• 23. Februar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

- © apa/Barbara Gindl

Gastkommentar

One-Stop-Shop auf dem Lande

  • Die frühere rot-schwarze Regierung wollte Bauvorhaben mit einer einzigen Behörde für alle Bewilligungen beschleunigen. Sie ist damit gescheitert. Schon jetzt lassen sich Vorhaben zentral regeln. Gemeinden sehen darin nicht nur Vorteile.

Einer der letztlich gescheiterten Pläne der vorangegangenen Bundesregierung von SPÖ und ÖVP bestand darin, mittels einer Verfassungsbestimmung den sogenannten "One-Stop-Shop" für gewerbliche Betriebsanlagen einzuführen. Darunter versteht man, dass sämtliche für die Errichtung einer solchen Anlage erforderlichen Bewilligungen (zum Beispiel Baurecht... weiter




20181129mindestsicherung - © crazymedia - stock.adobe.comGrafik

Grundsatzgesetz

Das Gesetz zur Mindestsicherung ist noch nicht gesichert16

  • In den Bundesländern herrscht Ungewissheit wegen offener Finanzierungsfragen.

Wien. Lob und Kritik - die neun Soziallandesräte hatten nach der Präsentation der Eckpunkte des Mindestsicherungsgesetzes der Regierung mit beidem aufzuwarten. Während sowohl ÖVP- als auch FPÖ-Politiker der Länder ihren Kollegen auf Bundesebene zur Seite standen, sind weder Rote noch Grüne begeistert... weiter




Wenn die Seele leidet: Nicht allen Kindern ist es vergönnt, in einer intakten Familie aufzuwachsen. Oft braucht es dann Hilfe von außen. - © stock.adobe/Kitty

Kinder- und Jugendhilfe

Breite Front gegen die Zersplitterung5

  • Die Länder sollen für die Kinder- und Jugendhilfe zuständig sein. Experten befürchten massiven Rückschritt.

Wien. Die Regierung will die Zuständigkeiten zwischen Bund und Ländern klarer regeln und die Kompetenzen bereinigen. Zu den Ländern soll unter anderem die Zuständigkeit für den sensiblen Bereich Kinder- und Jugendhilfe wandern. Die Gegner dieser "Verländerung" befürchten, dass die bisherigen Mindeststandards... weiter




Kompetenzbereinigung

Föderalismusreform: Die SPÖ legt sich weiter quer3

  • Die SPÖ will weiterhin Qualitätskriterien vor einem Beschluss der Kompetenzbereinigung sehen. Die ÖVP verkündet bereits die Einigung.

Wien. (jm) Seit Monaten ringt die Regierung um eine Kompetenzbereinigung zwischen Bund und Ländern, um die Zuständigkeiten zu vereinfachen. Am Mittwoch hätte ein entsprechendes Gesetzespaket den zuständigen Verfassungsausschuss passieren sollen. Doch die SPÖ legte sich quer und verweigerte der Regierung die dafür nötige Zweidrittelmehrheit... weiter




Die von Justizminister Josef Moser (ÖVP) eingesetzte Arbeitsgruppe hat sich über erste Punkte zur Kompetenzbereinigung geeinigt. - © Reuters / Heinz-Peter Bader

Verfassungsreform

Bund und Länder tauschen Zuständigkeiten11

  • Der Ministerrat einigt sich auf die Bereinigung von Kompetenzen.

Wien. (dg) Am Mittwoch soll das erste Paket unter dem Stichwort "Kompetenzbereinigung" zwischen Bund und Ländern im Ministerrat beschlossen werden. Darauf hat sich eine von Justiz- und Reformminister Josef Moser (ÖVP) eingesetzte Arbeitsgruppe am Montag geeinigt... weiter




- © apa/Techt

Sozialversicherungsreform

Sag mir, wo die Milliarde herkommt24

  • Die Gebietskrankenkassen rechnen mit 600 Millionen Mehrbelastung durch Reform. Wien bleibt Sorgenkind.

Wien. Aus 21 werden fünf Sozialversicherungsträger, wobei der Löwenanteil der Reduktion durch die Fusion der neun Gebietskrankenkassen zur Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK) zustande kommt. So viel steht fest. Was die Finanzierung und etwaige Einsparungen oder teilweise sogar höhere Belastungen betrifft... weiter




Ernst Smole war Berater mehrerer Bildungsminister und koordiniert ein rund 50-köpfiges multidisziplinären Team, das am "Unterrichts:Sozial:Arbeits-und Strukturplan für Österreich 2015 - 2030" arbeitet (www.ifkbw-nhf.at). - © privat

Gastkommentar

Wo bleibt die Bürgerebene?5

Eine Föderalismusdebatte ohne die Bürgerebene, die Gemeinden, ist wie ein Auto ohne Räder - es bewegt sich nichts. Die "Entstörung" des Schulverwaltungsföderalismus könnte ein Testlauf für weitere Reformen des Föderalismus sein. Den Gemeinden - also der Bürgerebene - kommt künftig eine zentrale Rolle zu... weiter




Die Steuerautonomie sei bereits beim letzten Finanzausgleich ein großes Thema gewesen, erinnerte er, und "eine Weiterentwicklung dessen werden wir im Rahmen der nächsten Finanzausgleichsverhandlungen diskutieren", sicherte Löger in einer schriftlichen Stellungnahme zu. - © APAweb/dpa, Daniel Reinhardt

Steuerautonomie

Länderchefs diskutieren über die Zukunft4

  • Löger wartet auf gemeinsame Länderposition; die Bundesregierung ist "grundsätzlich gesprächsbereit".

Wien. Finanzminister Hartwig Löger (ÖVP) hat am Montag zur wiederaufgeflammten Debatte um eine Steuerautonomie für die Länder betont, dass die Bundesregierung "grundsätzlich gesprächsbereit" sei. Allerdings richtete er den Landeshauptleuten auch aus, dass es "ein erster wichtiger Beitrag" zur Diskussion wäre... weiter




Vor allem im Sommer fehlen Kinderbetreuungsplätze,kritisiert die Opposition. AdobeStock/makis7 - © makis7 - stock.adobe.com

Kürzungspläne

Länder kämpfen um Geld für Kinderbetreuung4

  • Sechs Länder mit Stellungnahme an Ministerium, heftige Kritik aus der Opposition.

Wien. Erneut gibt es Widerstand gegen Regierungsvorhaben aus den Bundesländern - auch aus den ÖVP-regierten. Dieses Mal gegen die Kürzungen bei der Kinderbetreuung. Bis auf Niederösterreich, Salzburg und Tirol haben sich alle Länder der vom Burgenland initiierten Stellungnahme angeschlossen... weiter




- © Adobe Stock/Wild Orchid

Verfassungsnovelle

Von Bundes- und Landessachen2

  • Die Begutachtung zum Verfassungsgesetz bringt Kritik von der Jugendfürsorge.

Wien. Justizminister Josef Moser (ÖVP) will mit der Reform "Doppelgleisigkeiten", "Blockademöglichkeiten" und die "derzeit zersplitterte Kompetenzverteilung" zwischen Bund und Ländern entwirren. Der Tiroler Landeshauptmann Günther Platter freute sich, dass ein Teil der österreichischen Verfassung "schon bald Rechtsgeschichte" sein werde... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung