• 23. Februar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

- © Christoph Liebentritt

Porträt

Mit dem Walzer um die Welt5

  • Eben noch in Tokio, leitet Alfred Eschwé an der Volksoper den "Opernball".

Wien. Das neue Jahr hat gut für ihn begonnen. Zwei Wochen lang hat Alfred Eschwé seinen Taktstock in Tokio geschwungen, und wenn er darüber redet, wirkt Japan wie das gelobte Land der klassischen Musik. Es ist dies jedenfalls ein Land, das die Klangbotschafter eines fernen Operettenreichs liebt: Eschwé hat in Tokio die "Fledermaus" dirigiert... weiter




Der Ermöglicher als Akteur: Produzent und Label-Mann Richard Russell. - © XL Recordings

Pop

Ein Schritt aus dem Schatten1

  • Als Labelbetreiber hat Richard Russell nicht nur Adele entdeckt. Nun veröffentlicht er (wieder) eigene Musik.

Eine erste Veröffentlichung als Musiker wäre eigentlich nicht unerfolgreich gewesen. Als die eine Hälfte des Duos Kicks Like A Mule stieß Richard Russell im fernen Jahr 1992 mit der Single "The Bouncer", einem Rave-Track um die hier wiederholten alten Türstehersätze "Your name’s not down. You’re not coming in. Not tonight... weiter




Aufbruch in die Neue Welt: 1938 wird Lilly Renée Wilheim, deren Künstlername später Lily Renée lauten wird, mit dem "Kindertransport" aus Wien verschickt. Ihr Lebensweg wurde 2011 von Trina Robbins in obigem Buch als Comic verfasst. - © imagedepotpro/Gettyimages/WZ-Montage

Porträt

Vom Schicksal gezeichnet4

  • Aus Wien 1938 vertrieben, in New York zueinander gefunden: Besuch bei der 96-jährigen Lilly Phillips, die mit Eric Peters Comics zum Überleben zeichnete.

Eine Kunstromanze fern der alten Heimat, von nur zehn Jahren Dauer: 1943 heiratet in New York der Cartoonist Eric Peters, 44, eine halb so alte Mode- und Comic-Zeichnerin. Lilly Renée Wilheim stammte wie ihr Mann aus Wien. Beide waren am gleichen Tag geboren, einem 12. Mai. Beide waren nach dem "Anschluss" geflohen... weiter




Eine unerschrockene Kämpferin: Irmgard Keun (1905-1982). - © Ullsteinbild

Literatur

Scharfsinn und Courage4

  • Die deutsche Schriftstellerin Irmgard Keun wurde immer wieder politisch unterdrückt. Eine hervorragende Werkausgabe würdigt ihr Schaffen.

"Sie hält es fest in der Hand, ihr kleines Leben, das Mädchen Gilgi. Gilgi nennt sie sich, Gisela heißt sie. Zu schlanken Beinen und kinderschmalen Hüften, zu winzigen Modekäppchen, die auf dem äußersten Ende des Kopfes geheimnisvollen Halt finden, paßt ein Name mit zwei i... weiter




Der Österreicher Hans Donner hat Brasiliens Nationalflagge neu designt. - © privat

Porträt

Magier der Computergraphik

  • Der österreichische Designer Hans Donner hat in seinem Sehnsuchtsland Brasilien Karriere gemacht - und sein privates Glück gefunden.

Im Jahr 1958, im Alter von zehn Jahren, hat Hans Donner sich in Brasilien verliebt. Er war begeistert vom Fußball der Brasilianer - und von deren Emotion: Nach jeder Partie der brasilianischen Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Schweden, die er live via Eurovision im Fernsehen sah... weiter




Untypisch für das keusche Bollywood: Ex-Pornostar Sunny Leone. - © Trevor Collens/afp

Indien

Feuchte Träume in Bollywood6

  • Sex und Bollywood: Über die unwahrscheinlich wirkende Karriere des Ex-US-Pornostars Sunny Leone im erzkonservativen Indien.

Indische Blockbuster sind eine gnadenlose Attacke auf die Sinne, in der Regel emotional-überdrehte Kaleidoskope aus bombastischer Musik, wilden Tänzen und wenig Handlung. Und trotz einiger nackter Haut und suggestiven Dialogen sind die Streifen gleichzeitig so paradox sauber, als hätten die Darsteller mit einem Keuschheitsgürtel gedreht... weiter




"Ich bin unkompliziert" und "Ich ziehe keine Bilanz": Zwei Wesenszüge der 1927 in Wien geborenen Fotografin Lisl Steiner, hier im Hotel Sacher in Wien.  - © Stanislav Jenis

Porträt

Neugier, Humor und Improvisation13

  • Ihrer Geburtsstadt Wien blieb die 1938 nach Übersee emigrierte Lisl Steiner immer verbunden. Kürzlich feierte die Fotografin und Zeichnerin hier ihren 90. Geburtstag.

Eine formidable Lockenmähne. Und jede Menge Armbänder. In Grün, Rot, Goldbraun, Orange funkeln sie. Dazu etliche große bis sehr große Ringe an den Fingern. Lisl Steiner ist das, was man in Wien eine Erscheinung nennt. Sie fällt auf. Dabei wirkt sie ausnehmend freundlich und entspannt. Klarer Blick. Keine Allüren... weiter




Fotografie

William Albert Allard

Geboren 1937 in Minneapolis, Minnesota; Studium an der Minneapolis School of Fine Arts und an der University of Minnesota; ab 1964 arbeitete Allard 50 Jahre lang für die Zeitschrift "National Geographic", länger als jeder andere Mitwirkende; als ein Pionier der dokumentarischen Farbfotografie und exzellenter Porträtist erwarb sich Allard schon früh... weiter




In Cannes erhielt Kruger für ihre Rolle eine Palme. - © Katharina Sartena

Porträt

"Ich bin wachsam, denn man ist vorsichtiger geworden"5

  • In "Aus dem Nichts" spielt Diane Kruger ihre erste deutschsprachige Hauptrolle.

Diane Kruger hat eine internationale Filmkarriere hingelegt, die ihresgleichen sucht. Von "Troja" (2004) bis zu "Inglourious Basterds" (2009). Kruger gilt als deutscher Weltstar, allein: Einen deutschen Film hatte sie bis dato nicht gedreht. Für Fatih Akin kam die in New York lebende 41-jährige Schauspielerin zurück in die Heimat... weiter




Die Kunst des asiatischen Raums erobert sich ein Feld des europäischen Marktes. - © Katharina Stögmüller

Matthias Arndt

Die Überwindung des Marianengrabens3

  • Zeitgenössische Kunst aus dem asiatisch-pazifischen Raum: Ein Gespräch mit dem Kunstvermittler Matthias Arndt.

Wien. Er ist sehr tief, der Graben zwischen den zeitgenössischen Kunstwelten von Ost und West. Die diversen Kunstszenen in Staaten des Fernen Ostens wie Indien, China, Indonesien, Australien oder den Philippinen präsentieren sich dem Großteil von Kunstinteressierten und Sammlern als "Terra Incognita"... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung