• 18. Januar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Wie hat der Säbelzahntiger gejagt? - Der Bau seines Innenohrs war entscheidend. - © apa/Julia HofbauerVideo

Raubtiere

Die Jäger des Ohrs7

  • Das Ohr lässt Rückschlüsse auf das Jadgverhalten von Raubtieren zu.

Wien/Edinburgh. Nicht Zähne oder Klauen lassen auf das Jagdverhalten fossiler Raubtiere schließen, sondern das Ohr. Auf der Grundlage dieser Erkenntnis rekonstruieren Forscher der Universitäten Wien und Edinburgh das Jagdverhalten ausgestorbener Raubtiere. Das Innenohr nämlich ist eines der wichtigsten Sinnesorgane von Wirbeltieren... weiter




Paläontologie

Frühmenschen dienten Raubtieren als Nahrung1

Wien. (est) Vorfahren des modernen Menschen vor 500.000 Jahren dienten Raubtieren als Nahrung. Das berichten französische Forscher im Fachjournal "Plos One". Das Team um Camille Daujeard vom Nationalen Naturhistorischen Museum hat den Oberschenkelknochen eines Frühmenschen untersucht... weiter




Löwenpopulation steht unter Einfluss des Menschen. - © fotolia

Raubtiere

Ökosystem in Gefahr

  • Rückgang von Großtieren wirkt sich auf Vegetation und Landwirtschaft aus.

Washington. Fast weltweit sind Löwen, Tiger oder Pumas in ihrem Bestand gefährdet oder vom Aussterben bedroht. Das habe weitreichende Auswirkungen auf die Ökosysteme, etwa auf den Artenreichtum von Vögeln, Säugetieren und Wirbellosen, auf Vegetation, Landwirtschaft und sogar den Klimawandel... weiter




Inzucht macht Wölfe krankheitsanfällig. Forscher bauen Wildbrücken, damit die Raubtiere wandern und sich mischen können. - © keystone

Raubtiere

Wölfe erobern die alte Heimat1

  • Zum Erhalt der Art benötigen die Raubtiere Partner mit anderem Blut.

Ein lang gezogenes Heulen hallt in großer Entfernung aus den weiten Wäldern im Osten Deutschlands. Kurz danach antwortet von einer anderen Stelle ein ähnlicher Ruf. Manchen Menschen läuft dabei ein Schauer über den Rücken. Naturschützer aber sind von dem Heulen begeistert... weiter




Die Argentinische Ameise kontrolliert die Futterquellen - und erhält sich so ihre Macht. - © corbis

Ameise

Das größte Raubtier der Welt

  • Superkolonien erhalten Macht - verheerende Auswirkungen auf Ökologie.

Marseille/Wien. Um zu verstehen, was sich in den Wäldern an der französischen Mittelmeerküste abspielt, muss man sich vorstellen, man wäre so klein wie ein Stecknadelkopf. Hier auf dem Boden, wo Blätter so groß sind wie Tennisplätze und Blumen so hoch wie Bäume, herrscht ein ständiger Kampf um Nahrung und Platz... weiter




USA

Löwen und Tiger in Ohio3

In einer Kleinstadt in Ohio ist der Bär los. Nach dem Tod eines Tiergartenbetreibers büxten am Dienstag Grizzlys,Großkatzen und andere Tiere aus. Einige machen bis jetzt die Gegend unsicher. Die örtliche Polizei veranstaltete ein Blutbad unter den Wildtieren. Terry Thompson betrieb die Muskingum County Animal Farm im ländlichen Zanesville... weiter





Werbung