• 23. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Stimmung zwischen Freude und Skepsis im Amt für Weihnachtsdekoration. Die Bediensteten der Stadt erhalten ein völlig neues Besoldungsschema (im Bild Roland Düringer und Alfred Dorfer in der TV-Serie "MA 2412", die bald wieder auf ORFeins läuft). - © ORF/Milenko Badzic

Besoldungsreform

Erste Gehaltsreform seit 69 Jahren20

  • Neues Gehaltssystem für Wien: Funktionsorientierte Entlohnung, 1670 Euro Mindestlohn, Wegfall des Nebengebührenkataloges.

Wien. Mit dem Beamtentum in Wien ist es nun endgültig vorbei: Am Freitag hat Personalstadtrat Jürgen Czernohorszky das neue Gehaltssystem für die Mitarbeiter der Stadt Wien präsentiert. Es soll im Herbst im Wiener Landtag beschlossen werden und 2018 in Kraft treten... weiter




Ernst Smole war Berater der Unterrichtsminister Fred Sinowatz, Herbert Moritz und Helmut Zilk. In der laufenden Legislaturperiode wurde er als Auskunftsperson in die Parlamentsausschüsse für Budget und Bildung berufen.
- © privat

Gastkommentar

Zeugnistag2

  • Gastkommentar: Nach der (kleinen) Reform ist vor der (großen) Reform.

"Es gibt in unserer Schule keinen einzigen Raum, in den ich mich zwischen zwei Unterrichtsstunden zurückziehen, mich kurz entspannen und mental auf die kommende, besonders herausfordernde Stunde vorbereiten kann - es sei denn, ich blockiere dafür die Stoffwechselkabine. Und das Konferenzzimmer? Konferenzzimmer... weiter




Alexander von der Decken lebt als Publizist in Bremen. Er war lange Jahre außenpolitischer Redakteur beim "Weser-Kurier" in Bremen.

Gastkommentar

Trump anders denken2

  • Der US-Präsident hat eine Diskussion über Europa angestoßen. Die Europäische Union kämpft nach wie vor ums Überleben.

Man kann zu US-Präsident Donald Trump stehen, wie man will - und er bietet wahrlich Anlass zu Kritik -, aber eines kann man ihm nicht absprechen: Er versteht es, Schlafende zu wecken. Mit ihrer Bierzeltrede und dem Peitschenknall, die USA seien kein verlässlicher Partner mehr, war Bundeskanzlerin Angela Merkel die Erste... weiter




Christoph Rella

Abseits

Wenigstens gewinnt Burkina Faso2

Also so schlecht ist der Vorschlag des Fußball-Weltverbands ja gar nicht. Nun hätte man gewiss noch länger über Sinn oder Unsinn der am Dienstag bei der Fifa-Tagung in Bahrain auf der Tagesordnung stehenden Aufstockung der WM- Startplätze für 2026 diskutieren können... weiter




Antrag auf Arbeitslosengeld: 40 Prozent der Klientel der Schuldenberatungen haben keinen Job . - © apa/Pfarrhofer

Privatkonkurs

"Es wird keinen Gratis-Konkurs geben"13

  • Die Reform des Privatinsolvenzrechts geht in die Zielgerade.

Wien. "Es wird keinen Gratis-Konkurs geben, und die Banken werden nicht arm werden." Clemens Mitterlehner, Chef der ASB Schuldnerberatung, Dachorganisation der staatlich anerkannten Schuldnerberatungen, versteht die Aufregung rund um die Reform des Privatkonkurses nicht... weiter




1000 Lehrer und Direktoren haben sich am Donnerstag in der Wiener Stadthalle zu einer Informations veranstaltung über das neue Schulautonomiepaket versammelt. - © apa/Hans Klaus Techt

Schulautonomiepaket

Lehrer und Eltern vereint gegen Schulreform5

  • Bildungspolitik in Österreich kommt einem Wandeln auf glühenden Kohlen gleich. - Eine Analyse.

Wien. Das Schulautonomiepaket kommt am Ende der Begutachtungsfrist stark unter Beschuss. Fast 900 Stellungnahmen wurden bisher eingebracht - bis Sonntag, dem Ende der Frist, könnten es 1000 werden. Am Donnerstag haben rund 1000 Pflichtschullehrer und Direktoren an einer Informationsveranstaltung der Wiener Pflichtschullehrervertreter teilgenommen... weiter




Reform

ÖVP will schulautonome Tage in Herbstferien umwandeln1

  • Einheitliche Herbstferien vom 26. Oktober bis 2. November.

Wien. Die ÖVP will bundesweit einheitliche Herbstferien zwischen 26. Oktober und 2. November. Dafür soll die Zahl der schulautonomen Tage von fünf bzw. vier (an Pflichtschulen) auf zwei bzw. einen Tag reduziert werden. Die Sommerferien sollen weiter neun Wochen dauern... weiter




Wirtschaftskammer

Mehr Service für weniger Geld

  • Wirtschaftskammer beschließt Reformen, Grüne und Sozialdemokraten vermissen Entlastungen für Kleinbetriebe.

Wien. Im Parlament der Wirtschaftskammer (WKÖ) ist am Donnerstag mit großer Mehrheit eine Reform der Kammerorganisation beschlossen worden. Die Mitgliedsbetriebe sollen ab 2019 weniger Beiträge abliefern aber trotzdem mehr Service erhalten. Alle Fraktionen sahen in den Plänen aber nur einen ersten Schritt für weitere Änderungen... weiter




- © apa/Helmut Fohringer

WKO

Der Aufstand ist abgeblasen

  • Leitls Wirtschaftskammer-Reform nach Gesprächen wieder auf Kurs - Nachfolgefrage offen.

Wien. Der Aufstand der vier Landeswirtschaftskammern und ihrer Präsidenten Walter Ruck (Wien), Sonja Zwazl (Niederösterreich), Konrad Steidl (Salzburg) und Peter Nemeth (Burgenland) gegen die geplante Kammerreform von Wirtschaftskammerpräsident Christoph Leitl scheint wieder abgesagt. "Es hat ein sehr konstruktives Gespräch gegeben... weiter




Wirtschaftsminister Mitterlehner lud für Freitag zu einem "Reformgespräch" über den Arbeitnehmerschutz, an dem auch Sozialminister Stöger teilnahm.

Arbeitnehmerschutz

"Beraten statt strafen"3

  • Die Regierung will das Regelwerk für den Arbeitnehmerschutz nicht nur modernisieren, sondern auch entrümpeln. In Zukunft soll es weniger, aber praxisnähere Vorschriften geben.

Wien. (kle) Das Regelwerk für den Arbeitnehmerschutz in Österreich ist nicht mehr zeitgemäß. Dass es modernisiert werden muss, darin sind sich der zuständige Sozialminister Alois Stöger (SPÖ) und Vizekanzler Reinhold Mitterlehner (ÖVP) in seiner Funktion als Wirtschaftsminister einig... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung