• 21. Januar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Cecilie Hollberg muss nach wie vor gegen veraltete Strukturen kämpfen. - © Maurizio Degl‘Inoocenti/epa/picturedesk

Italien

Florenz ist anders3

  • Cecilie Hollberg, Direktorin der Galleria Dell’Accademia, ist die einzige Frau an der Spitze eines staatlichen Museums in Italien.

Florenz. Als einen ihrer größten Erfolge in Florenz nennt Cecilie Hollberg das Copyright-Gerichtsurteil, dass Bilder der David-Statue nicht mehr für kommerzielle Zwecke benützt werden dürfen. Bis dahin war Michelangelos Statue auf Tassen bis Küchenschürzen überall zu finden... weiter




Ingrid Thurner ist Ethnologin, Publizistin im Bereich Wissenschaftskommunikation und Lehrbeauftragte am Institut für Kultur- und Sozialanthropologie der Universität Wien. Sie war jahrelang auch freie Mitarbeiterin des Weltmuseum Wien und des Museum Niederösterreich. Alle Beiträge dieserRubrik unter:www.wienerzeitung.at/gastkommentare

Gastkommentar

Zurück nach Afrika!6

  • Die französische Debatte um geraubtes Museumsgut verdeckt eine viel größere Schuld der einstigen Kolonialmächte.

Frankreich hat also beschlossen, ein paar Objekte an die westafrikanische Republik Benin zu überstellen - und zwar genau 26 Stück. Ob diese Rückgabe mehr ist als eine symbolische Geste, bleibt abzuwarten. Jedenfalls ist sie ein Signal für andere Länder, schleunigst ihre Kulturpolitik zu überdenken... weiter




Die Begegnung der nackten Majas: Goyas Original und Picassos Variation. - © Manuel Meyer

Museum

Die Wiese der Kunst4

  • Der Prado begeht sein 200-Jahr-Jubiläum mit Sonderausstellungen und einer Erweiterung durch Star-Architekten Norman Foster.

Madrid. Goyas gespenstische "Schwarze Malereien", "Die Hoffräulein" von Diego Velázquez oder Hieronymus Boschs "Garten der Lüste": Das Madrider Museo del Prado ist ein Museum der Superlative. Mit rund 8600 Gemälden, Zeichnungen und fast 700 Skulpturen ist der Prado heute eines der größten und weltweit bedeutendsten Kunstmuseen. Auf 40... weiter




Florentina Pakosta: "Revolverkopf" aus 1979. - © Bildrecht, Wien, 2018

Ausstellungskritik

Verschwinden des Subjekts3

  • Die Albertina präsentiert eine große Personale der Wiener Künstlerin Florentina Pakosta.

Zum 85. Geburtstag zelebriert die Albertina eine große Personale für die gesellschaftskritische Wiener Künstlerin Florentina Pakosta, die mit Vorliebe männliche Netzwerke und Machtspiele entlarvt. Nachdem sie hier schon 1984 und 2003 mit ihrem grafischen Frühwerk zu sehen war... weiter




Italien

Österreicher dürfen Museen leiten

  • Der Staatsrat bestätigte die Gültigkeit der Auswahlverfahren.

Der österreichische Kulturmanager Peter Assmann (54) behält seinen Museumschefposten in Mantua. Der Staatsrat in Rom, die höchste Instanz bei administrativen Verfahren, sprach sich am Montag für die Gültigkeit der Ernennung mehrerer nicht-italienischer Museumsdirektoren in Italien im Jahr 2015 aus... weiter




Beeindruckende Vita: der österreichische Kulturmanager Max Hollein. - © Frank Rumpenhorst/dpa

Museum

Hollein wechselt die US-Küste

  • Max Hollein verlässt San Francisco für die Leitung des New Yorker Metropolitan Museums.

New York. (cb/apa) "Ich habe es nie als Kriterium für mich gesehen, dass ich die allergrößte oder bedeutendste Institution führen muss. Ich wollte vielmehr immer an dem Ort, in dem Museum, in der Aufgabe sein, wo ich das Gefühl habe, mit der eigenen Arbeit einen Unterschied zu machen... weiter




Smartphone beim Fotografieren im Museum. - © APAweb, afp

Ausstellungen

Animationen, Apps und AR: Museen in USA modernisieren sich

  • Große Museen kämpfen um Aufmerksamkeit und wollen Erwachsene wieder stärker locken.

New York. Projektionen von Wellen vermitteln den Eindruck, am Strand zu stehen und nicht in der kürzlich eröffneten Ausstellung "Unseen Oceans". Schwarzlicht im abgedunkelten Raum lässt Modelle von Fischen aufleuchten, die unter Wasser in neongrün oder grellorange fluoreszieren... weiter




Die Wiener Secession und ihre goldene Kuppel werden derzeit saniert. - © APAweb, Roland Schlager

Wien

Secession: Mehrkostenbeteiligung offen1

  • Bei der Stadt Wien und beim Bund herrscht keine Euphorie über die Mehrkosten der Renovierung.

Wien. Stadt Wien und Bund lassen vorerst offen, ob sie sich an den Mehrkosten von 650.000 Euro für die Sanierung der Wiener Secession beteiligen. Sowohl aus dem Büro des Kulturstadtrats Andreas Mailath-Pokorny (SPÖ) als auch aus dem Bundeskanzleramt hieß es am Mittwochnachmittag, man werde die Sache prüfen und dann entscheiden... weiter




Facebook hatte die Abbildung der Venus von Willendorf zunächst als "gefährlich pornografisch" zensiert. - © APAweb, Helmut Fohringer

Museum

Facebook entschuldigt sich wegen Zensur der Venus1

  • Online-Netzwerk: Nacktabbildungen verboten, aber Ausnahmen für Statuen.

Menlo Park. Das Online-Netzwerk Facebook hat sich für die Zensur einer Abbildung der rund 30.000 Jahre alten Venus von Willendorf entschuldigt. "Wir entschuldigen uns für den Fehler", erklärte eine Facebook-Sprecherin am Donnerstag. Zwar seien Nacktabbildungen nach den Werbevorschriften auf dem Portal verboten... weiter




Kinderbuch

Von der Eis- zur Eisenzeit1

  • Bernhard Heeb, Kathrin Buchmann und Silvia Nettekoven: "Wie man ein Mammut jagt - Eine Zeitreise in unsere Vor- und Frühgeschichte"

In der Steinzeit fuhren die Leute mit dem Tretauto zum Dino-Steinbruch. Oder doch nicht? In Wirklichkeit war es natürlich ganz anders, und die Wissenschaft unterscheidet aus gutem Grund zwischen Alt-, Mittel- und Jungsteinzeit. Zwei Wissenschafter und eine Illustratorin haben sich nun zusammengesetzt und 50.000 bis 2500 Jahre zurückgeblickt... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung