• 18. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Sexualität

Männer mit größeren Hoden kümmern sich weniger um die Kinder

  • "Jedenfalls könne das Vorhandensein großer Hoden nicht "als Entschuldigung dafür herhalten, ein sorgloser Vater zu sein".

Washington. Je kleiner die Hoden eines Mannes sind, desto höher ist einer Studie zufolge die Wahrscheinlichkeit, dass er sich bei der Versorgung seiner Kinder besonders fürsorglich zeigt. Im Gegenzug ergab sich bei den Messungen von Wissenschaftlern von der Emory-Universität im US-Bundesstaat Georgia: Je größer die Hoden eines Mannes waren... weiter




Den Erziehungsstil beeinflusst das Gen DRD2. - © fotolia

Mutter

Krise und Gen machen Mütter ruppiger3

  • Ungewissheit über die Zukunft in der Wirtschaftskrise ändert den Erziehungsstil.

Washington. (dpa/est) Wirtschaftskrisen und ein Gen haben Einfluss auf den Erziehungsstil: Der Beginn der Finanz- und Bankenkrise in den USA soll manche Mütter dazu gebracht haben, ihr Kind eher anzuschreien oder gar zu schlagen. Dieser Effekt sei aber nur bei Frauen mit einer speziellen Gen-Variante zu beobachten... weiter




Erziehung

Ab wann soll der Staat Kinder erziehen?2

  • Zum Artikel von Bernd Vasari, 11. Juni

Das will Wiens Stadtschulratspräsidentin Susanne Brandsteidl und offensichtlich nicht nur sie: "Um die Leseschwächen zu beheben, wäre neben dem Pflicht-Kindergarten ab dem ersten Lebensjahr auch die Einführung der Ganztagsschule nötig. So könnte sichergestellt werden... weiter




Die perfekte Mutter, das perfekte Kind, das perfekte Leben? Eine anstrengende Illusion. - © Corbis

Psychologie

Mama am Pranger2

  • Mütter stehen unter Beobachtung: Wer Kinder hat, weiß es besser. wer keine hat, hat so seine Theorien, wie das eigentlich ginge, mit der Erziehung. Und wenn alles bestens läuft, bleiben die Kids womöglich im "Hotel Mama" hängen.

Mütter müssen einiges aushalten. Nicht nur, dass sie zwischen Job, Kind und Haushalt balancieren und immer schön versuchen dürfen, alle Bälle in der Luft zu behalten – so kommen Kinderkrankheiten sicher immer in Jobstress-Phasen und dann sind natürlich weder Väter noch Omas noch Babysitter verfügbar... weiter




"Im Grunde geht es bei Erziehung doch immer um die Beziehung zwischen Eltern und Kindern", meint Regisseurin Jacqueline Kornmüller. Im Bild eine Polsterschlacht aus "Das Kind". - © Helmut Wimmer

Theater

"Etwas Großes werden"12

  • Die Theatermacher befragten 365 Menschen nach ihrer Kindheit.

Wien. "Mit Papa spielen, das war für mich immer etwas Besonderes, nichts Normales, weil es eben so selten war", sagt Peter und erzählt weiter von jenen raren Momenten, wenn sein Vater etwa während der Sommerurlaube mit ihm Späße getrieben hat. Doch seine Kindheitserinnerungen nehmen bald eine jähe Wendung... weiter




Was ihre Kinder betrifft, sind Eltern heute angesichts vieler Erziehungsmodellen verunsichert. - © pess

Familie

Kindererziehung - wie geht das?6

  • Experte wünscht sich psychosoziale Begleitung von werdenden Eltern.

Wien. Wilfried Datler, Professor für Erziehungswissenschaften an der Universität Wien, wünscht sich eine Begleitung werdender Eltern, die nicht nur auf das körperliche Wohl des Kindes bedacht ist. Eltern haben heute die Wahl zwischen verschiedensten Lebens- und Erziehungsmodellen... weiter




Leserbriefe

Leserforum: Wahlen, Lärmschutz, Kindererziehung

Zum Leitartikel von Walter Hämmerle, 22. Februar Politikverdrossenheit schadet bei Wahlen Rückkehr zu den Wurzeln der Demokratie Die Staatsform Republik mit der demokratisch gewählten Regierung ist sicherlich das Beste und wird Fehlentscheidungen der Wähler ertragen... weiter




Kinder brauchen eine starke Hand, die sie leitet und begleitet. - © Foto: corbis

Winterhoff

Zurück zu Ruhe und Intuition20

  • Die Erwachsenen haben es in der Hand, wie sich ihre Kinder entwickeln.

Wien. Bis zum Jahr 1995 scheint alles recht gut gelaufen zu sein. Die Schulzeit brachte arbeitsfähige, lernwillige und zukunftsorientierte Jugendliche hervor. Seither ist das offenbar immer häufiger nicht mehr der Fall, wie der deutsche Kinder- und Jugendpsychiater und Buchautor von "Lasst Kinder wieder Kinder sein", Michael Winterhoff, analysiert... weiter




Kinder

Leserbriefe 10.5.

Psychotherapie für Kinder auf Krankenschein Hin und wieder ist von "Psychotherapie auf Krankenschein" die Rede. Dies vermittelt den Eindruck, es gäbe eine flächendeckende Versorgung. Diese flächendeckende Versorgung gibt es nicht. Es kann nicht jedes Kind zu einem beliebigen Psychotherapeuten gehen... weiter




Bildung

Jeder Zweite für stärkere Rolle des Staates bei Bildung von Kindern

Wien. 51 Prozent der Österreicher sind für ein stärkeres Eingreifen des Staates bei der Bildung von Kindern und Jugendlichen, vor allem wenn deren Eltern sie nicht unterstützen können oder wollen. Ein Viertel ist dafür, dass der Staat auch Defizite in Erziehungsfragen ausgleichen sollte... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung