikatskurs an der Universität Wien für den Einsatz an österreichischen Schulen ausgebildet. Im Rahmen des Kurses werden bildungswissenschaftliche Grundlagen und Wissen rund um das österreichische Bildungswesen vermittelt, um sie in das Schulsystem integrieren zu können... weiter




Bildung

Nicht mehr verhandelbar

  • Das Schulautonomie-Paket ist in Begutachtung. Nur noch Details können geändert werden, heißt es in Richtung Lehrer.

Wien. (kats) Irgendwann ist es dann genug. Nach 15 Verhandlungsrunden mit den Lehrergewerkschaftern geht Bildungsministerin Sonja Hammerschmid nun davon aus, "dass das hält". "Das", das ist das Schulautonomiepaket, das Hammerschmid am Freitag gemeinsam mit Staatssekretär Harald Mahrer und den Landeshauptleuten von Kärnten und Salzburg... weiter




Neue Mittelschule

Ministerium macht finanziellen Druck für Bundeslehrer-Einsatz

  • Wenn Länder Zielvereinbarung zum Lehrereinsatz nicht einhalten, müssen sie Differenz selber zahlen.

Wien. Sie sind das Herzstück der Neuen Mittelschule (NMS) und ebenso umstritten: die sechs Zusatzstunden für "pädagogische Fördermaßnahmen", in denen AHS- und BHS-Lehrer das Leistungsniveau an das der Gymnasien annähern sollen. In der Praxis halten AHS- und BHS-Lehrer aber gerade einmal ein Viertel der Zusatzstunden... weiter




Grafik zum Vergrößern bitte anklicken.

Bildungssystem

Nicht zweckgemäß und teuer2

  • Der Rechnungshof fordert eine strukturelle Reform der Landesschulräte.

Linz/Innsbruck. Der Rechnungshof (RH) empfiehlt eine Reform der Landesschulräte: An der Spitze der Behörde sollte ein Bundesbediensteter statt der Landeshauptleute stehen, heißt es in einem am Donnerstag veröffentlichten Bericht. Die Konstruktion der neun Landesschulräte ist laut RH "einzigartig im Verwaltungssystem"... weiter




Andreas Ferner (l.) und Markus Hauptmann sind geteilter Meinung über die Gesamtschule. M. Hetzmannseder

Interview

"Unser Job ist extrem intensiv"14

  • Schulbeginn: Ein Volksschul- und ein HAK-Lehrer verteidigen ihren Berufsstand.

Wien. Die Ferien sind vorbei, und damit rücken auch wieder die Pädagogen in den medialen Fokus. Die "Wiener Zeitung" hat mit HAK-Lehrer Andreas Ferner (41) und Volksschullehrer Markus Hauptmann (43) über ihren Beruf gesprochen. Neben diesem verbinden die beiden auch ihr Heimatbezirk Floridsdorf und das gemeinsame Kabarettprogramm "Teamteaching"... weiter




Wie groß ist die Arbeitslast im Klassenzimmer? Die Volksschullehrer arbeiten schon jetzt viel, im Bereich der Sekundarstufe liegen Österreichs Lehrer weit unter dem OECD-Schnitt. - © contrastwerkstatt - Fotolia

Lehrer

Wie viele Stunden sind genug?9

  • Lehrerarbeitszeit im Vergleich: zwei Stunden fehlen auf den OECD-Schnitt.
  • Gewerkschaft protestiert gegen Häupl-Sager und OECD-Zahlen.

Wien. Eine Erhöhung der Lehrverpflichtung um zwei Stunden würde über alle Lehrergruppen gerechnet Österreich in etwa auf den Schnitt der OECD-Staaten bringen. Das zeigt der im Vorjahr veröffentlichte jüngste OECD-Vergleich "Bildung auf einen Blick 2014"... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung