• 15. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Mit Großprojekten wie dem neuen Flughafen in Istanbul befeuerte Erdogan in den vergangenen Jahren die Wirtschaft. - © afp

Türkei-Wahl

Erdogans große Baustelle11

  • Bisher fehlen Anzeichen, dass der Präsident nach dem Wahlsieg Reformen angeht.

Istanbul. Als Recep Tayyip Erdogan die Präsidentenwahl in der Türkei gewonnen hatte, machte die Istanbuler Börse erst einmal einen Freudensprung. Die Aktienkurse stiegen am Montagmorgen auf breiter Front, der Leitindex notierte vier Prozent höher. Auch die Lira gewann gegenüber Dollar und Euro hinzu... weiter




- © M. Hirsch

Türkei-Wahl

Türken in Österreich wählen zu 70 Prozent Erdogan22

  • Die Arbeitsmigration ab den 1960er Jahren brachte vor allem ein konservatives Milieu nach Europa.

Wien/Berlin. Wie schon bei Urnengängen in den vergangenen Jahren hat Amtsinhaber Recep Tayyip Erdogan bei der türkischen Präsidentenwahl in Deutschland und Österreich ein deutlich besseres Ergebnis erzielt als zu Hause. Nach Auszählung von fast 80 Prozent der Stimmen in Deutschland kam er auf 65,7 Prozent der Stimmen im Vergleich zu 52... weiter




Das Feuer ist verloschen: Bei der Pressekonferenz am Montag wirkte Ince sichtlich geknickt. - © ap

Türkei-Wahl

Ince gesteht Niederlage ein5

  • Den Sieg von Präsident Recep Tayyip Erdogan will der zweitplatzierte Oppositionspolitiker nicht anfechten.

Istanbul. Es war ein Auftritt, der viele Fragen offen ließ. Am Montagmittag erklärte der unterlegene Präsidentschaftskandidat der größten Oppositionspartei CHP in Ankara, dass er den Sieg von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan bei den Wahlen in der Türkei anerkenne und ihm gratuliere... weiter




Die AKP hat auch im Ausland viele Fans. Und nicht nur in Deutschland und Österreich. Auch in Sarajewo feierten Auslandstürken Erdogans Wahlsieg.  - © APAweb / STR / AFP

Türkei-Wahl

Viele Erdogan-Anhänger in Österreich9

  • Der Amtsinhaber erzielte bei der Wahl fast eine Drei-Viertel-Mehrheit.

Ankara. Bei der türkischen Präsidentenwahl hat Amtsinhaber Recep Tayyip Erdogan in Deutschland und Österreich ein besseres Ergebnis erzielt als zu Hause. Nach Auszählung von fast 80 Prozent der Stimmen in Deutschland kam er auf 65,7 Prozent der Stimmen im Vergleich zu 52,6 Prozent insgesamt... weiter




Recep Tayyip Erdogan wirkte im Wahlkampf zuletzt ausgebrannt und ideenlos. Viele Stammwähler halten ihm aber dennoch die Treue. - © ap

Türkei-Wahl

Der Anti-Erdogan als großer Hoffnungsträger7

  • In der Türkei scheint Amtsinhaber Recep Tayyip Erdogan erstmals seit vielen Jahren nicht mehr unantastbar. Bei den Präsidentschaftswahlen am Sonntag könnte CHP-Kandidat Muharrem Ince zumindest einen zweiten Durchgang erzwingen.

Istanbul. Der Hoffnungsträger kommt ohne Jackett und im Hemd mit aufgerollten Ärmeln, ein Abzeichen mit der türkischen Fahne im Knopfloch. Hunderte Menschen schwenken türkische Fahnen und die Flaggen der sozialdemokratischen CHP. Der Platz im Istanbuler Stadtteil Esenyurt ist so voll, dass kaum Platz bleibt für die Wasserverkäufer... weiter




Aksener gilt als resolut und mit allen Wassern gewaschen. reu

Türkei-Wahl

Die Wölfin in Erdogans Nacken5

  • Meral Aksener könnte dem Präsidenten viele wichtige Stimmen abnehmen.

Ankara. (rs) Umfragen zufolge wird Meral Aksener bei der Präsidentschaftswahl am Sonntag zwar nur den dritten Platz hinter Amtsinhaber Recep Tayyip Erdogan und CHP-Spitzenkandidat Muharrem Ince belegen. Die für ihre feurige Rhetorik bekannte Chefin der erst im Oktober 2017 gegründeten Iyi Parti stellt für den Präsidenten aber dennoch eine ernste... weiter




Demirtas zählt zu Erdogans schärfsten Kritikern. - © ap

Türkei-Wahl

Der Kandidat aus dem Gefängnis4

  • Kurdenpolitiker Selahattin Demirtas sitzt seit November 2016 hinter Gittern.

Ankara. Den ungewöhnlichsten Wahlkampf hat in den vergangenen Wochen wohl der Präsidentschaftskandidat der pro-kurdischen Oppositionspartei HDP geführt. Denn Selahattin Demirtas sitzt seit November 2016 unter anderem wegen Terrorvorwürfen in Untersuchungshaft... weiter




Türkei-Wahl

Erdogans Präsidialsystem

  • Mit den Wahlen wird der Übergang in das neue System abgeschlossen.

Die Umsetzung des Präsidialsystems begann schrittweise nach dem Referendum 2017. Mit den Wahlen wird der Übergang in das neue System abgeschlossen. Bereits umgesetzt: Der Präsident darf einer Partei angehören: Erdogan ließ sich im Mai 2017 wieder zum Parteivorsitzenden wählen... weiter




Erdogan wirkt im Wahlkampf müde und ideenlos. Vor allem aber gelingt es ihm angesichts der aufziehenden Wirtschaftskrise nicht mehr, die Idee eines Aufstiegs zu vermitteln. - © reutersInterview

Türkei-Wahl

"Es weht ein Wind of Change"65

  • Bei der Opposition gibt es erstmals seit langer Zeit die Hoffnung, Präsident Erdogan gefährlich werden zu können.

"Wiener Zeitung": In den vergangenen Jahren schien Präsident Erdogan trotz einiger knapper Wahlergebnisse so gut wie unantastbar. Nun wirkt er ideenlos und müde, und die Wahlen am Sonntag dürften alles andere als ein Durchmarsch für ihn werden. Wie lässt sich das erklären... weiter




Ähnlich wie Erdogan ist auch Aksener mit allen Wassern gewaschen. Das macht die resolute Hardlinerin für den Präsidenten gefährlich. - © afp

Türkei-Wahl

Die Wölfin wildert in Erdogans Revier34

  • Die nationalistische Hardlinerin Meral Aksener könnte den türkischen Präsidenten entscheidende Stimmen kosten.

Ankara/Wien. Dass sie weiß, wie man Wahlkampf macht, hat Meral Aksener schon vor dem Verfassungsreferendum im April 2017 eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Damals tourte die rechtsnationale Politikerin, die häufig mit hochgeschlossener Bluse und farbenfrohem Blazer auftritt, ohne Unterlass durch die ganze Türkei... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung