• 21. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

0744_Biber_Cover_zrst.indd

Kinderbuch

Kein einseitiger Blick2

  • Eva Sixt lässt in "Am Biberteich" Naturschützer und Gegner der Nager zu Wort kommen.

In Österreich wird gerade mancherorts darüber gestritten, ob die unter Naturschutz stehenden Biber nicht doch wieder bejagt werden sollten. Passend dazu lässt Eva Sixt in ihrem neuen Buch "Am Biberteich" alle Seiten zu Wort kommen. Die Biber haben schließlich Gegner und Fans... weiter




Ein Biber knabbert Rinde von Weidenästen ab. - © Foto: apa/dpa-Zentralbild/Patrick Pleul

Leserbriefe

Leserforum: Biber, Immigration, Behindertenrechte

Knabbernachschub für die Wiener Biber Ich mache mir große Sorgen um die Biber auf der Donauinsel. Die kleinen possierlichen Nager, die doch so wichtig für unser innerstädtisches Ökosystem sind, finden bald keine großen Bäume mehr, um sich ihre Zähne zu schärfen, da sie schon zu viele Bäume angenagt haben... weiter




Corbis/Yva Momatiuk & John Eastcott/Minden Pictures

Biber

Biber müssen wieder bibbern16

  • Niederösterreich erlaubt erneut den Abschuss von Bibern und Fischottern, wenn die verursachten Schäden zu groß sind.

St. Pölten. 32 europäische und 15 kanadische Biber. So viele waren es, als die Biber in den 1970ern - 150 Jahre nach der Ausrottung in Österreich -hier wieder angesiedelt wurden. Von den kanadischen Bibern, die größer als ihr europäisches Pendant sind, hat kein Nachkomme überlebt. Von den europäischen Bibern dafür umso mehr... weiter





Werbung