• 20. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Meditation über Vergänglichkeit: Low um Alan Sparhawk und Mimi Parker (vorne). - © Shelly Mosman

Pop

Die finstere amerikanische Nacht6

  • Low haben ihren Sound radikalisiert. Mit einem neuen Album zieht uns die US-Band in ihren Bann.

Ganz zu Beginn kann man sich noch nicht sicher sein, ob nicht eventuell doch das Abspielgerät einen Schaden hat. Die Dichte an nach Kabelbrand klingenden Störsounds und effektbeladen aus dem Hintergrund spukenden Gesangsfetzen, die am Regler einer unwirtlichen, rasch abgemischten Laut-leise-Behandlung ausgesetzt werden... weiter




Majestätischer Minimalismus, der zum aufmerksamen Zuhören zwingt: Das US-Trio Low veröffentlicht sein neues, insgesamt elftes Album: "Ones And Sixes". - © Zoran Orlic

Pop

Durch dunkle und lichte Sphären2

  • Zeitlos und gegenwärtig zugleich: Die verdiente US-Band Low lädt mit einem neuen Album zur musikalischen Exkursion durch ihren Soundkosmos.

Um dem - seien wir ehrlich - letztlich (fast) immer Gleichen der Popmusik zu entkommen, gibt es nur zwei Alterna- tiven: das Extreme und das Schöne. Während die Auswahl für Ersteres nicht gerade unbeträchtlich ist, gibt es für die zweite Kategorie eigentlich nur eine Option, nämlich Low... weiter





Werbung