• 25. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

"Eine internationale Zusammenarbeit ist unglaublich wichtig, um eine Technologie zu erreichen die für Alle nützlich ist und nicht nur für bestimmte Gruppen", meint Charlotte Stix. - © Foto: Mike Thornton PhotographyInterview

EFA18

KI zum Wohle der Menschheit entwickeln8

  • Die Forscherin Charlotte Stix zu den aktuellen Entwicklungen der Forschung, den Herausforderungen und dem Ausblick in die Zukunft.

Wiener Zeitung: Prof. Stephen Hawking sagte einmal – und dieses Zitat findet sich auch auf der Webseite von Ihrem Zentrum – dass "der Aufstieg einer leistungsfähigen künstlichen Intelligenz wird entweder das Beste oder das Schlimmste für die Menschheit sein. Wir wissen es derzeit noch nicht." Sehen Sie in welche Richtung es gehen wird... weiter




- © Rainsborough

Dialogic-Diskussion

"Europa braucht einen Kulturminister"8

  • Europa erfand die Digitalisierung und ist jetzt nur noch Konsument: Diskussion zur Rolle der Logik in der digitalen Welt.

Wien. "Wie konnte es nur passieren, dass wir Modelle in die Welt exportiert haben, von der Demokratie bis zur Technologie, die die ganze Welt nachahmt, und heute den digitalen Entwicklungen hinterherrennen?", fragte der weltberühmte Künstler, Mediendenker und Naturwissenschafter Peter Weibel in der ersten Diskussion der Reihe "Dialogic" der "Wiener... weiter




Eva Maria Bachinger ist freie Journalistin und Autorin (Buchtipp: "Kind auf Bestellung. Plädoyer für klare Grenzen", Deuticke Verlag 2015). - © privat

Gastkommentar

Leihmutterschaft ist Kinderhandel16

  • Wie weit gehen Medizin und Gesetz, um Wohlhabenden Kinderwünsche zu erfüllen? Ethische Bedenken werden im internationalen Geschäft mit der Reproduktionsmedizin gern ignoriert.

"Wenn ein Paar mit einer Frau eine Leihmutterschaft ausmacht, wer bin ich, um dagegen zu sein?", sagt eine Psychologin, die Kinderwunschpaare berät. Verbote würden die Kommerzialisierung nicht ändern. Und wer habe das Recht, dem Familienglück im Wege zu stehen? Eine Leihmutter ist in der Regel nicht die genetische Mutter des Kindes... weiter




Reinhard Viertl war Vorsitzender der Bundeskonferenz des wissenschaftlichen Personals der österreichischen Universitäten und Ordinarius für Angewandte Statistik an der Technischen Universität Wien.

Gastkommentar

Politik und Moral3

  • Es wäre schön, wenn ein von allen anerkannter Kodex zum politischen Verhalten gefunden werden könnte.

Die Äußerung eines ehemaligen österreichischen Kanzlers, dass die Politiker an der Spitze der Moralpyramide stehen müssen, ist bemerkenswert, zeigt sie doch deutlich, dass auch Politiker davon überzeugt sind, dass moralische Wertvorstellungen für die Politik wichtig sind. Die politische Realität lässt manchmal jedoch Zweifel daran aufkommen... weiter




Wirtschaft

Gastkommentare17

weiter




Medizin

Hippokratischer Eid einer Neufassung unterzogen15

Chicago. Der hippokratische Eid für Ärzte ist modernisiert worden. Der Weltärztebund verabschiedete auf seiner Generalversammlung in Chicago eine überarbeitete Fassung des sogenannten Genfer Gelöbnisses, das aus dem Jahr 1948 stammt, wie die deutsche Bundesärztekammer (BÄK) am Freitag in Berlin mitteilte... weiter




Kindergarten

"Alle schwarzen Schafe finden"8

  • Heuer 2410 Kontrollen und 51 Schließungen von Kindergärten. Bildungsstadtrat verweist auf geplante Gesetzesverschärfung.

Wien. Nach dem zu Wochenbeginn veröffentlichten Ethik-Leifaden für Kindergärten präsentierte Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky (SPÖ) gestern weitere Ziele für die kommenden Monate. Neben der Schaffung neuer Plätze sind die verstärkte Kontrolle neuer Betreiber und die Einhaltung ethischer Werte wesentliche Punkte... weiter




Ethik

"Keine religiöse Tradition unterstützt das Töten Unschuldiger"7

  • Hat der Islam Platz in Europa? Ein Interview mit dem Philosophieprofessor Owen Flanagan Jr.

Wiener Zeitung": Gehört der Islam zu Europa? Owen Flanagan Jr.: Wir leben in solch multikulturellen, kosmopolitischen Welten. Fast überall leben Menschen jeder spirituellen Tradition und Kultur. Muslime leben in Europa, ich sehe also keinen Grund dafür, warum der Islam nicht hierher gehören sollte... weiter




Wem versucht das selbstfahrende Auto eher auszuweichen - Älteren oder Kindern, Tier oder Mensch? Fotolia

Mensch und Maschine

Maschinen im moralischen Dilemma10

  • Ein Kind überfahren oder das Lenkrad verreißen und die Insassen töten: Autos sollen wie Menschen handeln lernen.

Die Weichen sind gestellt: Wer Auto fahren will, sitzt irgendwann nicht mehr hinterm Lenkrad, sondern wird vom Wagen chauffiert. Das Fahrzeug achtet selbst aufs Tempolimit, hält die Sicherheitsabstände ein, bremst immer rechtzeitig ab. Allein in Österreich verursachen Menschen knapp 40... weiter




Eine freimaurerische Zierde: Schärpe eines Kommandeurs des 33. Grades, Großloge von Österreich, 19. Jahrhundert. - © Österreichische Nationalbibliothek

300 Jahre Freimaurer

Bauhütte der Humanität16

  • Die internationale Freimaurerloge feiert heuer ihr 300-jähriges Bestehen. Ein Rückblick auf die Geschichte dieses Bundes und seiner Ziele.

Als die eigentlichen Vorläufer der modernen Freimaurerei gelten in der heutigen Forschung die handwerklichen Bruderschaften, die Bauhütten und Baumeister, auf deren Brauchtum sehr viel maurerisches Gedankengut zurückgeführt werden kann. Während der Reformation wurde den Bauhütten der Vorwurf gemacht... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung