• 21. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

- © National Theater of Korea

Musiktheater-Kritik

Im Warteraum der Hölle3

  • Ein später Festwochen-Erfolg: "Trojan Women" als Gastspiel aus Korea.

Stille. Sieben Minuten lang passiert einmal gar nichts. Acht Frauen sitzen in blütenweißen Gewändern, die Kleider ähnlich geschnitten, doch nicht völlig gleich; im Zentrum prangt eine Frau, die aussieht, als wäre sie aus enormer Höhe herabgestürzt: Regungslos und verdreht liegt sie auf dem Boden... weiter




Musiktheater-Kritik

Eine Winterreise oder: Alles für die Katz’3

(irr) Um mit einer Ehrenrettung zu beginnen: Hans Zender hat die "Winterreise" mit seiner Orchesterfassung (1993) nicht verhunzt. Die Verzweiflung, die den Wanderer antreibt, bricht hier zwar manchmal schrill aus. Meist schwelt sie aber auch bei Zender in einem romantischen Klangbild - eine subtile Schubert-Hommage... weiter




Trashig bis derb: "Whatever Works" im Rabenhof. - © Nurith Wagner-Strauss

Musiktheater-Kritik

Systemkritik vom Reißbrett2

  • Das Musiktheater "Whatever Works" nimmt im Rabenhoftheater eigennützige Katastrophenhilfe aufs Korn.

Menschen, die Hilfsgüter an Bedürftige spenden, sind echte Egoisten. Zumindest kann ein Besuch des Musiktheaters "Whatever Works" diesen Eindruck erwecken. Die im Auftrag von Wien Modern und der freien Gruppe netzzeit entstandene Produktion zeigt humanitäre Hilfe als eigennützige Maschinerie... weiter





Werbung