• 22. Februar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Die drei Kims sorgten beim Curling für Furore: Kim Seonyeong (l.), Kim Yeongmi (r.), Kim Eunjung. - © ap

Olympia 2018

Alles Kim, oder was?

  • Gut die Hälfte der 51 Millionen Südkoreaner hört auf die drei häufigsten Namen.

Pyeongchang. Kim, Lee oder Park? Kaum eine Nation kennt so wenige Nachnamen wie die Koreaner. Im Land, wo die Hälfte einen von drei Namen hat, benutzt man andere Tricks, um sich von der Masse abzuheben - falls man das überhaupt will. Manchmal nervt es Lee Ju-na... weiter




Wer ist der Größte? Myhrer (1,89 Meter) holt Gold vor Zenhäusern (2,00/l.) und Matt (1,86/r.). - © reuters

Olympia 2018

Große siegen, Kleine fliegen

  • Mit Myhrer, Zenhäusern und Matt standen drei Riesen im Slalom auf dem Siegespodest - ÖSV stärkste Alpin-Nation.

Yongpyong. Es ist das wahrscheinlich "größte" Siegerbild der olympischen Alpingeschichte: André Myhrer (1,89 Meter) strahlte nach seiner Goldfahrt im Slalom am Donnerstag mit der Sonne um die Wette, flankiert von Ramon Zenhäusern (2,00) und Michael Matt (1,86), der mit Bronze die Ehre des rot-weiß-roten Torlauf-Teams rettete... weiter




Abseits

Ungenützte Chancen3

  • Der ÖSV könnte seinen Einfluss nützen, um Frauenskispringen zu forcieren. Dass er es nicht tut, enttäuscht mehr als ein vierter Platz.

Die Olympischen Spiele sind in der Zielgerade, Zeit, eine Zwischenbilanz zu ziehen: Zu den großen Gewinnern zählen neben den internationalen Größen wie Marit Björgen und Martin Fourcade die österreichischen Rodler und Marcel Hirscher sowieso (ungeachtet des Ergebnisses des Slaloms in der Nacht auf Donnerstag); zu den großen Verlieren aus heimischer... weiter




Der Horrorsturz von Delbosco (r.) überschattete den Ski-Cross-Bewerb.

Olympia 2018

Moderne Gladiatoren2

  • Im Ski Cross sorgten Horrorstürze mit schweren Verletzungen für Wirbel.

Pyeongchang. (may) Vielleicht hätten die Parcours-Modellierer der olympischen Ski- und Snowboardcross-Kurse weniger an spektakuläre Bilder als an Nick Zoricic denken sollen. Der Kanadier ist nämlich - leider - das tote Beispiel dafür, dass diese Trendsportarten alles andere als ungefährlich sind... weiter




Doppelt vergoldet ist Marcel Hirscher bereits - im Slalom kann er nun Historisches schaffen. - © afp/Bernetti

Olympia 2018

Der Atem der Geschichte

  • Marcel Hirscher hat am Donnerstag im Slalom die Chance, mit der dritten Goldmedaille Olympiageschichte zu schreiben und mit Toni Sailer sowie Jean-Claude Killy gleichzuziehen.

Pyeongchang. (may) Von der drohenden olympischen Leerstelle zur großen olympischen Legende - innerhalb weniger Tage hat sich die Perspektive von Ski-Superstar Marcel Hirscher dramatisch geändert. Nach den Siegen in der Kombination und im Riesentorlauf greift der 28-jährige Salzburger am Donnerstag im Slalom (2/5... weiter




- © apa/Techt

Abseits

Französische Raumanzüge und deutsche Klamotten-Komplexe1

  • Die Medaillen-Mode bei Olympia sorgt alle vier Jahre wieder für Diskussionen - Österreich ist solide unterwegs.

Das Leiberl von Jogi Löw sorgt bei Welt- und Europameisterschaften für mindestens so viele Diskussionen wie die Aufstellung des deutschen Teamchefs. Entweder gehypt oder verrissen - oder in den sozialen Medien beides. Nicht viel anders ist es um die Olympiakluft der deutschen Winterathleten bestellt... weiter




Abseits

Doping unter olympischer Fahne4

  • Der Fall des russischen Curlers Alexander Kruschelnizki bringt das IOC in die Bredouille.

Im Netz hagelt es Häme: "Den Besen frisiert?" - "Mit Meister Proper gedopt?" - Und: "Jetzt ist nicht einmal Bodenwischen sauber." So und so ähnlich lauten die Kommentare, nachdem am Sonntag bekannt geworden ist, dass ein russischer Curler in der A-Probe positiv auf die verbotene Substanz Meldonium getestet worden war... weiter




- © ap/Ena

Olympia 2018

Mensch Mayer6

  • Matthias Mayer holt 20 Jahre nach Hermann Maier Super-G-Gold - warum der Kärntner bei Olympia immer groß da ist.

Jeongseon. Der Vergleich des ORF-Kommentators hinkte zwar etwas, aber wenn Maier und Mayer an einem 16. Februar olympisches Super-G-Gold gewinnen, dann ist es halt irgendwie aufgelegt: Der eine - Hermann Maier - holte also einst in Nagano erstmals Gold für Österreich in seiner Paradedisziplin... weiter




Abseits

Die Spiele sind bereits gerettet4

  • Nach Super-G-Gold ist zur Halbzeit der Spiele der rot-weiß-rote Erfolg schon garantiert - und die Paradedisziplinen kommen erst.

"GOLDschland" titelte die deutsche "Bildzeitung" in gewohnter Aufmachermanier angesichts der Medaillenflut für unser Nachbarland: Stand Freitag hatten die schwarz-rot-güldenen Athleten mit neun Mal Gold bereits zur Halbzeit das Ergebnis von Sotschi 2014 übertroffen... weiter




Abseits

Versuch’s mal mit Gelassenheit8

  • Die Aussagen Marcel Hirschers mögen viele irritiert haben. Doch sie sollten in vielerlei Hinsicht zu denken geben.

Na bitte, geht ja. Die rot-weiß-rote Medaillensammlung erhielt am Mittwoch Zuwachs durch die Silberne der Rodler Peter Penz/Georg Fischler sowie die Bronzene durch Lukas Klapfer in der nordischen Kombination, die österreichische Fanseele ist (vorerst) befriedigt. Doch noch immer hallen die Worte von Marcel Hirscher vom Dienstag nach... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung




Werbung