• 18. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Wem gehört Englisch? Allen, die es sprechen, ist Anglistin Barbara Seidlhofer überzeugt. - © reuters/Yves Herman

Sprachen

"Dann lernen wir halt alle Chinesisch"18

  • Ob wir irgendwann alle eine Universalsprache benutzen werden?

Worte sind an sich schon ein Kompromiss, eine Einschränkung. Und Sprache daher immer ein Verlust. Sie fungiert dem Menschen als Mittler, als Bindeglied zueinander. Was er über den Umweg Sprache verliert, ist die Unmittelbarkeit in der Begegnung mit der Welt. Denn auch das Denken selbst organisiert sich in Wort-Kategorien... weiter




Hans-Paul Nosko, geboren 1957, lebt als Journalist und Glossist in Wien. - © Robert Newald

Glossen

Siebziger-Revival mit "Du"10

Bis in meine Elterngeneration war das noch ein großes Ding: Man wird mit jemandem "per Du". Auch unter Gleichaltrigen ging dies nicht von heute auf morgen: Unabdingbar war zunächst eine Phase gegenseitiger Erprobung, auf die, so sie für beide Seiten zufriedenstellend verlaufen war, der Wechsel vom "Sie" auf das "Du" vollzogen werden konnte... weiter




Delfine unter sich. - © APAweb, afp, Don Emmert

Biologie

Delfine kennen sich beim Namen5

  • Trotz starker Bindungen behalten Männchen ihre Pfeiflaute bei.

Zürich. Delfine kommunizieren mit hochfrequenten Pfeiflauten, die sie als eine Art Namen nutzen, um sich auch über große Distanzen unter Wasser identifizieren zu können, wie Forscher der Unis Zürich und Western Australia sowie der University of Massachusetts herausgefunden haben und in "Current Biology" berichten... weiter




Irene Prugger, geboren 1959, lebt als Schriftstellerin und freie Journalistin in Mils in Tirol.

Glossen

Lob der Differenzierung11

Entweder . . . oder! Du musst dich entscheiden, du kannst nicht beides haben, hörte ich oft in meiner Kindheit und Jugend. Dann entschied ich mich notgedrungen - entweder für das gelbe oder rote Kleid, für die schwarzen oder braunen Schuhe, für das Schoko- oder das Erdbeereis... weiter




Stefanie Holzer, geboren 1961, lebt als Schriftstellerin in Innsbruck.

Glossen

Alte Freunde5

Meine Freundin E. erzählte, sie höre nicht mehr hin, wenn die Freunde erklärten, wie kompliziert die innenpolitische Lage sich in ihren Augen darstelle. Früher habe sie öfter etwas eingebracht, nachgefragt oder zumindest versucht zu verstehen, aus welcher Warte argumentiert werde. Nun sagt sie nichts mehr... weiter




Reger Austausch zum Thema "Medienkultur" in Ho-Chi-Minh-Stadt in Vietnam: Professorinnen und ein Professor von drei malaysischen Universitäten mit Thomas A. Bauer (links). - © MedLitInterview

Medienkompetenz

"Asiaten sind gelassener"4

  • Warum beim Medienkonsum vor allem der vernünftige Umgang mit sich selber wichtig ist.

Wien. Was machen wir mit den Medien und was machen die Medien mit uns? Man sollte ihre Allgegenwärtigkeit für sich selbst entsprechend nutzen und mit ihnen verantwortungsvoll umgehen, rät der Medienexperte und emeritierte Universitätsprofessor Thomas A. Bauer... weiter




Das BFA (im Bild sieht man den Sitz der Behörde in Wien) soll nicht zeitgerecht agiert haben. - © apa/G. Hochmuth

Messer-Attacken

Vom "U-Boot" zum Strafhäftling3

  • Tatverdächtiger im Praterstern-Fall verübte Selbstmordversuch. Kommunikation zwischen Behörden dürfte mangelhaft gewesen sein.

Wien. (dab/apa) Der 23-jährige Afghane, der am vergangenen Mittwoch in der Leopoldstadt vier Personen niedergestochen und schwer verletzt haben soll, hat am Montag in der Justizanstalt Josefstadt einen Selbstmordversuch unternommen. Das Vorhaben des Mannes wurde laut Britta Tichy-Martin, Sprecherin des Justizressorts... weiter




Biologie

Körpersprache1

  • Auch Tiere nutzen nonverbale Botschaften aktiv - Artenunterschiede spielen da kaum eine Rolle.

York/Wien. Tagtäglich tauschen wir mit unseren Mitmenschen nonverbale Botschaften aus. Ein Lächeln zur Begegnung, ein Kopfnicken zur Bejahung, hängende Schultern bei Kummer oder ein Daumen hoch als Anerkennung. Der Körper ist niemals sprachlos. Die nonverbale Kommunikation ist wohl die älteste Form der Verständigung zwischen Menschen... weiter




- © Wolfgang Ammer

Kommunikation

"Da braucht’s doch nur gesunden Menschenverstand"10

  • Wenn wir mit anderen kommunizieren, gelten ungeschriebene Verhaltensregeln. Doch wer verhandelt sie?

Was lässt uns die neue Chefin im Büro mit einem "Grüß Gott" und einem Handschlag begrüßen und nicht mit einem lässigen "Servus"? Die gute Kinderstube? Und woher wissen wir, dass zu einem Vorstellungsgespräch der Jogginganzug eher nicht die beste Kleidungswahl darstellt? Wegen der Etikette... weiter




Biologie

Mäuse passen ihre Stimmen dem Gegenüber an

Wien. Mit dem anderen Geschlecht fiepen Mäuse mehr als mit dem eigenen, außerdem packen sie dabei ihre hohen Stimmen aus, fanden Wiener Forscher heraus. Wie viel sie von sich geben, ist aber von Maus zu Maus sehr verschieden. Manche waren bei Paartreffen schweigsam, andere entpuppten sich als reichlich kommunikativ... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung