• 26. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

UNO

Guterres vemisst Dringlichkeit beim Thema Klimaschutz1

New York. Mit eindringlichen Worten hat UNO-Generalsekretär Antonio Guterres die internationale Gemeinschaft zu mehr Engagement beim Kampf gegen den Klimawandel aufgerufen. Es sei höchste Zeit, "die Lähmung zu durchbrechen", bevor es zu spät sei, sagte Guterres in einer Rede im Hauptquartier der Vereinten Nationen in New York... weiter




Während in Europa die meisten Flüchtlinge obdachlos sind, werden die Migranten im texanischen Brownsville festgehalten, wie in diesem Anhaltezentrum, wo Kinder von ihren Eltern getrennt wurden. - © APAweb / AFP, Loren ELLIOTT

Weltflüchtlingstag

Guterres besorgt über Umgang mit Flüchtlingen

  • Die "Integrität des internationalen Flüchtlingsregimes" muss wiederhergestellt werden, sagt der UNO-Generalsekretär.

New York. UNO-Generalsekretär Antonio Guterres hat sich anlässlich des Weltflüchtlingstages "zutiefst besorgt" darüber gezeigt, "immer öfter Situationen zu sehen, in denen Flüchtlinge nicht den Schutz erhalten, den sie benötigen und auf den sie Anspruch haben... weiter




Offizielle Feiern in Jerusalem, Proteste mit zahlreichen Toten im Gazastreifen.  - © APAweb / REUTERS, Mohamad Torokman

Jerusalem

Zahlreiche Tote bei Protesten gegen neue US-Botschaft4

  • Nahostkonflikt war auch Thema beim Wien-Besuch des UN-Generalsekretärs Guterres.

Jerusalem. Die USA haben am Montag ihre neue Botschaft in Jerusalem offiziell eröffnet. Schon Stunden vor der Eröffnung kam es zu heftigen Protesten der Palästinenser. Mehr als 40 Palästinenser wurden nach Angaben des Gesundheitsministeriums im Gazastreifen bei Konfrontationen mit israelischen Soldaten an der Grenze zu Israel erschossen... weiter




Die Rebellen halten an ihrem Land fest und verhandeln nicht über einen Abzug. - © APAweb/AFP, Sana

Ost-Ghuta

Syrische Rebellen lehnen Verhandlungen über Abzug ab2

  • Die syrische Regierung bringt Verstärkung nach Ost-Ghuta.

Damaskus/Beirut/New York. Eine der wichtigsten Rebellengruppen in Ost-Ghuta in Syrien lehnt Verhandlungen über einen von Russland vorgeschlagenen Abzug ab. "Über dieses Thema wird nicht verhandelt. Die Fraktionen von Ghuta und ihre Kämpfer und ihr Volk halten an ihrem Land fest und werden es verteidigen"... weiter




Die Situation in OSt-Ghuta ist dramatisch. - © APAweb/AFP, Abdulmonam Eassa

Krieg in Syrien

Die Lage in Syrien eskaliert5

  • Syrische Rebellen-Enklave Ost-Ghuta unter massivem Beschuss.

Damaskus. In Vorbereitung einer Bodenoffensive haben regierungstreue Truppen ihre schweren Angriffe auf die syrische Rebellen-Enklave Ost-Ghuta am Mittwoch unvermindert fortgesetzt. Nach einer kurzen Kampfpause in der Nacht habe der Beschuss mit Raketen und die Bombardierung des Gebiets im Umland der Hauptstadt Damaskus am Morgen wieder zugenommen... weiter




Rohingya warten an einem Straßenrand in Bangladesch. - © APA, af, Fred Dufour

Rohingya-Vertreibung

"Humanitärer Albtraum"2

  • UNO-Generalsekretär Guterres und USA verurteilen Vertreibung. Geeinigt hat sich die UNO nicht - wegen China.

Yangon (Rangun)/New York. Die Lage der Rohingya in Myanmar sei ein "Albtraum": Mit deutlichen Worten hat UNO-Generalsekretär Antonio Guterres ein Ende des militärischen Vorgehens gegen die muslimische Minderheit in der Unruheregion Rakhine gefordert. Der UNO lägen beängstigende Berichte über den Einsatz exzessiver Gewalt gegen Rohingya und schwere... weiter




Alexander Van der Bellen

Besuch in Malta und New York3

Bundespräsident Alexander Van der Bellen reist nächste Woche nach Malta; danach wird er nach New York fliegen, wo am Dienstag ein Treffen mit UNO-Generalsekretär Antonio Guterres geplant ist. Sowohl beim "Arraiolos"-Gipfel in Malta als auch bei der UNO-Vollversammlung will van der Bellen den Schwerpunkt seiner Gespräche auf die Klimakatastrophe und... weiter




Nordkorea

"Die gefährlichste Krise der Welt"2

  • UN-Generalsekretär Antonio Guterres in Sorge um den Frieden auf der koreanischen Halbinsel. Eskalation schreitet fort.

Seoul/Pjönjang. (apa/reuters/ dpa/sei) Der frühere australische Premier Kevin Rudd spricht fließend Mandarin, ist exzellenter Ostasien-Experte und hat beste Kontakte zur chinesischen Führung. Rudd gilt als besonnener, kühler Kopf. Als Rudd am Mittwoch in einer Analyse für den "Sydney Morning Herald"... weiter




António Guterres ist Generalsekretär der Vereinten Nationen. - © ap/Keystone/Salvatore Di Nolfi

Gastkommentar

Frauenrechte sind Menschenrechte2

  • Das Empowerment von Frauen und Mädchen ist der einzige Weg, ihre Rechte zu schützen.

In diesen schwierigen Zeiten, in denen unsere Welt immer chaotischer wird, werden die Rechte von Frauen eingeschränkt und verringert. Historische Ungleichheiten in Machtverhältnissen zwischen Männern und Frauen, die sich durch wachsende Ungleichheiten innerhalb und zwischen Gesellschaften und Ländern verschlimmern... weiter




Afrikas Erfolgsgeschichte ins Rampenlicht stellen: UNO-Generalsekretär António Guterres (M.) beim AU-Gipfel in Addis Abeba. - © ap/M. Ayene

UNO-Generalsekretär

Ein Kontinent der Hoffnung3

  • Gastbeitrag: Die Welt kann viel von der afrikanischen Weisheit, den Ideen und den Lösungen lernen.

Viel zu oft sieht die Welt Afrika durch das Prisma der Probleme. Wenn ich nach Afrika schaue, sehe ich einen Kontinent der Hoffnung, der Verheißung und mit großem Potenzial. Ich fühle mit verpflichtet, auf diesen Stärken aufzubauen und eine höhere Ebene der Zusammenarbeit zwischen den Vereinten Nationen und den Führenden und den Menschen Afrikas zu... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung