• 20. April 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Schriftart der Pop-Ikone David Bowie. - © Screenshot Songwriters Fonts

Online-Medien

Schreiben wie Bowie oder Lennon

  • Ein Projekt stellt Handschriften berühmter Musiker zum Download bereit.

Berlin. Für Fans von Bowie, Lennon und Cobain: Angehende Songwriter können künftig an ihren Computern Schriftarten nutzen, die den Handschriften berühmter und inzwischen verstorbener Musiker nachempfunden sind. Das Projekt "Songwriters Fonts" bietet neben Pop-Ikone David Bowie... weiter




Stephen Hawking

Altruistische Hi-Tech

  • Die Technologie, die Stephen Hawking half, steht heute allen zur Verfügung.

(maz) Ob in Interviews, bei Vorträgen oder in TV-Dialogen mit Homer Simpson, Lieutenant Commander Data und Sheldon Cooper: Wenn die Stimme des nun 76-jährig verstorbenen Stephen Hawking zu hören war, handelte es sich dabei ab 1985 nicht mehr um seine eigene... weiter




Die Digitalisierung ist global bestens vernetzt. - © Fotolia/BillionPhotos.com

Digitalisierung

Indiens Silicon Valley gewinnt an Fahrt2

  • Eine Kooperation zwischen österreichischen und indischen Forschungsinstituten soll vorangetrieben werden.

Bangalore. Österreichs Forschung will mit indischen Partnern zusammenarbeiten. Geplant ist eine Kooperation zwischen dem größten außeruniversitären Forschungsinstitut in Österreich, dem Austrian Institute of Technology (AIT), und dem renommierten Indian Institute of Science (IISc) in Bangalore... weiter




Irene Prugger, geboren 1959 in Hall, lebt als Autorin und freie Journalistin in Mils in Tirol.
 

Glossen

Auto-Auto mit Smiley1

Als ich unlängst meinen Neffen beim Büffeln für die Führerscheinprüfung sah, kam mir in den Sinn, dass er einer der letzten seiner Art sein könnte. Jedenfalls prophezeien das Mario Herger und andere Buchautoren, die behaupten, "Der letzte Führerscheinneuling" sei bereits geboren... weiter




Einfahrt eines Elektrobusses in die Ladestation am Währinger Gürtel, 1912. - © Sammlung Peter Payer/Allgemeine Automobil-Zeitung, Nr. 10, 1912

Wiener Stadtgeschichte

Geräuschloser Fortschritt4

  • Von 1912 bis 1914 fuhren in Wien Elektrobusse auf der Linie Stephansplatz - Volksoper. Diese Neuerung rief Begeisterung hervor, war aber nicht von Dauer.

Elektromobilität ist derzeit in aller Munde. Und es ist kein neues Phänomen, wie wir mittlerweile gelernt haben. Schon um 1900 gab es in zahlreichen europäischen Städten ausgedehnte Versuche mit Elektrofahrzeugen. Nicht nur auf dem Gebiet des Automobils, sondern - was weniger bekannt ist - auch bei Autobussen... weiter




YuMi ist sehr flexibel. Jedoch kann er die Sensibilität eines menschlichen Dirigenten nicht ersetzen. - © APAweb/Reuters, Remo Casilli

Robotik

YuMi dirigiert sechsminütige Arie

  • Bei einem Experiment in Pisa kam ein Roboter zum Einsatz.

Rom. YuMi, ein Roboter Schweizer Produktion, ist als Musikdirigent "ausgebildet" worden und hat am Dienstagabend in Pisa im Rahmen eines Konzerts das philharmonische Orchester von Lucca mit dem Tenor Andrea Bocelli dirigiert. Der Roboter wurde so eingestellt, dass er mit seinen Armen eine sechsminütige Arie dirigieren kann... weiter




20170807_startups - © de.fotolia.com/pixelkorn

Förderung

Fünf Millionen für Start-ups

  • Das Forschungszentrum IST Austria wird technologiebasierte Firmenprojekte fördern.

Klosterneuburg. Das Institute of Science and Technology (IST) Austria in Klosterneuburg steigt in Zusammenarbeit mit einer Tochtergesellschaft des Londoner Hedgefonds Lansdowne Partners in die Förderung von technologiebasierten Start-ups ein. Das Engagement im Rahmen der Investitionsplattform mit dem Namen ... weiter




Bundeskanzler Kern (r.) und Infrastrukturminister Leichtfried schwebt ein österreichisches "Silicon Valley" vor. - © apa/Georg Hochmuth

Innovationen

Auf den Spuren von Daniel Düsentrieb5

  • Ein neues Forschungszentrum soll Österreich in der Mikroelektronik an die Spitze bringen.

Wien. (kle) In den USA ist es das Silicon Valley, ein Tal in Kalifornien, das weltweit als einer der bedeutendsten Standorte der IT- und Hightech-Industrie gilt. Mit "Silicon Austria" soll in Österreich in Zukunft etwas Ähnliches etabliert werden, konkret ein Forschungszentrum für Mikroelektronik... weiter




Erneut Stellenabbau beim US-Techriesen. Es müsse "umorganisiert" werden, heißt es. Eine offizielle Stellungnahme steht aus. - © APAweb / AP, Ted S. Warren

Technologie

Microsoft wird tausende Stellen streichen1

  • "Vertriebsabteilungen werden umorganisiert", zitieren US-Medien anonyme Quellen.

San Francisco. Der Softwareriese Microsoft wird US-Medien zufolge weltweit Tausende von Stellen streichen. Das sei das Ergebnis einer umfassenden Umorganisation der Vertriebsabteilungen, berichteten die Finanznachrichtenagentur Bloomberg und das Digital-Portal "TechCrunch" unter Berufung auf anonyme Quellen... weiter




Das Pioneers Festival in Wien konnte zur positiven Entwicklung einiges beitragen. - © Pioneers Festival/Harms

Pioneers Festival

"Bei Start-ups ist noch viel zu tun"7

  • Wien hat sich in der internationalen Gründer-Szene einen Namen gemacht, doch es gibt auch noch viele Hindernisse.

Wien. Wien hat sich in der Start-up-Szene in den vergangenen Jahren einen guten Ruf erarbeitet, der Weg zu einem Top-Standort ist aber noch weit. "Im Vergleich zu vor ein paar Jahren haben sich die Rahmenbedingungen von Start-ups deutlich verbessert, die Voraussetzungen waren wahrscheinlich niemals zuvor besser in Österreich", sagt Daniel Horak... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung