• 22. Mai 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Abseits

Was bleibt, wenn der Olympia-Jubel verhallt?3

Mit dem Empfang der Medaillengewinner haben die Olympischen Winterspiele von Pyeongchang am Dienstagabend einen würdigen Abschluss aus österreichischer Sicht gefunden, frostig waren nur die Temperaturen. Die Sportler, die Österreich in Südkorea mit fünf Gold-... weiter




Abseits

Keine Spiele für Athleten4

Sympathisch, höflich, freundlich - so präsentierte sich Südkorea während der vergangenen beiden Wochen der Welt. Die Winterspiele 2018 werden weitgehend positiv in Erinnerung bleiben, sie haben zumindest vorübergehend eine Annäherung zwischen Nord- und Südkorea sowie sportliche Heldengeschichten gebracht: von Doppelolympiasieger Marcel Hirscher... weiter




Abseits

Goldene Zeiten für Top-Stars, unaufgeregte Gastgeber5

  • Die Tops und Flops der XXIII. Winterspiele von Pyeongchang - und warum man sie nicht "best games ever" nennen wird.

Wenn am Sonntag bei der Schlusszeremonie das olympische Feuer erlischt, werden die XXIII. Winterspiele von Pyeongchang Geschichte sein. Dass IOC-Präsident Thomas Bach nach den 102 Medaillenentscheidungen die Tradition seiner Vorgänger wieder aufgreift und von den "best games ever" spricht, darf bezweifelt werden - nicht nur... weiter




Abseits

Ungenützte Chancen3

  • Der ÖSV könnte seinen Einfluss nützen, um Frauenskispringen zu forcieren. Dass er es nicht tut, enttäuscht mehr als ein vierter Platz.

Die Olympischen Spiele sind in der Zielgerade, Zeit, eine Zwischenbilanz zu ziehen: Zu den großen Gewinnern zählen neben den internationalen Größen wie Marit Björgen und Martin Fourcade die österreichischen Rodler und Marcel Hirscher sowieso (ungeachtet des Ergebnisses des Slaloms in der Nacht auf Donnerstag); zu den großen Verlieren aus heimischer... weiter




- © apa/Techt

Abseits

Französische Raumanzüge und deutsche Klamotten-Komplexe1

  • Die Medaillen-Mode bei Olympia sorgt alle vier Jahre wieder für Diskussionen - Österreich ist solide unterwegs.

Das Leiberl von Jogi Löw sorgt bei Welt- und Europameisterschaften für mindestens so viele Diskussionen wie die Aufstellung des deutschen Teamchefs. Entweder gehypt oder verrissen - oder in den sozialen Medien beides. Nicht viel anders ist es um die Olympiakluft der deutschen Winterathleten bestellt... weiter




Abseits

Doping unter olympischer Fahne6

  • Der Fall des russischen Curlers Alexander Kruschelnizki bringt das IOC in die Bredouille.

Im Netz hagelt es Häme: "Den Besen frisiert?" - "Mit Meister Proper gedopt?" - Und: "Jetzt ist nicht einmal Bodenwischen sauber." So und so ähnlich lauten die Kommentare, nachdem am Sonntag bekannt geworden ist, dass ein russischer Curler in der A-Probe positiv auf die verbotene Substanz Meldonium getestet worden war... weiter




Abseits

Die Spiele sind bereits gerettet4

  • Nach Super-G-Gold ist zur Halbzeit der Spiele der rot-weiß-rote Erfolg schon garantiert - und die Paradedisziplinen kommen erst.

"GOLDschland" titelte die deutsche "Bildzeitung" in gewohnter Aufmachermanier angesichts der Medaillenflut für unser Nachbarland: Stand Freitag hatten die schwarz-rot-güldenen Athleten mit neun Mal Gold bereits zur Halbzeit das Ergebnis von Sotschi 2014 übertroffen... weiter




Abseits

Versuch’s mal mit Gelassenheit9

  • Die Aussagen Marcel Hirschers mögen viele irritiert haben. Doch sie sollten in vielerlei Hinsicht zu denken geben.

Na bitte, geht ja. Die rot-weiß-rote Medaillensammlung erhielt am Mittwoch Zuwachs durch die Silberne der Rodler Peter Penz/Georg Fischler sowie die Bronzene durch Lukas Klapfer in der nordischen Kombination, die österreichische Fanseele ist (vorerst) befriedigt. Doch noch immer hallen die Worte von Marcel Hirscher vom Dienstag nach... weiter




Abseits

Olympia um jeden Preis?3

  • In Pyeongchang werden Bewerbe durchgepeitscht, die im Weltcup-Alltag niemals gestartet worden wären. Die Athleten nehmen es hin.

Überraschend kommt das wirklich nicht. Wer über ausreichend Langzeitgedächtnis verfügt, der weiß, dass sich wintersportliche Großveranstaltungen auf asiatischem Boden wettertechnisch mitunter schwierig gestalten. Um es vornehm auszudrücken. Die Wetterkapriolen bei Olympia in Nagano 1998 und noch mehr bei der Ski-WM in Morioka anno 1993... weiter




Christoph Rella

Abseits

Der gegoogelte Olympia-Champion1

  • Der Triumph von Rodler David Gleirscher hat in der Tat überrascht. Das ist der Stoff, aus dem nun einmal Sport-Märchen gemacht sind.

Kaum stand am Sonntag fest, dass Österreich bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang im Rodel-Bewerb Gold gewonnen hatte, ging das große Googeln los, um dann in unzähligen Gratulationsadressen via Facebook, Twitter und Co. seine Fortsetzung zu finden... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter