• 22. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Paternoster der Fa. Freissler, Bj. 1910, im Haus der Industrie, Wien Innere Stadt. Christian Tauß

Kulturgeschichte

Wo sogar Ehen gestiftet wurden4

  • Der Wiener Stadtforscher Peter Payer hat eine eindrucksvolle Kulturgeschichte der Aufzüge vorgelegt.

In Karl Kraus’ epischer Abrechnung mit dem Ersten Weltkrieg, "Die letzten Tagen der Menschheit", deren Epilog 1917 im Schweizer Kanton Glarus entstand, spielt das "Sirk-Eck" eine wichtige Rolle. Gegenüber der Hofoper (heute: Staatsoper) defilierten die modebewussten Wienerinnen mit Hüten... weiter




Anton Freißler (1838-1916). Foto:Wikimedia Commons

Technikgeschichte

Steter Zug nach oben2

  • Vor 100 Jahren starb in Wien der aus Nordmähren stammende Ingenieur, Aufzugskonstrukteur, liberale Politiker und Sozialreformer Anton Freißler.

Wer das Wiener Rathaus von der Felderstraße her betritt, hat die Wahl zwischen einem geräumigen Pendellift in einer modernen Glashülle oder dem guten alten Paternoster. Während der flottere, dem heutigen Zeitgeist entsprechende Aufzug mit seinem lautlos gleitenden Fahrkorb irgendwo in den Höhen der Wienbibliothek Passagiere entlädt oder aufnimmt... weiter





Werbung