• 19. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Abstand gewinnen, um zu sich selbst zu finden: Aaron Maine alias Porches. - © Jason Nocito

Pop-CD

Wasser als Metapher1

  • Eine erste Platte des Jahres: Der US-Musiker Aaron Maine veröffentlicht "The House", das dritte, mit Mut zur Seltsamkeit auffahrende Album seines Projekts Porches.

Im Jahr 2016 mischte ein eigentümlicher Zwitter aus dezentem Retro-Anhauch und einem unbeirrbaren Selbstbewusstsein, wie es nur schöpferischen Großformaten eignet, die Popszene auf: "Pool", die zweite LP von Porches, klang ungefähr so, als hätte man The Human League in ihrer kommerziellen Blüte auf eine organische Basis gestellt... weiter




Pop-CD

Edle Melancholie2

  • Das zweite Elektro-Pop-Album von Porches.

Aaron Maine, der sich hauptverantwortlich hinter dem Projekt Porches verbirgt, trägt den so ziemlich scheußlichsten Schnauzer seit dem jungen Peter Pacult. Und er macht den ungefähr schönsten Elektro-Pop, der derzeit zu hören ist. "Pool", sein zweites Full-Length-Album... weiter





Werbung