• 18. Februar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

- © apa/G. Hochmuth

Masern

Nun Anlauf zu Masern-Impfpflicht10

  • Steiermarks Gesundheitslandesrat Drexler macht für eine Länderallianz mobil.

Graz/Wien. In der Steiermark, wo es zuletzt zum gehäuften Ausbruch von Masernfällen gekommen ist, nimmt jetzt Gesundheitslandesrat Christopher Drexler (ÖVP) das Heft in die Hand. Er will eine Länderallianz zur Einführung einer bundesweiten Impfpflicht bilden... weiter




Steiermark

Auf der Rax vermisster Tourengeher tot

  • Rettungskräfte entdeckten die Leiche des 47-Jährigen.

Neuberg/Mürz. Ein seit Freitagnachmittag auf der Rax vermisster Skitourengeher aus Wien ist Samstagmittag tot aufgefunden worden. Seine Leiche wurde gegen 11.30 Uhr von den Suchmannschaften entdeckt, wie ein Sprecher der Landespolizeidirektion Steiermark erklärte. Die Todesursache war vorerst unklar, die Leiche wies keine äußeren Verletzungen auf... weiter




Skifahren

Bub auf der Piste gerammt und schwer verletzt1

Auf einer Piste im steirischen Skigebiet Stuhleck (Bezirk Bruck-Mürzzuschlag) ist ein 24-jähriger Skifahrer mit einem Sechsjährigen zusammengestoßen. Der Bub wurde dabei am Sonntag zu Mittag schwer verletzt und mit dem Rettungshubschrauber ins Landeskrankenhaus im niederösterreichischen Wiener Neustadt gebracht... weiter




Der Lawinenkegel wurde abgesucht, es wurden keine Verschütteten gefunden. - © APAweb / Harald Schneider

Winterwetter

Keine Lawinen-Verschütteten in Ramsau6

  • Das flache Gelände dürfte die Kraft der Schneemassen gebremst haben.

Ramsau am Dachstein. Nach einem Abgang einer Lawine in Ramsau-Ort konnten die Einsatzkräfte in der Früh Entwarnung geben, laut Landeswarnzentrale wurde niemand im angesuchten Lawinenkegel gefunden. Die Schneemassen hatten ein bereits evakuiertes Hotel am Ortsrand erfasst... weiter




Nach den starken Schneefällen sind viele Orte nur noch aus der Luft zu erreichen. - © APAweb, Bundesheer, Peter Lechner

Steiermark

Bundesheer nutzt günstiges Wetter2

  • Drei Helikopter sind im Dauereinsatz. In der Obersteiermark sind noch rund 2250 Menschen abgeschnittten.

Österreich-weit/Liezen. Besseres Wetter am Freitag machte in der Obersteiermark den Beginn umfangreicher Flüge von Heeres- und Polizeihelikoptern möglich, wie die Landeswarnzentrale der APA mitteilte. Gestartet wurde mit einer Evakuierung, einem Flug zum Befüllen einer Lawinensprenganlage und Erkundungen... weiter




Noch immer keine Entspannung in der Steiermark. Hier ein Bild aus Vordernberg. - © APAweb / Erwin ScheriauVideo

Winterwetter

Schneefälle bremsen Güterverkehr5

  • Lieferungen können länger dauern. In Salzburg und der Steiermark herrscht weiterhin höchste Lawinengefahr.

Wien/Salzburg/Graz. Der schneereiche Winter in Österreich bremst den Gütertransport. Auf Straße und Schiene dauern Lieferungen derzeit länger, sagte der Obmann der Wirtschaftskammer-Bundessparte Transport und Verkehr, Alexander Klacska, auf APA-Anfrage... weiter




In weiten Teilen Österreichs sind in den letzten Tagen erhebliche Mengen an Schnee gefallen. - © APAweb/APA, Harald SchneiderVideo

Winterwetter

Der Winter zeigt seine Macht6

  • Ein Todesopfer in St. Anton. Jugendliche im Pinzgau verschüttet und gerettet.

Österreich. Am Dienstag ist für die steirischen Nordalpen erstmals die höchste Lawinenwarnstufe der fünfteiligen Skala ("sehr groß") verhängt worden. Schon davor galt sie auch in Bereichen der Bundesländer Ober- und Niederösterreich sowie Salzburg. Ein Lawinenabgang in St... weiter




Lawinengefahr: In der Steiermark entspannt sich die Lage aufgrund starker Schneefälle vorerst nicht. - © APAweb/JAKOB GRUBER

Lawinengefahr

Keine Entspannung in der Steiermark2

  • Straßen sind gesperrt, Helikoptereinsätze sind nicht möglich. 2.000 Menschen sind von der Außenwelt abgeschnitten.

Graz/Liezen. Im Großteil der Obersteiermark war die Lawinengefahr am Montag unverändert auf der zweithöchsten Warnstufe ("groß") der fünfteiligen Skala. Da weiter Schneefall und Sturm herrschten, dürfte mit einer Entspannung sowie mit Hubschrauberflügen durch Polizei und Heer nicht zu rechnen sein... weiter




Bis zu einem Meter Schnee gilt es am Wochenende von den Straßen zu räumen.  - © APAweb / EXPA, Stefanie Oberhauser

Winterwetter

Schneedecke legt sich über Österreich12

  • Die Lawinengefahr steigt, im Rückreiseverkehr muss man sich auf winterliche Fahrverhältnisse einstellen.

Wien. Die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) warnt vor starkem Schneefall am  Wochenende während des Rückreiseverkehrs aus den Weihnachtsferien. Von Nordtirol über Salzburg bis zum Mostviertel werden verbreitet 20 bis 100 Zentimeter Neuschnee erwartet... weiter




Lawinenwarnung - © High Contrast - CC 3.0

Winter

Lawinengefahr durch Dauerschneefall1

  • Salzburg ersuchte bereits das Bundesheer um Unterstützung. Die Naturfreunde rufen zur Behutsamkeit auf.

Wien. (apa) Der Winter kehrt nach Österreich zurück. Die kommenden Tage bieten viel Schneefall in den heimischen Skigebieten. Was dem Wintertourismus guttut, ist aber durchaus mit Vorsicht zu genießen. Mit den großen Neuschneemengen in den nächsten Tagen steigt naturgemäß die Lawinengefahr. Erst am 29... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung