• 23. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Noriaki Kasais langer Weg ist noch nicht zuende. Dem Japaner fehlt noch ein Olympiasieg. Doch die Chance auf Gold lebt weiter. 2018 (Pyeongchang) und 2022 (Peking) wird ja wieder um olympsiches Edelmetall gesprungen. - © APA / Georg Hochmuth

Wintersport

Der ewige Flug des Noriaki Kasai30

  • 43 Jahre, 253 Tage - so alt ist Noriaki Kasai am Freitag. Ski springt er seit 27 Jahren, ans Aufhören denkt er noch lange nicht.

Vikasund. Kazuyoshi Funaki, Takanobu Okabe, Masahiko Harada, Hiroya Saito. Bei den Olympischen Spielen 1998 in Nagano führte kein Weg an den japanischen Skispringern vorbei. Sie dominierten die Spiele nach Belieben. Heute – fast zwanzig Jahre später – sind japanische Namen beinahe gänzlich aus den vorderen Bereichen der Ranglisten... weiter




Anton Innauer war der erste Skispringer der für einen Flug fünfmal die höchste Haltungsnote 20,0 erhielt. Das Land Paraguay widmete ihm anlässlich der Olympischen Spiele im Jahr 1980 eine Briefmarke.

Wintersport

Die Kunst des Skisprungs37

  • Ein Skisprung ist ein Akt der Ästhetik. Denn ein weiter Sprung bedingt einen formschönen Sprungstil.

Zu Beginn Grundlegendes. Die anstehende Saison der Skispringerinnen und Skispringer wird uns noch genügend Zeit geben, um über technische Details, aerodynamische Studien, Sprungkurven, Anlaufpositionen und Sprungstile zu schwadronieren. Doch bevor wir dies tun, widmet sich dieser Text dem Kern der Sportart... weiter





Werbung