• 22. Februar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Weinstein beteuert bis heute, keine sexuelle Gewaltgegen Frauen angewandt zu haben. - © APAweb, Reuters, Andrew KellyVideo

Belästigungsvorwürfe

New York verklagt Weinstein2

  • Staatsanwalt spricht von "bösartiger und ausbeuterischer Misshandlung" von Mitarbeitern.

New York/Hollywood. Im Skandal um den Filmproduzenten Harvey Weinstein hat der US-Staat New York dessen Firma Weinstein Company sowie die Gründer Harvey und Robert Weinstein wegen Verletzung der Bürgerrechte, Menschenrechte und des Arbeitsrechts verklagt... weiter




Aufbruch in die Neue Welt: 1938 wird Lilly Renée Wilheim, deren Künstlername später Lily Renée lauten wird, mit dem "Kindertransport" aus Wien verschickt. Ihr Lebensweg wurde 2011 von Trina Robbins in obigem Buch als Comic verfasst. - © imagedepotpro/Gettyimages/WZ-Montage

Porträt

Vom Schicksal gezeichnet4

  • Aus Wien 1938 vertrieben, in New York zueinander gefunden: Besuch bei der 96-jährigen Lilly Phillips, die mit Eric Peters Comics zum Überleben zeichnete.

Eine Kunstromanze fern der alten Heimat, von nur zehn Jahren Dauer: 1943 heiratet in New York der Cartoonist Eric Peters, 44, eine halb so alte Mode- und Comic-Zeichnerin. Lilly Renée Wilheim stammte wie ihr Mann aus Wien. Beide waren am gleichen Tag geboren, einem 12. Mai. Beide waren nach dem "Anschluss" geflohen... weiter




Land unter im Flughafen: Im Terminal 4 am stark frequentierten John F. Kennedy International Airport musste der Betrieb eingestellt werden.  - © APAweb / REUTERS, Andrew Kelly

Kältewelle

New Yorker Airport-Terminal überflutet2

  • Ein Rohrbruch am JFK-Flughafen verstärkte das von der Kältewelle verursachte Flugchaos.

New York. Eine Überschwemmung am New Yorker John-F.-Kennedy-Flughafen hat das durch die Kältewelle entstandene Flugchaos noch einmal verstärkt: In einem Teil des Terminals 4 stand das Wasser am Sonntag nach einem Rohrbruch acht Zentimeter hoch, wie die für den Flughafen verantwortliche Hafenbehörde von New York und New Jersey mitteilte... weiter




In New York meldete der Wetterdienst am Samstag die niedrigsten jemals registrierten Tageshöchsttemperaturen. - © APAweb, afp, Jewel Samad

Wetter

Eisige Kälte hat USA fest im Griff11

  • Der extreme Winter in den USA führt zu Flugchaos in New York, eine AUA-Maschine musste umdrehen.

New York/Wien/Schwechat. Die extreme Kälte und die Auswirkungen eines schweren Wintersturms im Osten der USA und Kanadas haben am Samstag zu Chaos im Flugverkehr geführt. Laut Wetterdienst soll die arktische Kälte bis in die kommende Woche anhalten. Besonders betroffen war der Flughafen JFK in New York... weiter




"Ich bin unkompliziert" und "Ich ziehe keine Bilanz": Zwei Wesenszüge der 1927 in Wien geborenen Fotografin Lisl Steiner, hier im Hotel Sacher in Wien.  - © Stanislav Jenis

Porträt

Neugier, Humor und Improvisation13

  • Ihrer Geburtsstadt Wien blieb die 1938 nach Übersee emigrierte Lisl Steiner immer verbunden. Kürzlich feierte die Fotografin und Zeichnerin hier ihren 90. Geburtstag.

Eine formidable Lockenmähne. Und jede Menge Armbänder. In Grün, Rot, Goldbraun, Orange funkeln sie. Dazu etliche große bis sehr große Ringe an den Fingern. Lisl Steiner ist das, was man in Wien eine Erscheinung nennt. Sie fällt auf. Dabei wirkt sie ausnehmend freundlich und entspannt. Klarer Blick. Keine Allüren... weiter




Polizeiabsperrung in der Nähe des Times Square am Montagnachmittag. - © APAweb / AP, Charles Zoeller

New York

Explosion war versuchter Terroranschlag2

  • Im U-Bahn-Durchgang beim Times Square löste eine Detonation einen Großeinsatz aus.

New York. Bei der Explosion in einer U-Bahn-Station in New York hat es sich um einen versuchten Terroranschlag gehandelt. Das sagte Bürgermeister Bill de Blasio am Montag in New York vor Journalisten. Nach ersten Erkenntnissen gehen die Behörden von einem Einzeltäter aus. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 27 Jahre alten Mann... weiter




"Das Nachtleben ist Teil des New Yorker Schmelztiegels", erklärte Bürgermeister de Blasio. "Wir wollen eine Stadt, in der Menschen hart arbeiten können und dann das Nachtleben ohne obskure Tanzverbote genießen können." - © APAweb/AP/ABC, Eric McCandless

Nachtleben

New Yorker dürfen künftig ganz legal das Tanzbein schwingen3

  • Verbot aus dem Jahr 1926 endgültig zu den Akten gelegt.

New York. Die Entertainment-Metropole New York hat ein mehr als 90 Jahre altes Tanzverbot endgültig zu den Akten gelegt. Bürgermeister Bill de Blasio unterzeichnete am Montag (Ortszeit) eine Vorlage zur Aufhebung der Bestimmung aus dem Jahr 1926. Rein formell hatte sie das Tanzen in tausenden New Yorker Bars... weiter




Paris ersetzt die alten Kioske (oben) durch neue. - © afp/Demarton/Guay

Paris

Abschied vom Zeitungskiosk10

  • In Zeiten sinkender Zeitungsauflagen verschwindet der ikonische Zeitungskiosk. Damit geht auch ein Stück Kultur verloren.

Paris. Sie gehören zum Stadtbild von Paris wie die Straßencafés und der Eiffelturm - und zum Inventar: die Kioskpavillons. Die dunkelgrünen Häuschen mit der gusseisern verzierten Kuppel vermitteln ein Gefühl von Vertrautheit und Behaglichkeit in der Anonymität der Großstadt... weiter




Ralph Northam wird neuer Gouverneur von Virginia. - © ap/Owen

USA

Demokratischer Hoffnungsschimmer

  • Nicht nur in ihren Hochburgen New York und New Jersey gewann die US-Partei, sondern auch im "Swing State" Virginia.

Washington. (da) "Ich habe nicht mit diesem Tritt in den Hintern gerechnet." Der demokratische Senator Chris Murphy konnte das Glück kaum fassen, das seine Partei in der Nacht auf Mittwoch widerfahren ist. Denn das Gesäß stand für die Republikaner. Nach einem Jahr Präsidentschaft von Donald Trump - der ultimativen Demütigung nach Barack Obamas... weiter




Anhänger der Demokraten feiern, dass sie den Gouverneur für Virginia gewonnen haben. - © APAweb/AP, Jahi Chikwendiu/The Washington Post

USA

Wahlerfolg für Demokraten in drei Bundesstaaten6

  • Bill de Blasio bleibt Bürgermeister der Millionenmetropole New York.

Washington. Ein Jahr nach der Wahl von US-Präsident Donald Trump ist die Demokratische Partei wieder im Aufwind. Die Kandidaten der Demokratischen Partei in den USA haben Medienberichten zufolge sowohl die Gouverneurswahlen in den Ostküstenstaaten Virginia und New Jersey als auch die Bürgermeisterwahl in der Millionenmetropole New York für sich... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung