• 18. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

So sehen die Wracks aus, mit denen sich Menschen von Libyen und Co auf den Weg nach Europa machen. (Ein Archivbild aus  2014 in Pozzallo, Italien) - © WZ / Eva Zelechowski

Genfer Flüchtlingskonvention

Asylrechtsexperte skeptisch zu Anlandeplattformen4

  • Christopher Hein meint: Asylanträge in Europa abzuschaffen, sei mit der Genfer Flüchtlingskonvention unvereinbar.

Rom/Wien. Der Asylrechtsexperte Christopher Hein ist gegenüber den angedachten Migrationszentren außerhalb der EU skeptisch. Es gebe "kein solches Land", das bereit wäre, eine Anlande- oder Ausschiffungsplattform zu errichten, sagte Hein nach dem EU-Innenministerrat am Donnerstagabend in der ZiB2... weiter




Bundespräsident Van der Bellen: "Wer in unser Land kommt und um Asyl ersucht, muss das tun dürfen." - © APAweb/REUTERS, Foeger

Asyl

Van der Bellen für Antragsmöglichkeit in Österreich25

  • Bundespräsident äußert sich bezüglich Bundesheer-Einsatz in Nordafrika skeptisch.

Wien. Bundespräsident Alexander Van der Bellen spricht sich gegen eine härtere Asyl-Linie Österreichs aus. Pläne, Asylanträge nur noch außerhalb der EU zuzulassen, lehnt er im "Österreich"-Interview ab: "Wer von Verfolgung bedroht ist, hat nach der Genfer Flüchtlingskonvention das Recht auf Schutz... weiter




Staatsfeind Nummer 1 , Fetullah Gülen, wird symbolisch aufgeknüpft. Im Land läuft eine Säuberungswelle. - © afp

Asyl

Foltervorwürfe gegen Ankara

  • AI verweist auf "systematische Misshandlungen" in der Türkei. Die Grünen fordern Botschaftsasyl vor Ort.

Wien/Ankara. Nach dem gescheiterten Militärputsch ist die Türkei im Ausnahmezustand. Eine Verhaftungswelle rollt über das Land, es gibt Berichte über Folterungen und menschenunwürdige Behandlung. Staatspräsident Recep Tayyip Edogan will die Todesstrafe einführen lassen, das Volk fordere das, sagt er... weiter




UNHCR - © UNHCR

Flüchtlinge

Genfer Flüchtlingskonvention

Die Genfer Flüchtlingskonvention der Vereinten Nationen wurde am 28. Juli 1951 verabschiedet. Sie ist das wichtigste Abkommen zum internationalen Flüchtlingsrecht. In der Genfer Konvention wurde erstmals der Begriff des Flüchtlings völkerrechtlich verbindlich definiert... weiter





Werbung