• 15. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Die Seenotrettung durch private Helfer und EU-Schiffe in den internationalen Gewässern nahe der libyschen Küste ist dagegen weitgehend zum Erliegen gekommen. - © APAweb/AFP, Pau Barrena

Sophia

Dutzende Migranten aus Seenot gerettet

  • NGOs wollen offenbar in Rettungszone zurückkehren, und ein eindringlicher Appell kommt von Papst Franziskus.

Rom. Die libysche und die maltesische Küstenwache haben am Wochenende erneut Dutzende Migranten in Seenot aus dem Mittelmeer gerettet. Die Schiffe der italienischen Küstenwache blieben dagegen in den Häfen, wie die Deutsche Presse-Agentur aus Kreisen des Transportministeriums in Rom erfuhr... weiter




Alexander U. Mathé

Roboter

Der erste Roboter als Staatsbürger3

  • Saudi-Arabien will Vorreiter mit fragwürdiger Aktion sein.

Sophia bedankt sich. Sie schlägt die Augen nieder und erklärt, was für eine große Ehre es für sie ist, die Staatsbürgerschaft Saudi-Arabiens erhalten zu haben. Am Ende lächelt sie und im Konferenzsaal in Riad stellt sich tosender Applaus ein. Was diesen Moment vor einem Monat so besonders gemacht hat, ist, dass Sophia ein Roboter ist... weiter




Pop-CD

Dunkle Verse, helle Klänge2

  • Das Bandprojekt Sophia wurde wiederbelebt und hat ein neues Album veröffentlicht.

Sophia - das ist im Grunde Robin Proper-Sheppard. Nach siebenjähriger Veröffentlichungspause lebt und arbeitet der melancholische US-Troubadour derzeit in Brüssel und hat zusammen mit Sander Verstraete (Bass) und Jeff Townsin (Drums) sein altes Bandprojekt wiederbelebt... weiter




Ein Schiffswrack am Hafen von Sizilien. Der verstärkte Militäreinsatz "Sophia" will Schleppern das Handwerk legen. - © WZ / Eva Zelechowski

Flüchtlinge

EU-Militäreinsatz "Sophia" gegen Schleuser startet2

  • Schiffe sollen funktionsuntüchtig gemacht werden, bevor sie zur Überfahrt von Flüchtlingen eingesetzt werden.

Rom. Ende September hatte die EU grünes Licht für "Operation Sophia" gegeben. Es handelt sich dabei um ein verstärktes Vorgehen und eine Marinemission gegen Schleuser. Ziel sei es, "das Geschäftsmodell der Menschenschmuggel- und Menschenhandelsnetze im Mittelmeer unterbinden und verhindern, dass noch mehr Menschen auf See umkommen"... weiter





Werbung