• 19. Februar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Kindererziehung verläuft häufig nach dem Sprichwort: Wie man in den Wald hineinruft, so tönt es zurück. - © Radius Images/corbis

Pädagogik

Im Irrgarten der Erziehungsgurus2

  • Die einen sehen heutige Kinder als verwöhnte Tyrannen, die anderen als angepasste Untertanen.

"Die Kinder von heute sind Tyrannen. Sie widersprechen ihren Eltern, kleckern mit dem Essen und ärgern ihre Lehrer." Wer heute solches ausspricht, wird viel Zustimmung bekommen - oder auch den Hinweis, dass diese Aussage uralt ist. Der deutsche Verhaltenspädagoge und Erziehungsberater Gerhard Spitzer zitiert sie genüsslich zu Beginn seines Buches... weiter




Nicht ohne mein Smartphone: Für den Umgang mit digitalen Medien bedarf es einer technologischen Kulturtechnik. - © Corbis/Erik Tham

Internetabhängigkeit

Verloren im Netz4

  • Generation Online: Alt und jung braucht Medienkompetenz, damit der Umgang mit Internet & Co nicht zur Sucht wird.

Schon am Weg zur Schule versuchen sie, im aktuell angesagtesten Spiel das nächste Level zu erreichen. Unter dem Bankfach werden, sofern das Gerät nicht zuvor vom Lehrer eingesammelt wurde, heimlich Nachrichten verschickt und empfangen. Und auch den größten Teil des restlichen Tages widmen die Kids der schönen neuen Welt des Internets... weiter




Hat Finanzminister Schelling Grund zum Lachen? - © Foto: apa/Helmut Fohringer

Leserbriefe

Leserforum: Gruppenbesteuerung, Erziehung, Ernährung

Finanzminister verhindern Steuereinnahmen Ausgerechnet die Großunternehmen zahlen kaum Steuern. Das gelingt mithilfe der Gruppenbesteuerung. Den Unternehmen sind keine Vorwürfe zu machen. Es waren die Finanzminister Pröll/Fekter/Spindelegger, die steuersparende Wünsche der Unternehmen einfach durchgewunken haben... weiter




Gewalt in der Erziehung

"Gewalt kommt noch viel zu häufig vor"7

  • Während körperliche Gewalt in der Kindererziehung weniger wird, nimmt die psychische Form zu.

Wien. Das zweijährige Mädchen Leonie, das vom Vater verbrüht wurde, ist am Montag im Wiener SMZ Ost seinen Verletzungen erlegen. Gegen den Vater wird nun wegen "Quälens oder Vernachlässigens unmündiger, jüngerer oder wehrloser Personen" ermittelt. Dieser soll das Kleinkind als Strafe unter der Dusche mit heißem Wasser verbrüht haben und sagte aus... weiter




Erziehung konnte anno dazumal auch eine sehr handfeste Sache sein. Heute ist vieles unklar: Lieber Nein sagen oder nachgeben? Im Ratgeber nachschlagen oder auf das Bauchgefühl setzen? Und: Wie finde ich meinen ganz eigenen Erziehungsstil, den heute so viele suchen? - © SuperStock/Corbis

Erziehung

Ich zähl’ jetzt bis drei...9

  • Nein heißt nein? Ein Gespräch mit der Leiterin von Jesper Juuls Familylab über die Schwierigkeiten der Kindererziehung - zwischen Ratgebern und Bauchgefühl, Zeigefinger-Pädagogik und Führungslosigkeit.

Dass Erziehung kein Kinderspiel ist, weiß man spätestens beim ersten Tobsuchtsanfall an der Supermarktkasse. Wenn man unter Schweiß versucht, das schreiende Kind in den Kinderwagen zu setzen und es gleichzeitig vom Ausräumen der Regale abzuhalten. Eine Situation... weiter




Sexualität

Männer mit größeren Hoden kümmern sich weniger um die Kinder

  • "Jedenfalls könne das Vorhandensein großer Hoden nicht "als Entschuldigung dafür herhalten, ein sorgloser Vater zu sein".

Washington. Je kleiner die Hoden eines Mannes sind, desto höher ist einer Studie zufolge die Wahrscheinlichkeit, dass er sich bei der Versorgung seiner Kinder besonders fürsorglich zeigt. Im Gegenzug ergab sich bei den Messungen von Wissenschaftlern von der Emory-Universität im US-Bundesstaat Georgia: Je größer die Hoden eines Mannes waren... weiter




Den Erziehungsstil beeinflusst das Gen DRD2. - © fotolia

Mutter

Krise und Gen machen Mütter ruppiger3

  • Ungewissheit über die Zukunft in der Wirtschaftskrise ändert den Erziehungsstil.

Washington. (dpa/est) Wirtschaftskrisen und ein Gen haben Einfluss auf den Erziehungsstil: Der Beginn der Finanz- und Bankenkrise in den USA soll manche Mütter dazu gebracht haben, ihr Kind eher anzuschreien oder gar zu schlagen. Dieser Effekt sei aber nur bei Frauen mit einer speziellen Gen-Variante zu beobachten... weiter




Erziehung

Ab wann soll der Staat Kinder erziehen?2

  • Zum Artikel von Bernd Vasari, 11. Juni

Das will Wiens Stadtschulratspräsidentin Susanne Brandsteidl und offensichtlich nicht nur sie: "Um die Leseschwächen zu beheben, wäre neben dem Pflicht-Kindergarten ab dem ersten Lebensjahr auch die Einführung der Ganztagsschule nötig. So könnte sichergestellt werden... weiter




Die perfekte Mutter, das perfekte Kind, das perfekte Leben? Eine anstrengende Illusion. - © Corbis

Psychologie

Mama am Pranger2

  • Mütter stehen unter Beobachtung: Wer Kinder hat, weiß es besser. wer keine hat, hat so seine Theorien, wie das eigentlich ginge, mit der Erziehung. Und wenn alles bestens läuft, bleiben die Kids womöglich im "Hotel Mama" hängen.

Mütter müssen einiges aushalten. Nicht nur, dass sie zwischen Job, Kind und Haushalt balancieren und immer schön versuchen dürfen, alle Bälle in der Luft zu behalten – so kommen Kinderkrankheiten sicher immer in Jobstress-Phasen und dann sind natürlich weder Väter noch Omas noch Babysitter verfügbar... weiter




"Im Grunde geht es bei Erziehung doch immer um die Beziehung zwischen Eltern und Kindern", meint Regisseurin Jacqueline Kornmüller. Im Bild eine Polsterschlacht aus "Das Kind". - © Helmut Wimmer

Theater

"Etwas Großes werden"12

  • Die Theatermacher befragten 365 Menschen nach ihrer Kindheit.

Wien. "Mit Papa spielen, das war für mich immer etwas Besonderes, nichts Normales, weil es eben so selten war", sagt Peter und erzählt weiter von jenen raren Momenten, wenn sein Vater etwa während der Sommerurlaube mit ihm Späße getrieben hat. Doch seine Kindheitserinnerungen nehmen bald eine jähe Wendung... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung