• 18. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Zimmer mit Ausblick: Das Angebot an Airbnb-Wohnungen steigt in Österreichs Städten. - © GettyImages/Westend61

Airbnb

Gemeinden wollen Abgabendeal mit Airbnb11

  • Airbnb verhandelt mit Kommunen über Ortstaxenabgabe. Plattform fördere Wohnraumknappheit, fürchten Experten.

Wien. Touristen sind die besseren Mieter. Seit ihrem Start im Jahr 2011 haben zwei Millionen Menschen eine Unterkunft über die Online-Vermietungsplattform Airbnb gebucht. Allein im Vorjahr waren es der Plattform zufolge 770.000 Besucher. So beliebt die Plattform bei Touristen und Vermietern auch ist... weiter




Future Ethics: Wohnen

Future Ethics

Schlüsselfrage Wohnen1

  • Eine Veranstaltung im Rahmen unserer Talk-Reihe "future ethics. Diskursraum der offenen Gesellschaft".

Jeder Mensch braucht vier Wände und ein Dach über dem Kopf ebenso wie Türen und Fenster, die man öffnen und schließen kann. Adäquater und leistbarer Wohnraum ist eine Voraussetzung dafür, dass Menschen selbständig und selbstbestimmt leben können. Wohnen ist ein Grundbedürfnis – und ein Grundrecht... weiter




Der Neoliberalismus habe die Funktion von Wohnungen neu definiert, so eine These. - © Stanislav Jenis

Wohnen

Eine "Ressource für die Elite"37

  • Experten kritisieren, dass Wohnen verstärkt als Geldanlage und weniger als Grundbedürfnis verstanden wird.

Wien. "Für junge Menschen ist Eigentum die beste Maßnahme gegen Altersarmut." Wegen dieser Aussage wurde vor allem die ÖVP im Nationalratswahlkampf von verschiedenen Seiten kritisiert. Und die Kritik hält an. Zumindest im Rahmen des Symposiums "Die Wohlfahrtsstadt von morgen: Herausforderung leistbares Wohnen", das am 1. März stattfand... weiter




- © Gehsteig Guerrilleros

Stadtentwicklung

Der Kampf um die Stadt für alle19

  • Wohnraum wird teurer. Bürger setzen auf selbst entwickelte Lösungen und tauschen sich am "Urbanize"-Festival aus.

Wien. "Die Wohnungsnot hat in London, Paris, Berlin, Wien akute Formen angenommen und besteht meist chronisch fort", schrieb Friedrich Engels im Vorwort seiner Schrift "Zur Wohnungsfrage". Auch mehr als 140 Jahre später trifft das Zitat die Situation am Wohnungsmarkt der Metropolen. Denn die europäischen Städte wachsen... weiter




Bauarbeiten in der Asperner Seestadt. - © APA - Klaus Techt

Wohnungsbau

Wohnungsnot droht14

  • Die Bevölkerung wächst um vieles schneller, als neue Wohnungen entstehen.

Wien. Obdachlose liegen vor den Wohnungstüren, belagern die Gänge und das Stiegenhaus. Es ist schmutzig und stinkt. "Ich möchte nicht, dass meine Kinder wie in Amerika über Obdachlose steigen müssen, wenn sie zu ihrer Wohnung wollen", sagt Hans Jörg Ulreich, Bauträgersprecher der Wiener Wirtschaftskammer... weiter





Werbung