• 14. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

In der niederösterreichischen ÖVP ist man über die aktuelle Diskussion nicht glücklich. Die Ermittlung des persönlichen Bedarfs aus religiösen Gründen sei schwierig, meinte ÖVP-Klubobmann Walter Schneeberger auf Ö1.

Schächten

Rot-Blau-Streit: Wer hat's erfunden?2

  • Der FPÖ-Landesrat Waldhäusl verweist auf die Vorschläge des SPÖ-Vorgängers.

Wien. Der für Tierschutz zuständige niederösterreichische Landesrat Gottfried Waldhäusl (FPÖ) hat Kritik an der Einschränkung von Schächtungen neuerlich zurückgewiesen. Waldhäusl betonte am Donnerstag, dass er umsetze, was unter seinem SPÖ-Vorgänger Maurice Androsch begonnen wurde. Androsch wies diese Darstellung allerdings zurück... weiter




Flüchtlinge

EU verspricht: Hotspots bald einsatzbereit8

  • Registrierungsstellen für Flüchtlinge stehen in vier Wochen bereit.

Athen/Brüssel. Die in Griechenland und Italien geplanten Zentren zur Registrierung von Flüchtlingen sollen nach Worten des EU-Flüchtlingskommissars Dimitris Avramopoulos in vier Wochen einsatzbereit sein. Das berichtet die "Süddeutsche Zeitung" (Dienstag)... weiter




Flüchtlinge

Deutschland: "Auskunftsnachweis" für Flüchtlinge

  • Dokument soll beim ersten Behördenkontakt zur besseren Vernetzung erstellt werden.

Berlin. Mit ihm sollen zahlreiche behördliche Hürden und vermieden werden. Der einheitliche Flüchtlingsausweis, den die deutsche Regierung am Mittwoch präsentiert hat, hat einen besseren Datenaustausch der zuständigen Behörden zum Ziel. Einen entsprechenden Gesetzentwurf... weiter





Werbung