• 16. Juli 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

IOC-Vizepräsident Juan Antonio Samaranch junior während eines Pressegesprächs zum Thema "Bewerbung für Olympische Winterspiele 2026 und Agenda 2020". - © APAweb / Elmar Gubisch

Schladming

Doch keine Olympia-Kandidatur für 2026

  • Als Grund führte das ÖOC die mangelnde Unterstützung durch die steirische Landesregierung an.

Wien/Graz. Das Österreichische Olympische Komitee (ÖOC) hat sein Vorhaben, sich mit Graz/Schladming um die Ausrichtung der Winterspiele 2026 zu bewerben, am Freitag überraschend beendet. Als Grund für den Rückzug im Kandidatur-Prozess führte das ÖOC die mangelnde Unterstützung durch die steirische ÖVP-SPÖ-Landesregierung an... weiter




Extremismus

Zwei Paare in Graz als IS-Sympathisanten verurteilt

  • Auch wegen Quälen und Vernachlässigen ihrer Kinder für schuldig befunden, Urteil nicht rechtskräftig.

Graz. Im Grazer Straflandesgericht sind am Dienstag zwei Paare zu Strafen knapp unter dem Höchstmaß verurteilt worden. Ihnen wurden die Verbrechen terroristische Organisation und kriminelle Vereinigung sowie Quälen und Vernachlässigen von Minderjährigen vorgeworfen... weiter




Im Bezirk Neunkirchen in Niederösterreich gingen am Dienstagnachmittag neuerlich Unwetter nieder. - © APAweb, EINSATZDOKU.AT

Unwetter

Bezirk Neunkirchen in NÖ ist Katastrophengebiet37

  • In Graz starb ein Mann durch umgestürzten Baum, mehr als 100 Einsätze im Stadtgebiet von Krems.

Neunkirchen. Die schweren Unwetter haben in der Steiermark ein Todesopfer gefordert. In Stadtpark in Graz starb ein Mann durch einen umgestürzten Baum. In Altenberg an der Rax in der Gemeinde Neuberg an der Mürzim (Bezirk Bruck-Mürzzuschlag haben anhaltende Niederschläge außerdem zu Hochwasser geführt... weiter




- © AVL Tagung

Autoindustrie

Durch den Datendschungel in die Zukunft1

  • Die digitale Vernetzung ist in der Automobilbranche zu einem Schlüsselthema geworden. Eine Konferenz in Graz widmete sich der stillen Revolution, bei der steirische Unternehmen den Ton angeben.

Graz. So ganz geheuer scheint den Testern die Sache nicht zu sein. In den Videos am Rande der Konferenz sitzen sie hinter dem Steuer eines selbstfahrenden Autos - und blicken ungläubig auf das Lenkrad, das sich wie von Geisterhand selbst zu bewegen scheint... weiter




Raiffeisen Landesbank Steiermark

Steiermark verkauft Anteile

Das Land Steiermark verkauft – vorbehaltlich der gesetzlichen Genehmigungen – um 52 Millionen Euro seinen Anteil an der Hypo Steiermark an die Raiffeisen Landesbank Steiermark (RLB). Die Minderheitsbeteiligung beläuft sich auf 25 Prozent plus zwei Aktien... weiter




Die Mariensäule vor dem Voitsberger Rathaus. - © Sumsi/Wikimedia Commons

Gemeindefusion

Eine neue Stadt in der Steiermark5

  • Das schrumpfende Voitsberg und das wachsende Bärnbach wollen fusionieren. Es gäbe mehr Geld über den Finanzausgleich, doch das wäre nicht der einzige Vorteil.

Feldkirch. Voitsberg schrumpft. Die Stadt ebenso wie der gesamte Bezirk, wobei die Stadtgemeinde Bärnbach hier eine Ausnahme im nördlichen Bezirksgebiet darstellt. Bärnbach wächst nämlich leicht. Nun soll auch Voitsberg wieder wachsen, und zwar gleich um gut 6000 Einwohner. Oder, anders gesagt: um Bärnbach... weiter




- © Benjamin Breitegger

Erzberg

Der europäische Ernstfall4

  • Am Erzberg in der Steiermark übten fünf europäische Rettungsteams drei Tage lang den Einsatz nach einem Erdbeben. Die Europäische Kommission will die Hilfe besser koordinieren - und den Katastrophenschutz stärken. Eine Reportage.

Eisenerz. Ein Erdbeben der Stärke 7,2 nach Richter erschüttert Eisenerz in der Steiermark. Ein Drittel der Gebäude ist zerstört, mehrere Menschen sind verschüttet. Die lokalen Behörden sind überfordert und rufen Brüssel um Hilfe an. Mit diesem Szenario im fiktiven Staat Modulistan will Europa seine Einsatzbereitschaft im Fall von Naturkatastrophen... weiter




Starke Regenfälle haben in St. Lorenzen im oststeirischen Bezirk Hartberg-Fürstenfeld zu Murenabgängen geführt. - © APAweb/PRESSEDIENST BFVHB

Steiermark

Hagel trifft Landwirtschaft

  • Starker Hagel zerstörte 3000 Hektar Ackerkulturen. Der Schaden ist siebenstellig.

Wien. Durch Unwetter mit starken Regenfällen ist die Landwirtschaft in der Steiermark wieder getroffen worden: Am späten Montagnachmittag führten erneut Starkniederschläge mit Hagel zu schweren Schäden an Ackerkulturen (Getreide, Mais, Kürbis, Soja, Hirse), Gemüse und Weinkulturen, berichtet die Hagelversicherung. Insgesamt wurde eine Fläche von 3... weiter




Die Lage im Bereich Deutschlandsberg am Dienstag. - © APAweb/BFVDL Steiermark

Unwetter

Geschätzte halbe Million Euro Schaden in Steiermark2

  • Laut Hagelversicherung sind dieBezirke Deutschlandsberg, Leibnitz, Graz-Umgebung und Südoststeiermark betroffen.

Graz. Nach den ergiebigen Regenfällen der vergangenen Tage hat die Hagelversicherung eine erste Bilanz gezogen: Rund eine halbe Million Euro Schaden dürfte in der steirischen Landwirtschaft entstanden sein. Betroffen waren vor allem die Bezirke Deutschlandsberg, Leibnitz, Graz-Umgebung und Südoststeiermark und da die angebauten Kulturen Mais... weiter




Steiermark

Frau wurde von ihrem Sohn erstochen

Im Bezirk Leoben ist am Donnerstag die blutüberströmte Leiche einer Frau (50) von ihrem Lebensgefährten im gemeinsamen Einfamilienhaus in St. Peter-Freienstein gefunden worden. Als Verdächtiger wurde ihr Sohn festgenommen, der nach Angaben der Polizei die Tat gestanden hat. Laut Obduktion starb das Opfer an zahlreichen Stichverletzungen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung