• 20. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Einige seiner Wesenszüge sind auch in die Figur des Dagobert Trostler eingegangen: der Journalist und Autor Balduin Groller, geboren als Adalbert Goldscheider (1848-1916). - © Ullsteinbild

Literaturgeschichte

Amateurdetektiv in Otto-Wagner-Villen4

  • Der österreichische Sherlock Holmes heißt Dagobert Trostler und hat seine Kriminalfälle im Wien des Fin de siècle gelöst. Erfunden hat ihn der vor 170 Jahren geborene Journalist Balduin Groller.

Dagobert Trostler ist nicht nur eine der originellsten, er ist auch eine der ältesten Detektivgestalten der Weltliteratur. Als "Engländer" wäre er längst berühmt. Der österreichische Journalist Balduin Groller, sein Erfinder, wäre heute fast vergessen, wenn er nicht in dem 2002 erschienen Handbuch "Autoren jüdischer Herkunft 18. bis 20... weiter




Musste die händeringende Küchenfee (l.) im Trubel vorm Fest gar noch zum alten Naschmarkt (Mitte unten) eilen? Situierte Feen hatten es besser: Sie durften den Baum schmücken. - © Bilder: Archiv A.S./Thekla von Gumpert (Hrsg.), Töchter-Album XXXVI, Glogau o. J. (=1890)

Der Heilige Abend anno dazumal

Weihnachts-Feen im Fin de siècle

  • Über gute Geister, die in den 1890ern für das große Fest werkten - und über
  • Großmutters Anteil.
  • Nicht nur 120 Jahre zurückgeblättert.

Es gibt Erbschaften und Erbschaften. Die einen machen reich im Portmonee. Die anderen machen reich im Herzen, halten Erinnerungen an liebe Menschen wach. Der alte Pappkarton, in den wir gleich greifen, gehört zu diesen Erbschaften, die Vergangenes bewahren... weiter





Werbung